Über den Radstreifen wurde heiß diskutiert. Weil die Fahrbahndecke fällig war, wird das Projekt mit angegangen. Damit wird eine wichtige Achse zwischen der Innenstadt und Sonnenberg geschlossen.

Was als Sanierung geplant war hat sich zu einem Projekt mit Radfahrstreifen und breiten Gehwegen entwickelt, denn im Zuge der Fahrbahnsanierung der Sonnenberger Straße zwischen Kureck und Josef-von-Lauff-Straße wird die Straße verengt und beidseitig Radverkehrsanlagen eingerichtet. Außerdem wird der südliche Gehweg aufgewertet. Zum Spatenstich haben sich am 17. September Verkehrsdezernent Andreas Kowol, Theo Baumstark, Ortsvorsteher von Nordost, Dr. Gerhard Uebersohn, Vorsitzender des Ausschusses für Planung, Bau und Verkehr, Monika Becht, Stadtverordnete und Mitglied des Ortsbeirats Sonnenberg, sowie Mitarbeitern des Tiefbau- und Vermessungsamts zusammengefunden.

„Mit der Radverbindung entlang der Sonnenberger Straße vervollständigen wir eine bedeutende Achse zwischen der Innenstadt und den Vororten Sonnenberg und Rambach, die bereits im Jahr 2006 per Beschluss des Ausschusses für Planung, Bau und Verkehr gefordert wurde.“ – Stadtrat Andreas Kowol.

Darüber, dass nun endlich diese Lücke geschlossen werde und so die Innenstadt auch für die Menschen aus den Vororten mit dem Fahrrad angenehmer zu erreichen sei, freute Wiesbadens Verkehrsdezernenten sehr. Der Ortsvorsteher Theo Baumstark hob im Rahmen des Ortstermins die historische Bedeutung der Sonnenberger Straße hervor.

„Kaiser Wilhelm, der gerne in Wiesbaden zu Gast war, würde sich freuen, den neuen Radfahrstreifen auf der Sonnenberger Straße für seine Ausritte Richtung Sonnenberg zu nutzen.“ – Theo Baumstark, Ortsvorsteher Norost

Zur Baumaßnahme. In Fahrtrichtung Sonnenberg wird ein Radfahrstreifen eingerichtet, der als Protected Bike Lane zusätzlich durch Schutzelemente baulich von der restlichen Fahrbahn abgetrennt wird. Auf der anderen Seite werden Schutzstreifen eingerichtet. Darüber hinaus wird nach Abschluss der Baumaßnahme auf dem südlichen Gehweg mehr Platz für Fußgänger zur Verfügung stehen, was insbesondere Menschen mit Kinderwagen, Rollstühlen und oder Rollatoren zugutekommt.

Einzelne Bauphasen

Die vorbereitenden Maßnahmen begannen bereits Ende August; bis Mitte November werden die Arbeiten voraussichtlich beendet sein. Der Ausbau erfolgt in insgesamt sieben einzelnen Bauphasen unter Teilsperrung einzelner Fahrbahnbereiche. Für die Erneuerung der Fahrbahndecken sind an zwei Wochenenden Vollsperrungen erforderlich, die jeweils sonntags stattfinden. Alle Bürgerinnen und Bürger werden für mögliche Verkehrsbehinderungen um Verständnis gebeten.

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Nordost lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite des Wiesbadener Radbüros finden Sie unter www.wiesbaden.de.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!