Rund um den 11. November finden in Gedenken an den Heiligen Martin die traditionellen Martinsumzüge statt – ziehen Kinder mit leuchtenden Laternen durch die Straßen von Wiesbaden.

Warum basteln überall Kinder Laternen? Warum ziehen Kindergartenkinder am 8. / 9. und 10. November mit leuchtenden Laternen hinter einem Pferd durch die Straßen? Der Heilige Martin: Wer war das eigentlich. Die 15-Jährige Sarah erklärt den brauch der Martinsumzüge: „Da war so ein Typ, der ritt im Winter so durch die Gegend (Anm. d. Red. In der gleichnamigen Volksweise aus dem 19. Jahrhundert heißt: „Ritt durch Schnee und Wind) – und dann saß da so ein Penner. Mit dem hat er seinen Mantel geteilt.“

Einst Bettler

Auch wenn Sarahs Geschichte sehr einfach ist, im Kern trifft sie den Punkt. Martin ist eine reale Person. Als Soldat und diente er der  römischen Armee. In seinem 15. Dienstjahr, so ist ünberliefert, traf er im Winter auf der Straße einen Bettler. Der ärmlich bekleidete Man bat ihn um eine Gabe, worauf Martin seinen Mantel mit dem Schwert teilte und dem Bettler eine Hälfte seines Mantels gab. In der darauf folgenden Nacht, so die Erzählung weiter, gab sich Jesus Christus im Traum Martin als Bettler zu erkennen. Das war für Martin der Auslöser sich taufen zu lassen, seinen Soldatendienst aufzugeben und Schüler des Kirchenlehrers Hilarus zu werden. 371 nach Christus wurde Martin zum Bischof von Tours geweiht…

Warum mit Laterne?

Die Martinsumzüge mit Laternen sind weit verbreitet. Einen begründeten Zusammenhang zur Laterne gibt es aber nicht. Das Laternenlaufen ist ein herbstlicher Brauch. es ist angelehnt an das Lichterfest. Heute findet es nahezu ausschließlich an Sankt Martin statt. Dabei ziehen Kinder nach Einbrechen der Dunkelheit singend mit einer Laterne von Haus zu Haus – oder eben bei einem Laternenumzug durch die Straßen.

Warum am 11. November?

Der Soldat und spätere Bischof Martin, der Heilige Martin ist am 8. November 397 gestorben. Drei Tage nach seinem Tod wurde er am 11. November  unter sehr großer Beteiligung der Bevölkerung beerdigt. Seitdem ist der 11. November sein Gedenktag.

Welches Lied an Sankt Martin?

Je nach Region und Brauch sind ganz unterschiedliche Lieder an Sankt Martin gebräuchlich. Während des Umzugs durch die Straßen gibt es aber einige, die in ganz Deutschland nahezu immer gesungen werden. Dazu gehören Sankt Martin – Laterne, Laterne oder Ich gehe mit meiner Laterne.

Martinsumuzug in Wiesbaden

Martinsumuzug in Wiesbaden

Ich geh‘ mit meiner Laterne

Ich geh‘ mit meiner Laterne und meine Laterne mit mir. Da oben leuchten die Sterne, hier unten leuchten wir. Mein Licht ist aus, ich geh nach Haus. Rabimmel, Rabammel, Rabumm. Der Hahn, der kräht, die Katz‘ miaut, Rabimmel, Rabammel, Rabumm.

Ich geh‘ mit meiner Laterne und meine Laterne mit mir. Da oben leuchten die Sterne, hier unten leuchten wir. Mein Licht ist an, ich geh voran. Rabimmel, Rabammel, Rabumm. Mein Licht ist schön, könnt ihr es sehn? Rabimmel, Rabammel, Rabumm.

Ich geh‘ mit meiner Laterne und meine Laterne mit mir. Da oben leuchten die Sterne, hier unten leuchten wir. Ich trag mein Licht, ich fürcht mich nicht. Rabimmel, Rabammel, Rabumm. Sankt Martin hier, wir leuchten dir. Rabimmel, Rabammel, Rabumm.

Ich geh‘ mit meiner Laterne und meine Laterne mit mir. Da oben leuchten die Sterne, hier unten leuchten wir. Wie schön das klingt, wenn jeder singt. Rabimmel, Rabammel, Rabumm. Mein Licht geht aus, wir gehn nach Haus. Rabimmel, Rabammel, Rabumm.

Martinsumzüge in Wiesbaden

Martinsumzüge am Freitag, 8. November 2019

Schierstein – Evangelische Christopheruskirche. Der Laternenumzug beginnt um 17:00 Uhr und endet im Schulhof der Hafenschule, wo es für alle Schüler eine Martinswecken gibt.
Nordost – St. Mauritius Kirche. Hier gibt es um 17:00 Uhr ein Gottesdienst mit anschließendem Umzug mit Pferd.
Rheingauviertel – St. Andreas 17:00 Uhr Wortgottesdienst mit anschließendem Umzug und Feier mit Martinsfeuer und Pferd

Martinsumzüge am Samstag, 9. November 2019

Westend – Sankt Elisabeth Kirche. Der Martinsumzug beginnt um 17:00 Uhr mit einer Andacht und endet nach dem Umzug am Martinsfeuer.
Rheingauviertel – Sankt Andreas Kirche. Der Martinsumzug beginnt um 17:00 Uhr mit einer Andacht und endet nach dem Umzug am Martinsfeuer.
Bierstadt – Heimatverein. Der Laternenumzu beginnt um 17:30 Uhr in der Langenfeldstraße.
Medenbach – Evangelische Kirchengemeinde. Treffpunkt für den Umzug ist an der Kirche um 18:00 Uhr.
Rambach – Evangelische Kirche. Auch in Rambach beginnt der Martinsumzug um 17:00 Uhr. Singend ziehen die Kinder zum Kerbeplatz los, wo das Martinsfeuer entfacht wird.

Martinsumzüge am Sonntag, 10. November

Igstadt – Peter-Rossegger-Schule. Gestartet wird an der Schule, wo um 17:00 Uhr vor dem Martinsumzug die Geschichte des Heiligen Martins von den Schülern auf deSchulhof nachgestellt wird. Danach geht es in einem Laternenumzug durch den Ort.
Nordenstadt – Evangelische Kirche. In Nordenstadt lädt der Carnevals- und Brauchtumsverein zum Umzug mit Musikanten ein. Los geht es hier um 17:00 Uhr.

Martinsumzüge am Montag, 11. November 2019

Auringen – Feuerwehrgerätehaus. Die freiwillige Feuerwehr lädt um 17:45 Uhr zum Umzug durch Auringen ein.
Delkenheim  – Ländchesdom. Um 17:00 Uhr stellt auch die Jugend der evangelischen Kirchengemeinde Delkenheim die Geschichte des Heiligen Sankt Martin nach. Danach geht es in einem Umzug durch den Ortsteil.
Naurod – Evangelische Kindertagesstätte. Um 17:00 Uhr beginnt ein Gottesdienst nachdem die Kinder mit ihren Eltern mit Laterne durch Naurod ziehen.
Westend – Sankt Elisabeth. Um 17:00 Uhr findet eine Andacht statt, danach geht es zusammen mit einem Umzug zum Martinsfeuer wir der Abend feierlich ausklingt.
Dichterviertel – Dreifaltigkeit. 17:00 Uhr findet ein Gottesdienst mit anschließendem Umzug und Feier mit Martinsfeuer und Pferd statt.
Mitte – Maria Hilf. Um 17:00 Uhr findet eine Andacht statt. Danach ziehen die Kinder mit Laternen durch die Straßen zum Martinsfeuer

… am Dienstag, 12. November:

Mitte – Sankt Bonifatius Kirche. Traditionell findet der Umzug mit Pferd statt. Die Andacht zum anschließenden Umzug beginnt um 17:00 Uhr.
Mitte – Maria Hilf Kirche. Auch hier folgt auf eine Andacht um 17:00 Uhr ein Martinsumzug mit anschließendem Martinsfeuer.
Dichterviertel – Lutherkirche. Los geht es hier um 17:0 Uhr.
Südost – Sankt Michael Kirche. Die Gemeinde lädt hier ab 17:00 Uhr zum Umzug ein.
Biebrich – Gartenseite des Schlossparks. In Biebrich findet um 17:00 Uhr ein Laternenlauf mit Pferd. Begleitet wird der Umzug vom CVJM-Posaunenchor.
Kohlheck – Mariä Heimsuchung Kirche. Um 17:00 Uhr beginnt hier der Umzug mit Pferd.

… am Mittwoch, 13. November:

Rheingauviertel – Evangelische Mattäuskirchengemeinde. Ein Gottesdienst um 17:00 Uhr leitet das Martinsfest ein, worauf ein Umzug folgt.

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Sankt Martin in der Online-Enzyklopädie Wikipedia finden Sie unter www.wikipedia.de.

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!