Das Museum Wiesbaden ist das Landesmuseum für Kunst und Natur in der hessischen Landeshauptstadt. Seine Exponate reichen von der Prähistorie bis in die Gegenwart und gliedern sich in die Sammlung Alter Meister, der Klassischen Moderne, der Kunst der Moderne und Gegenwart und die Naturhistorischen Sammlungen. Neben den vielen Sonderausstellungen sind immer auch die ständigen Sammlungspräsentationen zu sehen.

Landesmuseum, kurzgefasst

Was: Kunst- und Naturhistorische Sammlungen
Wann: ganzjährige Dauerausstellungen und Sonderausstellungen
Öffnungszeiten:  Mo geschlossen, Di, Do 10:00—20:00, Mi, Fr—So 10:00—17:00 – An Feiertagen, auch montags, 10:00—17:00 geöffnet.
Wo:Hessisches Landesmuseum für Kunst und Natur, Friedrich-Ebert-Allee 2, 65185 Wiesbaden
Eintritt: Sonderausstellungen 10,00 Euro, ermäßigt 7,oo Euro. Der Eintritt in die Sonderausstellung beinhaltet den Eintritt in die Dauerausstekkung.
Dauerausstellung 6,00 Euro, ermäßigt 4,00 Euro

In vier Themenräumen finden Kinder und Erwachsene eine erstaunliche Formenvielfalt, Farbenpracht und viel Wissens­wertes. Vögel, Insekten und Säugetiere vermitteln die unterschiedlichen Strategien des Tarnens und Täuschens, des Werbens und Warnens. Kulturgeschichtlich bedeutende Farbmittel vervollständigen die Schau.

Hammerhaie im Landesmuseum

Krebse und Seesterne, Kolibrinest und Kokosnuss — die vielfältigen Formen der Natur zeugen davon, wie im Laufe der Evolution immer neue Antworten auf die Anforderungen des Lebens gefunden wurden. Hammerhaie durchschwimmen den Saal auf Patrouille. Springböcke flüchten vor einem Geparden und Schwäne fliegen im Themenraum Bewe­gung dicht über die Besucher hinweg. Sie und viele weitere Exponate demonstrieren die zahlreichen Varianten des Schwimmens, Laufens und Fliegens.

Mit Versteinerungen aus der Region blickt die Ausstellung außerdem auf die Entstehungsgeschichte der heutigen Natur zurück. Von 400 Millionen Jahre alten Trilobiten und Panzerfischen über Krokodile, Schildkröten und Seekühe aus der frühen Erdneuzeit bis hin zu steinzeitlichen Mammuts, Flusspfer­den und Hyänen.

Die Kunstsammlungen

Die Kunstsammlungen präsentieren Glanzstücke der modernen und zeitgenössi­schen Kunst, der Klassischen Moderne und der Alten Meister. Das Herzstück bildet die weltweit bedeutendste Sammlung des Werkes Alexej von Jawlenskys, das immer in unterschiedlichen Facetten präsent ist. Vom deutschen Expressionismus bis zur europäischen, russischen und amerikanischen Kunst nach 1950 finden Sie Werke der großen Künstler neben Neu- oder Wiederentdeckungen. Bei Ihrem Rundgang können die Besucher in den Themenräumen zwischen den Zeiten mäan­dern und so die Plastik des Mittelalters, die italienische Renaissance, den Barock oder das 19. Jahrhundert im Kontext der Gegenwart betrachten (SSC).

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken