Corona hat unser Leben klein gemacht. Über 634 Tore, 20 Kinobesuche, klassische Konzerte und Opernarien. Eine kleine Auswahl von Dingen, die uns die Pademie weggenommen hat. Und jetzt kommt der Restart.

Restart. Zum Auftakt startet Drachenreiter wieder in den Kinos, sobald diese öffnen dürfen: Ein kleiner Drache mit einem großen Traum und ein Abenteuer, wie gemacht für die Kinoleinwand. Silberdrache Lung, Koboldmädchen Schwefelfell und der Waisenjunge Ben nehmen das Publikum mit auf die Suche nach dem Saum des Himmels – ein magisches Abenteuer für die ganze Familie!

Eifel in Love

Hochkarätige internationale (Eigen-) Produktionen wie Breakin news in Yuba County (24. Juni), 100% Wolf (1. Juli), Monster Hunter (1. Juli), Tides (26. August), Eifel in Love (16. September), Welcome to Racoon City (25. November), das Rebooter der immens erfolgreichen Resident Evil-Reihe, und After Love, der heiß ersehnte dritte Teil der epischen Liebesgeschichte zwischen Tessa und Hardin, versprechen Kinogenuss vom Feinsten.

Ostwind

Darüber hinaus gibt es 2021 auch ein Wiedersehen mit Ostwind, Mika und Ari im großen Finale der erfolgreichen Pferdefilmreihe: Ostwind – Der große Orkan kommt am 29. Juli in die Kinos. Alle Eberhofer-Fans dürfen sich auf den 5. August freuen, dann startet mit Kaiserschmarrndrama die inzwischen siebte Verfilmung der Kultromane von Rita Falk in den Kinos.

Sönke Wortmanns neuester Film Contra wurde auf dem 16. Zürich Film Festival bereits mit Standing Ovations gefeiert, Hauptdarstellerin Nilam Farooq erhielt für ihre schauspielerische Leistung als Jura-Studentin Naima jüngst den Bayerischen Filmpreis als Beste Darstellerin – am 28. Oktober startet der Film nun endlich auch in den Kinos. Zum Jahresabschluss bietet Caveman (23. Dezember) mit Moritz Bleibtreu in der Hauptrolle ebenfalls große Kinounterhaltung.

Freibad

Und auch 2022 bietet viele weitere Filmhighlights, auf die sich die Kinozuschauer*innen freuen dürfen: Das Kinojahr beginnt mit Der Nachname (20.Januar), der Fortsetzung der amüsant-entlarvenden Gesellschaftskomödie Der Vorname aus dem Jahr 2018, und Anika Deckers neuer Komödie Liebesdings (17. Februar) mit Elyas M’Barek in der Hauptrolle, die die turbulente Liebesgeschichte um einen gefeierten Schauspielstar auf der Flucht vor den Medien und der eigenen Vergangenheit erzählt. Ebenfalls für 2022 angekündigt sind Leander Haußmanns Stasikomödie, Doris Dörries Freibad (1. September), Guglhupfgeschwader (4. August), Sonne und Beton, nach dem gleichnamigen Besteller von Felix Lobrecht, sowie Bora Dagtekins neueste Regiearbeit, die am 27. Oktober in die Kinos kommen wird.

Hier die neuen Titel und Starttermine für die Verleihstaffel 2021 / 2022 im Überblick:

Wiederaufführung DRACHENREITER
24.06.2021 BREAKING NEWS IN YUBA COUNTY
01.07.2021 100% WOLF
01.07.2021 MONSTER HUNTER
29.07.2021 OSTWIND – DER GROSSE ORKAN
05.08.2021 KAISERSCHMARRNDRAMA
26.08.2021 TIDES
02.09.2021 AFTER LOVE
16.09.2021 EIFFEL IN LOVE
28.10.2021 CONTRA
25.11.2021 WELCOME TO RACCOON CITY
23.12.2021 CAVEMAN
TBA STASIKOMÖDIE
20.01.2022 DER NACHNAME
17.02.2022 LIEBESDINGS
26.05.2022 MIA AND ME
04.08.2022 GUGLHUPFGESCHWADER
01.09.2022 FREIBAD
27.10.2022 UNTITLED BORA DAGTEKIN PROJEKT
TBA SONNE UND BETON

Foto oben ©2021 Hanna Binke und Luna Paiano in OSTWIND – DER GROSSE ORKAN

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Das Kinoprogramm im Cineplex finden Sie unter www.cineplex.de.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!