9 zu 20 Torschüsse, 6 zu 8 Eckbälle, 18 zu 5 Fouls, 1 Gelbe Karte, 1 Rote Karte und einen Ballbesitz-Quote von 33,8 Prozent. Da klingt das Ergebnis von 1:1 gegen den Hamburger SV schmeichelhaft.

Sonntag-Nachmittag, Britta-Arena. Bei leichtem Nieselregen entwickelt sich zwischen dem SV Wehen Wiesbaden und dem Hamburger SV eine muntere Zweitliga-Partie. 45 Minuten geht es rauf und runter. Mal stand Wiesbadens Torwart Lukas Watkowiak im Mittelpunkt, mal Daniel Heuer Fernandes. Auf Twitter liest sich das so: Die erste Großchance hat der SVWW. Zuerst probiert es Niemeyer, den Abpraller nimmt Lorch direkt. Der Ball geht Zentimeter links am Tor des HSV vorbei. – Auf der Gegenseite die nächste Chance, dieses Mal für den HSV. Freitstoß von halblinks, und Hinterseer nimmt die Hereingabe volley ab. Watkowiak ist zur Stelle, lenkt den Ball über den Pfosten. Stark Watti. 

Tor, Rote Karte und Unterzahl

Beide Teams kommen unverändert aus den Kabinen. Der Hamburger SV erhöht den Druck. In der 48. Minute kann Watkowiak einen Schuss von Tim Leibold nicht festhalten. Der Ball fällt nach vorne, direkt vor die Füße von Kinsombi. Er braucht den Fuß nur hinhalten und staubt zum 1:0 ab. Es kommt noch dicker. In der 56. Spielminute kommt es zu einem Foul von Aigner an Leipold. Nach dem Vidobeweis sieht Aigner rot. In Unterzahl tun sich die Wiesbadener erst schwer. Die Gäste aus Hamburg haben das Spiel fest in der Hand. Der SVWW zieht sich ganz zurück und hofft auf Konter. In der Nachspielzeit gelingt ihnen durch ein Last-Minute-Tor nach einem Eckball (90.+1) das 1:1 Unentschieden.

SV Wehen Wiesbaden – 1. FC Heidenheim, 0:0 (1:1)

SV Wehen Wiesbaden: 1 Lukas Watkowiak – 13 Jakov Medic – 16 Niklas Dams – 4 Sascha Mockenhaupt – 10 Sebastian Mrowca (c) – 19 Michel Niemeyer – 20 Moritz Kuhn – 24 Jeremias Lorch – 9 Manuel Schäffler – 7 Maximilian Dittgen – 32 Stefan Aigner

Hamburger SV: 1 Daniel Heuer Fernandes – 7 Khaled Narey – 4 Rick van Drongelen (C) – 28 Gideon Jung – Tim Leibold – 6 David Kinsombi – 29 Adrian Fein – 8 Jeremy Dudziak – 18 Bakery Jatta – 16 Lukas Hinterseer – 10 Sonny Kittel

Tore: 0:1 David Kinsombi (47.), 1:1 Törles Knöll (90.+ 1.)
Gelbe Karten: Sebastian Mrowca – Rote Karte: Stefan Aigner
Schiedsrichter: Sather (Grimma)
Zuschauer: 8.200

Das Spiel in Bildern

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Pressekonferenz nach dem Spiel

Ergebnisse – 2. Fußball-Bundesliga, 2019.2020, 10. Spieltag

Heim Gast
Hannover 96 SV Sandhausen 01:01
SSV Jahn Regensburg VfL Osnabrück 03:03
FC St. Pauli Karlsruher SC 02:02
Greuther Fürth SV Darmstadt 98 03:01
Erzgebirge Aue 1.FC Heidenheim 01:01
VfB Stuttgart Dynamo Dresden 03:01
Arminia Bielefeld Holstein Kiel 02:01
SV Wehen Hamburger SV 01:01
VfL Bochum 1. FC Nürnberg -:-

Tabelle – 2. Fußball-Bundesliga, 2019.2020, 11. Spieltag

Platz Mannschaft S U N Diff Pkt
1 Hamburger SV 7 4 1 18 25
2 Arminia Bielefeld 7 4 1 11 25
3 VfB Stuttgart 7 2 3 3 23
4 Erzgebirge Aue 5 4 3 1 19
5 Greuther Fürth 5 3 4 -1 18
6 1.FC Heidenheim 4 5 3 3 17
7 SSV Jahn Regensburg 4 4 4 4 16
8 Karlsruher SC 3 6 3 -2 15
9 1. FC Nürnberg 3 5 3 0 14
10 FC St. Pauli 3 5 4 0 14
11 SV Sandhausen 3 5 4 -1 14
12 Holstein Kiel 4 2 6 -3 14
13 Hannover 96 3 5 4 -4 14
14 SV Darmstadt 98 3 5 4 -4 14
15 VfL Osnabrück 3 4 5 1 13
16 SV Wehen 2 4 6 -11 10
17 VfL Bochum 1 6 4 -4 9
18 Dynamo Dresden 2 3 7 -11 9

Weitere Nachrichten zum SV Wehen Wiesbaden lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite des SV Wehen Wiesbaden finden Sie unter svww.de.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!