Zum abschließenden Höhepunkt der „Liederinsel“ wird es am 26. März einen gemeinsamen Auftritt unter dem Titel „Singfest“ aller teilnehmenden Kinder im Großen Haus des hessischen Staatstheaters geben.

Die „Liederinsel“ beschreibt ein Projekt indem Wiesbadener Schüler traditionelle und zeitgenössische Lieder pflegen. Ein Projekt, mit dem die Wiesbadener Musik- und Kunstschule und Wiesbadener Musikakademie seit 2015 den Schulalltag von Grundschülern musikalisch auflockert. Mit dem die Schulen in Zusammenarbeit mit der WMK an das mehr in Vergessenheit geratene deutsche Liedgut erinnern.

Staatstheater Wiesbaden, kurzgefasst

Was: Konzert – „Liederinsel“
Wann: Samstag, 26. März, 11:00 Uhr
Wo: Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Großes Haus, Christian-Zais-Straße 3, 65189 Wiesbaden (Karte + Navigation)
Eintritt: frei

Karten sind an der Theaterkasse, telefonisch unter +49 611 132 325 oder auf www.staatstheater-wiesbaden.de erhältlich.
Die nächsten Vorstellungen sind am Freitag, 17. März und am Samstag, 25. März.

Mit dem aktuellen Projekt-Kurs knüpfen alle Beteiligten an den großen Erfolg vom letzten Jahr an. Bereits 2015 war das Projekt ein reisen Erfolg erklärt der Direktor der WMK, Christoph Nielbock.

„Das gemeinsame Singen beeinflusst das frühkindliche Lernpotenzial und fördert Sprachentwicklung, Emotionalität, soziale Fähigkeiten und Kommunikation.“ – Christoph Nielbock

Vor allem ausländische und Flüchtlingskinder schätzen die „Liederinsel“, fällt den Kindern der melodische gestützte Spracherwerb doch deutlich leichter – als das stupide Auswendiglernen in der Schulbank. Das zeigt sich auch in der Praxis in den Deutsch-Intensivklassen.

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!