Ein Berliner in Wiesbaden. Mitgebracht hat er eine nachgestellte Ecke aus seinem Atelier. Er ist menschlich, zeigt sich nahbar, am Sonntag. 

Seit August hat Sebastian Meschenmoser in Wiesbaden sein Installation „Sets“ gezeigt. Die Installation hatte er eigens für den Projektraum des Landesmuseums konzipiert.

Landesmuseum, kurzgefasst

Künstlergespräch mit Sebastian Meschenmoser
Wann: 15. Oktober 2017, ab 11: 00 Uhr
Wo: Hessisches Landesmuseum für Kunst und Natur (Museums Wiesbaden), Friedrich-Ebert-Allee 2, 65185 Wiesbaden (Karte / Navigation)
Eintritt: Sonderausstellungen 10,00 Euro, ermäßigt 7,oo Euro, Dauerausstellung 6,00 Euro, ermäßigt 4,00 Euro

Der Eintritt in die Sonderausstellung beinhaltet den Eintritt in die Dauerausstellung.

Seine Bilder erscheinen im Landesmuseum noch bis zum 22. Oktober in einem gänzlich veränderten Kontext: Sie stehen stellvertretend für die Befragung des Künstlertums Meschenmosers, dessen Innenwelt sein Atelier ist.

Der Künstler  Meschenmoser verbindet den Ort der Präsentation mit dem Ort der Produktion. Die Werkstatt selbst gerät als Exponat in den Mittelpunkt.

Treffpunkt Museum

Wer mehr dazu erfahren möchte, dem bietet sich am  15. Oktober die Gelegenheit, Sebastian Meschenmoser persönlich kennenzulernen: Der Künstler – vielen auch bekannt als Autor der wunderbaren „Herr Eichhorn“ Bücher – lädt zu einem Künstlergespräch ins Museum Wiesbaden ein.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!