Menü

kalender

März 2024
S M D M D F S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Partner

Partner

Abklatschen nach dem Sieg als Spitzenreiter.

Wehen Wiesbaden wieder eine Nacht lang Spitzenreiter

Ein Tor von Hyun-Ju Lee ebnete den Weg zum Triumph: Der SV Wehen Wiesbaden hat vom Freitagabend vorerst die Tabellenführung in der 2. Fußball-Bundesliga übernommen. Der Aufsteiger bezwang den ideenlosen Karlsruher SC vor 10626 Zuschauern mit 1:0.

Volker Watschounek 7 Monaten vor 0

Zum zweiten Mal in der jungen Saison übernachten die Fußball-Profis des SV Wehen Wiesbaden als Spitzenreiter. Das gibt Selbstvertrauen.

Der SV Wehen Wiesbaden setzte Flutichspiel am Freitagabend in der Brita-Arwena seine Serie fort und behält damit im dritten Spiel der neuen Saison seine Unbesiegbarkeit bei. Mit einem Traumtor von Hyun-Ju Lee  und eine solide Defensivleistung sicherte sich die Mannschaft von Trainer Markus Kauczinski am Ende verdient die drei Punkte und eine Nacht die Position vom Spitzenreiter.

Wehen Wiesbaden – Karlsruher SC 1:0 (1:0)

Wiesbaden: 16 Florian Stritzel – 4 Sascha Mockenhaupt (→ 67. Goppel) – 24 Marcus Mathisen – 17 Florian Carstens – 2 Martin Angha – 6 Gino Fechner (→ 83. 19 Bjarke Jacobsen) – 7 Robin Heußer – 29 Lasse Günther (→ 27 Nico Rieble) – 30 Kianz Froese (→ 66. Kovavevic) – 20 Hyunju Lee (→ 75. Jonjic– Ivan Prtajin

Karlsruher SC: Drewes – Jung – Bormuth (→ 73. Beifus) – Franke – Herold (→ 87.Rossmann) – Brosinski (→ 56. Zivzidaze) – Wanitzek – Jensen (→ 70. Burnic) – Nebel – Stindl – Schleusener (→ 70. Matanovic)

Tore: 1:0 Lee (22.)
Gelbe Karten: Fechner, Froese, Lee / Burnic

Schiedsrichter: Wolfgang Haslberger
Zuschauer: 10626

Vor 10626 Zuschauern brachte der Neuzugang Hyun-Ju Lee die Hessen in der 22. Minute in Führung. Der Treffer bedeutete nicht nur die Führung, sondern auch den siebten Punkt in der laufenden Saison für den SVWW, der bislang ungeschlagen ist. Zu Beginn des Spiels dominiertenn die Gäste das Spiel. Torwart Florian Stritzel stand gleich im Mittelpunkt. In der 8. Minute rettete er gegen Lars Stindl; in der 10. Minute verhinderte er den frühen Rückstand gegen Daniel Brosinski. Der SVWW überließ den Karlsruher SC zwar über weite Strecken den Ball wurde dann jedoch  bei Konter brandgefährich. So in der 17. Minute, als Lee mit einem präzisen Schlenzer aus 17 Metern das 1:0 gelang. Das Tor, gab den Hausherren zusätzlichen Auftrieb.

Defensiv, aber nicht mauernd

Kurz vor der Halbzeit rettete KSC-Torwart Patrick Drewes gegen den freien und durchstartenden Robin Heußer und verhinderte damit zur Pause einen höheren Rückstand für die Gäste, die in der zweiten Halbzeit vehement auf den Ausgleich drängten. Mit einer souveränen und konsequenten Defensivarbeit brachte der SV Wehen Wiesbaden den ersten Heimsieg der Saison sicher über die Zeit. Daran änderten auch die 7 Minuten Nachspiel nichts, die manchem mehr Verwunderung als Verständnis ins Gesicht zauberte.

Ausblick

Mit dem 1:0 setzt Wehen Wiesbaden  seinen Traumstart fort und ein klares Zeichen. Zum zweiten Mal in der jungen Saison übernachtet der SVWW an der Tabellenspitze. Das gibt Selbstvertrauen für das nächste Spiel, nächsten Sonntag, beim 1. FC Nürnberg. Das Spiel beginnt um 13:30 Uhr im Max-Morlock Stadion.

Die letzten Spiele

18. August 2023, SV Wehen Wiesbaden – Karsruher SC > 1:0
04. August, Herta BSC Berlin – SV Wehen Wiesbaden > 0:1
29. Juli, SV Wehen Wiesbaden – 1. FC Magdeburg > 1:1

2023/2024 | 2. Fußball Bundesliga, 3. Spieltag, Tabelle

# Mannschaft Sp S U N Tore Pkt.
1 SV Wehen Wiesbaden 3 2 1 0 03:01 7
2 F.C. Hansa Rostock 2 2 0 0 04:01 6
3 Holstein Kiel 2 2 0 0 03:01 6
4 Hamburger SV 2 1 1 0 07:05 4
5 1. FC Magdeburg 2 1 1 0 03:02 4
6 FC St. Pauli 2 1 1 0 02:01 4
7 Fortuna Düsseldorf 2 1 1 0 01:00 4
8 Karlsruher SC 3 1 1 1 05:05 4
9 SpVgg Greuther Fürth 2 1 0 1 06:02 3
10 FC Schalke 04 2 1 0 1 06:05 3
11 1. FC Kaiserslautern 3 1 0 2 04:07 3
12 Hannover 96 2 0 2 0 04:04 2
13 VfL Osnabrück 2 0 1 1 03:04 1
14 SV Elversberg 3 0 1 2 05:07 1
15 1. FC Nürnberg 2 0 1 1 02:04 1
16 SC Paderborn 07 2 0 1 1 01:06 1
17 Eintracht Braunschweig 2 0 0 2 01:03 0
18 Hertha BSC 2 0 0 2 00:02 0

Torschützenliste

Ivan Prtajin 1
Lasse Günther 1
Hyun-Ju Lee 1

Zuschauerschnitt

7219 + 10626 /2 = 8922

Ausblick

27. August, 1. FC Nürnberg – SV Wehen Wiesbaden
02. September, SV Wehen Wiesbaden – Schalke 04
15. September, SC Paderborn – SV Wehen Wiesbaden
23. September, SV Wehen Wiesbaden – SV 07 Elversberg
27. September, DFB-Pokal SV Wehen Wiesbaden – RB Leipzig
30. September, Hanover 96 – SV Wehen Wiesbaden
07. Oktober, SV Wehen Wiesbaden – Hamburger SV
21. Oktober, VfL Osnabrück – SV Wehen Wiesbaden
29. Oktober, SV Wehen Wiesbaden – Hansa Rostock
05. November, Fortuna Düsseldorf – SV Wehen Wiesbaden
12. November, SV Wehen Wiesbaden – 1. FC Kaiserslautern
26. November, SpVgg Greuther Fürth – SV Wehen Wiesbaden
03. Dezember, Holstein Kiel – SV Wehen Wiesbaden
10. Dezember, SV Wehen Wiesbaden – Eintracht Braunschweig
17. Dezember, FC St. Pauli – SV Wehen Wiesbaden
Winterpause

Foto oben ©2023 Volker Watschounek

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Südost lesen Sie hier.

Die Internetseite des SV Wehen Wiesbaden finden Sie unter svww.de.

 

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.