Frech, flink und lebensfroh sind Eigenschaften, die auf Tanja Großer zutreffen, und zusammen ihrem Biss beim Angriff die richtigen Attribute für ein Vertragsverlängerung.

Der VC Wiesbaden verlängert den Vertrag mit Außenangreiferin Tanja Großer um ein Jahr. Die 23-Jährige bleibt so mindestens bis 2018 in Wiesbaden unter Vertrag. Außerdem wurde Tanja Großer von Bundestrainer Felix Koslowski zu den bald beginnenden Lehrgängen der Nationalmannschaft eingeladen.

 „Tanja ist in den letzten beiden Jahren zur Leistungsträgerin gereift. Sie hat als unsere stellvertretende Kapitänin Führungsverantwortung übernommen und nicht nur deshalb eine tolle Entwicklung genommen. Ich bin sehr froh, dass sie bleibt.“ – Chef-Coach Dirk Groß

Chef-Coach Dirk Groß begrüßt die Entscheidung der Berlinerin und freut sich auf ein weiteres gemeinsames Jahr bei den Hessen. „Ich fühle mich absolut wohl in Wiesbaden. Das Umfeld ist genial. Hier hat man die Möglichkeit sich nicht nur sportlich weiter zu entwickeln. Deshalb habe ich gerne verlängert“, beschreibt Groß ihre Motivation.

„Ich bekomme hier eine tolle Unterstützung und wenn es keine Gründe gibt zu gehen, warum sollte ich dann nicht verlängern.“ – Tanja Großer

Die gebürtige Berlinerin ist eine wahre Punktelieferantin. In der zurückliegenden Bundesliga-Hauptrunde war sie mit 273 erzielten Punkten Wiesbadens erfolgreichste Angreiferin. In der Liga erreichte sie mit diesem Wert Platz fünf. Der Lohn für diesen Erfolg erntet Tanja Großer in den kommenden Wochen.

„Sie hat sich die Nominierung zur Nationalmannschaft wirklich verdient.“ – Felix Koslowski.

Bundestrainer Felix Koslowski hat die Annahme-Außen-Spielerin zur Nationalmannschaft berufen. „Tanja ist Stammspielerin beim Drittplatzierten der Bundesliga. Sie ist eine Persönlichkeit auf dem Spielfeld und hat maßgeblichen Anteil am diesjährigen Erfolg des VC Wiesbaden. Unter den vier Halbfinalteilnehmern ist Tanja eine der wenigen deutschen Außenangreiferinnen in der Startformation.“

Im Schulsport wird Ihr die Eins sicher sein

Die dienstälteste VCW-Angreiferin ist in der kommenden Saison auch abseits des Spielfeldes gefordert. Tanja Großer drückt neben dem Profisport bereits seit letztem Sommer die Schulbank. Ihr großes Ziel lautet, ihr Fachabitur zu schaffen: „Ich finde es toll, dass der VC Wiesbaden mich auch hierbei unterstützt“, sagt die Außenangreiferin. An fünf Vormittagen reist sie in der kommenden Spielzeit vormittags zum Unterricht nach Frankfurt und wird dann erst abends mit der Mannschaft trainieren.

„Sie muss sich an die Doppelbelastung natürlich erst einmal gewöhnen. Aber ich bin sicher, dass sie das schaffen wird.“ – Dirk Groß, Chef-Coach

Im Rahmen der Vertragsverlängerung begrüßte auch VCW-Geschäftsführerin Nicole Fetting die Entscheidung von Großer und betonte, dass beim VCW alle Spielerinnen die Möglichkeit erhielten, ihre duale Karriere zu verfolgen – und das der Verein alle  Sportlerinnen auf ihrem Weg auch jenseits des Volleyballsports unterstütze.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Merken

Merken

Merken

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!