Zwei Städte, ein System, ein Preis: Das Fahrradvermietsystem von ESWE Verkehr und MVG „meinRad“ setzen auf  einheitlichem Tarife.

Mit der Genehmigung des Tarifsystems von„meinRad in einer Sondersitzung des Wiesbadener Ausschuss für Planung, Bau und Verkehr sind am Mittwochabend im Rathaus die letzten
strukturellen Fragen für den Start des Fahrradvermietsystems von ESWE Verkehr geklärt.

„Wir freuen uns, unseren Kunden einen speziellen Vorteilstarif bieten zu können.“ – Jörg Gerhard, Geschäftsführer von ESWE Verkehr

Von Juli an soll Wiesbaden jetzt sein eigenes stadtweites Fahrradmietsystem MeinRad bekommen. Dabei setzen die Verantwortlichen auf das in Mainz etablierte Mietsystem MVGmeinRad. Das vorgelegte Preismodel sieht vor, dass ÖPNV-Kunden und Studierende für die erste Stunde und dann für jede weitere halbe Stunde den Vorteilspreis von nur 0,75 Euro bezahlen. Bei einem Jahres-
Abonnement für 6 Euro pro Monat ist bei jeder Ausleihe die erste Stunde frei.

„Der Vorteilstarif unterstreicht die Vernetzung aller Systeme, die wir als Mobilitätsanbieter neben dem klassischen Busverkehr organisieren wollen.“ – Jörg Gerhard, Geschäftsführer von ESWE Verkehr

Der Basispreis für alle anderen Kunden von meinRad liegt bei 1,50 Euro für die erste Stunde und dann für jede weitere halbe Stunde. Auch hier gibt es ein Abonnement für 7,50 Euro im Monat inklusive kostenfreier Ausleihe für jeweils eine Stunde.

„Wir denken beim Thema Mobilität nicht mehr in Landes- oder Städte-Grenzen, sondern wollen unseren Kunden optimale und flexible Lösungen bieten.“ – Jörg Gerhard, Geschäftsführer von ESWE Verkehr.

Sowohl beim Vorteilstarif für ÖPNV-Kunden und Studierende wie auch im normalen Basistarif gibt es eine Tageskarte für einheitlich 9 Euro. Da ESWE Verkehr mit der Mainzer Mobilität kooperiert, gelten für beide Fahrradvermietsysteme die gleichen Preise.

„In Wiesbaden leuchten die Räder im typischen ESWE-Orange, in Mainz sind sie Melonen-Gelb.“ – Jörg Gerhard, Geschäftsführer von ESWE Verkehr.

Obwohl in Wiesbaden die Räder an sogenannten „Freien Stationen“ per App innerhalb eines
definierten Fensters zurückgegeben werden, ist das System mit einer Andock-Nase am Fahrrad auch mit Mainz kompatibel. Wiesbaden und Mainz verfügen über den gleichen Radtyp, allein die Farbe unterscheidet sich: In Wiesbaden leuchten die Räder im typischen ESWE-Orange, in Mainz sind sie Melonen-Gelb.

MerkenMerken

MerkenMerken

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!