Menü

kalender

Februar 2024
S M D M D F S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
2526272829  

Partner

Partner

John Iredale im Fünfmeterraum

Rückschlag für SV Wehen Wiesbaden: Niederlage gegen Eintracht Braunschweig

Der SV Wehen Wiesbaden hat das Punkten verlernt. Im dritten Spie in Folge hat der Zweitligist gegen Tabellenschlusslicht Eintracht Braunschweig das Nachsehen. Die Niedersachsen gewinnen das Spiel in Wiesbaden mit 3:1 in Wiesbaden.

Volker Watschounek 3 Monaten vor 0

Das Selbstbewusstsein der Löwen war beeindruckend. Braunschweig spielte in der Brita Arena die zweite Halbzeit wie eine Topmannschaft. Wiesbaden war chancenlos.

In einem packenden Duell der 2. Fußball-Bundesliga musste der SV Wehen Wiesbaden eine bittere Heimniederlage gegen Eintracht Braunschweig hinnehmen. Das letzte Heimspiel des Jahres endete für die Gastgeber mit einem enttäuschenden 1:3 (0:1). Damit setzte sich die Negativserie der Hessen fort, die nun bereits das dritte Zweitligaspiel in Folge verloren haben.

SV Wehen Wiesbaden – Eintracht Braunschweig 1:3 (1:0)

Wiesbaden: 16 Florian Stritzel – 4 Sascha Mockenhaupt – 7 Robin Heußer (→ 66. Bätzner)– 9 Thijmen Goppel – 17 Florian Carstens (→ 86. Gino Fechner) – 26 Aleksandar Vukotic – Bjark-Halfdahn Jacobsen – 27 Nico Rieble (→ 77. Amir Catic) – 33 John Iredale (→ 66. Antonio Jonjic), 20 Hyun-Ju Lee (→ 77. Franko Kovacevic) – Ivan Prtajin


Braunschweig: Hoffmann – Ivanov, Bicakcic, Kurucay – Rittmüller (90.+3 Decarli), Krauße, Nikolaou (→ 46. Philippe), Donkor – Multhaup (46. Helgason) – Kaufmann (→ 88. Griesbeck), Gomez (→ 46. Krüger)
Tore: 1:0 Vukotic (18.), 1:1 Kaufmann (48.), 1:2 Philippe (56.), 1:3 Kaufmann (76.)
Gelbe Karten: Heußer / Kaufmann
Schiedsrichter: Max Burda (Berlin)
Zuschauer: 7700   

Vor 7726 Zuschauern starteten die Gastgeber in der Brita Arena druckvoll in die Partie. Bereits in den ersten Sekunden bot sich Hyun-Ju Lee die Möglichkeit zur Führung, doch der Braunschweiger Torwart Ron Hoffmann konnte den Schuss aus sechs Metern abwehren. Wenig später gelang Aleksandar Vukotic per Kopfball die Führung für den SV Wehen Wiesbaden (18. Minute). Trotz weiterer Chancen, unter anderem durch John Ireale, gelang es den Gastgebern nicht, ihre Führung auszubauen.

Kehrtwende

In der zweiten Halbzeit änderte sich das Bild des Spiels. Braunschweigs Trainer Daniel Scherning brachte frische Kräfte ins Spiel, und das zahlte sich schnell aus. Fabio Kaufmann erzielte in der 48. Minute den Ausgleichstreffer aus 17 Metern. Wenig später drehte Rayan Philippe mit seinem Treffer zum 2:1 (56. Minute) die Partie zugunsten der Niedersachsen.

Doppelschlag

Trotz prompter Reaktion von SVWW-Trainer Markus Kauczinski durch einen Doppelwechsel gelang es den Gastgebern nicht, das Blatt zu wenden. Im Gegenteil, Fabio Kaufmann sorgte mit seinem zweiten Treffer in der 77. Minute für die endgültige Entscheidung zugunsten der Braunschweiger.

Mit diesem Sieg verschaffte sich Eintracht Braunschweig nicht nur Luft im Abstiegskampf, sondern verkürzte auch den Rückstand auf den Relegationsplatz. Für den SV Wehen Wiesbaden bedeutet diese Niederlage einen Rückschlag. Nach dem Spieltag könnten die Hessen in der Tabelle drei Plätze abrutschen. 

Die letzten Spiele

10. Dezember, SV Wehen Wiesbaden – Eintracht Braunschweig > 1:3
03. Dezember, Holstein Kiel – SV Wehen Wiesbaden > 3:2
26. November, SpVgg Greuther Fürth – SV Wehen Wiesbaden > 2:0
12. November, SV Wehen Wiesbaden – 1. FC Kaiserslautern > 2:1
05. November 2023, Fortuna Düsseldorf – SV Wehen Wiesbaden > 1:3
29. Oktober 2023, SV Wehen Wiesbaden – Hansa Rostock > 1:0
21. Oktober 2023, VfL Osnabrück – SV Wehen Wiesbaden > 0:2
07. Oktober 2023, SV Wehen Wiesbaden – Hamburger SV > 1:1
30. September 2023, Hanover 96 – SV Wehen Wiesbaden > 2:0
23. September 2023, SV Wehen Wiesbaden – SV 07 Elversberg > 2:1
15. September 2023, SC Paderborn – SV Wehen Wiesbaden > 2:1
02. September 2023, SV Wehen Wiesbaden – Schalke 04 > 1:1
27. August 2023, 1. FC Nürnberg – SV Wehen Wiesbaden > 2:1
18. August 2023, SV Wehen Wiesbaden – Karsruher SC > 1:0
04. August 2023, Herta BSC Berlin – SV Wehen Wiesbaden > 0:1
29. Juli 2023, SV Wehen Wiesbaden – 1. FC Magdeburg > 1:1

2023/2024 | 2. Fußball Bundesliga, 16. Spieltag, Tabelle

# Mannschaft Sp. S U N Tore Pkt.
1 FC St. Pauli 15 8 7 0 29:13 31
2 Holstein Kiel 15 9 2 4 29:23 29
3 Hamburger SV 15 8 4 3 30:20 28
4 Fortuna Düsseldorf 15 8 3 4 34:18 27
5 SpVgg Greuther Fürth 15 8 3 4 24:17 27
6 Hannover 96 16 6 6 4 30:20 24
7 SV 07 Elversberg 15 7 3 5 24:25 24
8 Hertha BSC 15 6 3 6 31:25 21
9 SV Wehen Wiesbaden 16 6 3 7 18:21 21
10 SC Paderborn 07 15 6 3 6 23:27 21
11 1. FC Nürnberg 15 6 3 6 23:31 21
12 1. FC Magdeburg 15 5 4 6 27:24 19
13 Karlsruher SC 16 4 6 6 27:28 18
14 1. FC Kaiserslautern 15 5 3 7 26:32 18
15 Hansa Rostock 15 5 2 8 17:23 17
16 FC Schalke 04 15 5 1 9 27:33 16
17 Eintracht Braunschweig 16 3 2 11 14:30 11
18 VfL Osnabrück 15 1 4 10 14:37  

Ivan Prtajin 6
Hyun-Ju Lee 3
Aleksandar Vukotic 2
Lasse Günther 1
Robin Heußer 1
Max Reinthaer 1
Kian Froese 1
John Iredale 1
Amar Catic 1
Thijmen Goppel 1

Zuschauerschnitt

7219 + 10626 + 11003 + 7526 + 12100 + 8619 + 12100 + 7763 / 7= 9619,

Ausblick

17. Dezember, FC St. Pauli – SV Wehen Wiesbaden
Winterpause

Foto oben ©2023 Volker Watschounek

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Südost lesen Sie hier.

Die Internetseite des SV Wehen Wiesbaden finden Sie unter svww.de.

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.