Corona und kein Ende. In Deutschland ist Tag 344 der Coronakrise:  Mit Stand der 6. Februar, 19:00 Uhr, sind weltweit 106,5 Millionen (2,31 Millionen) COVID19-Fälle, in Deutschland 2,3 Millionen (61741), in Hessen 176138 (5148) und in Wiesbaden 8304 (180) positiv auf das SARS-Cov-2 getestet.

Die 47. Woche, 1. bis 7. Februar 2021. Was bisher passiert ist: Am 27. Februar 2020 wird der erste Fall von Coronavirus in Hessen bekannt. Seitdem steigt die Zahl mal mehr und mal weniger – trotzdem ständig. Aktuell gibt es in Hessen 176138 positiv auf Corona getestete Personen.

Aktuell gibt es in Hessen keine Ausgangssperren mehr.

Coronavirus, SARS-Cov-2

Daten am 5. Februar 2021, 20:00 Uhr

Erster positiver Fall: 10. Januar 2020 – (So, Mo, Di, Mi, Do, Fr, Sa, So)
Insgesamt bestätigte Fälle:
weltweit 106501578 | +258940 (+,+,+,-,+,-)
Todesfälle: 2319924 | +6955 (-,+,-,-,+,-)
Geheilt: 78170217 | +321936 (-,+,-,-,+,-) 73,4 Prozent (-)
Getestete Personen: 15005775360 | +3769124 (-,+,+,-,-,-)
Basisreproduktionsnummer: 0,95 % (=)
Infiziert zu getestet: 7,07 % (=)

In Deutschland

Erster positiver Fall: 28.1.2020 – (So, Mo, Di, Mi, Do, Fr, Sa, So)
Insgesamt bestätigte Fälle: 2277600 | +1229  (-,+,-,+,-,-)
Todesfälle: 61741 | +80 (-,+,-,+,-,-)
Geheilt: 2033168 | +12865  (-,+,+,+,-,-)  89,27 Prozent (+)
Getestete Personen: 40705522| (+)
Basisreproduktionsnummer: 0,89 (=)
Infiziert zu getestet: 5,6 Prozent (-)

Plus, Minus und Gleich, die Zeichen in den Klammern geben die Entwicklung zum Vortag wieder. (Daten App des RKI)

SARS-Cov-2 in Wiesbaden

Samstag, 6. Februar 2021, 17:00 Uhr – Tag 344

Von Freitag auf Samstag sind 41 positive Corona-Fälle hinzugekommen. In Wiesbaden sind damit 8263 Corona-Fälle registriert. 7576 Personen gelten als geheilt. In Quarantäne befinden sich laut der Stadt Wiesbaden aktuelle 1030 Personen. 180 Wiesbadener sind inzwischen an den Folgen des Virus verstorben. Die Zahl ist im Vergleich zum Vortag um gleich geblieben. Insgesamt zeigen 548 Personen mehr oder weniger Symptome und gelten als COVID-19-Patienten. Am 7. Februar 2021 können 46 Person die Quarantäne verlassen.
Das 7-Tage-R fällt und liegt bei 1,01. Der 7-Tage-Inzidenz bleibt bei 77,0. Die Ampel steht immer noch auf dunkelrot.
Seit Impfstart sind in Wiesbaden 13236 Personen geimpft worden. Das entspricht 588 Personen mehr als am Vortag.

Auf der Internetseite Zeit.de werden mit Datum vom 6. Februar folgende Werte angegeben: 224 Neuinfektionen, ein 7-Tage-Inzidenz von 80,4. 8263 bestätigte Fälle, davon 859 aktiv. Laut der Wochenzeitung sind 27 Patienten in Intensivbehandlung. Das entspricht am Sonntag 78 Prozent der Bettenkapazität. 7224 Personen sind genesen. (Stand: 56. Februar 2021)

Ältere Coronavirus Nachrichten aus Wiesbaden.

SARS-Cov-2 in Hessen

Samstag, 6. Januar 2021, 20:00 Uhr – 176138 registrierte Corona-Fälle

Genesen: 58577115

Bestätigte Fälle weltweit: 105387133  (Vortag). + 532402)
Todesfälle weltweit: 2299083 (Vortag) + 16548)
Bestätigte Fälle in Deutschland: 2275394 (Vortag) + 10485)
Todesfälle in Deutschland: 61286 (Vortag) + 689)
Bestätigte Fälle in Hessen: 176138 (Vortag) + 760)
Todesfälle in Hessen: 5148 (Vortag) + 24)

Der Hessische Rundfunk berichtet…

…, dass am Samstagmittag die erste Lieferung des Corona-Impfstoffs Astrazeneca eingetroffen sei. Es handele sich um 26400 Dosen, erklärte ein Sprecher des hessischen Innenministeriums auf Anfrage des HR.

…, dass die Unzufriedenheit mit dem Krisenmanagement der Bundesregierung wachse. Das zeige eine aktuelle Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Nachrichtenagentur dpa unter mehr als 2000 Menschen.

…, dass der Chef der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen Terminvergabe für die Corona-Impfungen dilettantisch finde. Bei der zweiten Runde seien mehrere Tausend Anrufe beim Ärztlichen Bereitschaftsdienst eingegangen, sod Frank Dastych, Chef der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen.

…, dass Hessens Ministerpräsidenten Volker Bouffier (CDU) die Erwartungen auf rasche Lockerungen des coronabedingten Lockdowns gedämpft habe. Im Kreis der Union sagte er am Freitagabend: Wir dürfen nicht riskieren, dass wir in vier Wochen dann plötzlich wieder ganz hohe Zahlen haben, weil wir unvorsichtig waren.

…, der 7-Tage-Inzidenz in Hessen sinkt wieder und liegt jetzt bei 81,1 (-). Keiner über 200. Die Liste der Hot Spots führen dennoch der LK Fulda mit 160,5  (-) und dann der LK Hersfeld Rotenburg mit 138,4 (-) an. Deutschlandweit liegt der Hof in Bayern mit 335,4 (+) an der Spitze.

Wo Corona in Hessen am aktivsten ist

Inzidenz nach Landkreisen

Kreis/Stadt  Fälle  Todesfälle  Fälle  Todesfälle  Fälle  Inzidenz 
LK Bergstraße  41  -2  6.658  244  327  120,9 
LK Darmstadt-Dieburg  20  0  7.159  226  166  55,7 
LK Fulda  61  0  7.587  186  365  163,7 
LK Gießen  30  3  8.238  296  234  86,4 
LK Groß-Gerau  25  5  8.727  197  217  78,6 
LK Hersfeld-Rotenburg  18  1  3.106  94  160  132,6 
LK Hochtaunuskreis  14  1  4.922  133  114  48,1 
LK Kassel  27  1  4.958  157  149  62,9 
LK Lahn-Dill-Kreis  49  0  6.407  128  289  114,0 
LK Limburg-Weilburg  16  1  5.455  215  124  72,0 
LK Main-Kinzig-Kreis  53  3  13.735  396  359  85,2 
LK Main-Taunus-Kreis  21  1  5.570  136  129  54,0 
LK Marburg-Biedenkopf  18  0  6.300  202  133  54,0 
LK Odenwaldkreis  11  0  3.020  151  101  104,5 
LK Offenbach  48  3  11.831  370  323  90,7 
LK Rheingau-Taunus-Kreis  14  0  4.701  136  105  56,1 
LK Schwalm-Eder-Kreis  26  0  4.261  170  165  91,8 
LK Vogelsbergkreis  4  0  2.393  88  68  64,4 
LK Waldeck-Frankenberg  24  0  3.891  96  116  74,2 
LK Werra-Meißner-Kreis  7  1  2.067  104  99  98,6 
LK Wetteraukreis  54  3  8.184  370  272  88,1 
SK Darmstadt  11  0  3.696  105  94  58,8 
SK Frankfurt am Main  91  4  24.821  516  540  70,7 
SK Kassel  20  1  4.843  125  141  69,9 
SK Offenbach  10  5  5.346  134  79  60,5 
SK Wiesbaden  47  3  8.262  173  233  83,6 
gesamt  760  34  176.138  5.148  5.102  81,1 

(Stand 6. Februar 2021 )

Ältere Coronavirus Nachrichten aus Hessen.

SARS-Cov-2: Nachrichten chronologisch nach Datum

Coronavirus ©2020 Pixyabay

Coronavirus ©2020 Pixyabay/iximus

SARS-Cov-2 in Wiesbaden

Samstag, 6. Februar 2021, 17:00 Uhr – Tag 344

Von Freitag auf Samstag sind 41 positive Corona-Fälle hinzugekommen. In Wiesbaden sind damit 8263 Corona-Fälle registriert. 7576 Personen gelten als geheilt. In Quarantäne befinden sich laut der Stadt Wiesbaden aktuelle 1030 Personen. 180 Wiesbadener sind inzwischen an den Folgen des Virus verstorben. Die Zahl ist im Vergleich zum Vortag um gleich geblieben. Insgesamt zeigen 548 Personen mehr oder weniger Symptome und gelten als COVID-19-Patienten. Am 7. Februar 2021 können 46 Person die Quarantäne verlassen.
Das 7-Tage-R fällt und liegt bei 1,01. Der 7-Tage-Inzidenz bleibt bei 77,0. Die Ampel steht immer noch auf dunkelrot.
Seit Impfstart sind in Wiesbaden 13236 Personen geimpft worden. Das entspricht 588 Personen mehr als am Vortag.

Auf der Internetseite Zeit.de werden mit Datum vom 6. Februar folgende Werte angegeben: 224 Neuinfektionen, ein 7-Tage-Inzidenz von 80,4. 8263 bestätigte Fälle, davon 859 aktiv. Laut der Wochenzeitung sind 27 Patienten in Intensivbehandlung. Das entspricht am Sonntag 78 Prozent der Bettenkapazität. 7224 Personen sind genesen. (Stand: 56. Februar 2021)

Ältere Coronavirus Nachrichten aus Wiesbaden.


Freitag, 5. Februar 2021, 17:00 Uhr – Tag 343

Von Donnerstag auf Freitag sind 48 positive Corona-Fälle hinzugekommen. In Wiesbaden sind damit 8263 Corona-Fälle registriert. 7570 Personen gelten als geheilt. In Quarantäne befinden sich laut der Stadt Wiesbaden aktuelle 950 Personen. 180 Wiesbadener sind inzwischen an den Folgen des Virus verstorben. Die Zahl ist im Vergleich zum Vortag um dre gestiegen. Insgesamt zeigen 513 Personen mehr oder weniger Symptome und gelten als COVID-19-Patienten. Am 6. Februar 2021 können 5 Person die Quarantäne verlassen.
Das 7-Tage-R fällt weiter und liegt bei 1,02. Der 7-Tage-Inzidenz sinkt wieder auf 77,0. Die Ampel steht immer noch auf dunkelrot.
Seit Impfstart sind in Wiesbaden 12648 Personen geimpft worden. Das entspricht 463 Personen mehr als am Vortag.

Auf der Internetseite Zeit.de werden mit Datum vom 5. Februar folgende Werte angegeben: 231 Neuinfektionen, ein 7-Tage-Inzidenz von 83,0. 8215 bestätigte Fälle, davon 864 aktiv. Laut der Wochenzeitung sind 29 Patienten in Intensivbehandlung. Das entspricht am Sonntag 75 Prozent der Bettenkapazität. 7174 Personen sind genesen. (Stand: 5. Februar 2021)


Donnerstag, 4. Februar 2021, 20:00 Uhr – Tag 342

Von Mittwoch auf Donnerstag sind 34 positive Corona-Fälle hinzugekommen. In Wiesbaden sind damit 8215 Corona-Fälle registriert. 7563 Personen gelten als geheilt. In Quarantäne befinden sich laut der Stadt Wiesbaden aktuelle 890 Personen. 177 Wiesbadener sind inzwischen an den Folgen des Virus verstorben. Die Zahl ist im Vergleich zum Vortag um zwei gestiegen. Insgesamt zeigen 475 Personen mehr oder weniger Symptome und gelten als COVID-19-Patienten. Am 5. Februar 2021 können 5 Person die Quarantäne verlassen.
Das 7-Tage-R fällt leicht und liegt bei 1,05. Der 7-Tage-Inzidenz steigt dagegen minimal auf 79,4. Die Ampel steht immer noch auf dunkelrot.
Seit Impfstart sind in Wiesbaden 12185 Personen geimpft worden. Das entspricht 474 Personen mehr als am Vortag.

Auf der Internetseite Zeit.de werden mit Datum vom 4. Februar folgende Werte angegeben: 230 Neuinfektionen, ein 7-Tage-Inzidenz von 82,6. 8181 bestätigte Fälle, davon 926 aktiv. Laut der Wochenzeitung sind 26 Patienten in Intensivbehandlung. Das entspricht am Sonntag 78 Prozent der Bettenkapazität. 7080 Personen sind genesen. (Stand: 4. Februar 2021)


Mittwoch, 3. Februar 2021, 20:00 Uhr – Tag 342

Von Dienstag auf Mittwoch sind 37 positive Corona-Fälle hinzugekommen. In Wiesbaden sind damit 8181 Corona-Fälle registriert. 7540 Personen gelten als geheilt. In Quarantäne befinden sich laut der Stadt Wiesbaden aktuelle 897 Personen. 175 Wiesbadener sind inzwischen an den Folgen des Virus verstorben. Die Zahl ist im Vergleich zum Vortag um vier gestiegen. Insgesamt zeigen 466 Personen mehr oder weniger Symptome und gelten als COVID-19-Patienten. Am 4. Februar 2021 können 19 Person die Quarantäne verlassen.
Das 7-Tage-R steigt wieder und liegt bei 1,06. Der 7-Tage-Inzidenz steigt auf 79,05. Die Ampel steht immer noch auf dunkelrot.
Seit Impfstart sind in Wiesbaden 11711 Personen geimpft worden. Das entspricht 362 Personen mehr als am Vortag.

Auf der Internetseite Zeit.de werden mit Datum vom 3. Februar folgende Werte angegeben: 237 Neuinfektionen, ein 7-Tage-Inzidenz von 85,1. 8144 bestätigte Fälle, davon 940 aktiv. Laut der Wochenzeitung sind 25 Patienten in Intensivbehandlung. Das entspricht am Sonntag 78 Prozent der Bettenkapazität. 7033 Personen sind genesen. (Stand: 3. Februar 2021)


Dienstag, 25. Februar 2021, 22:00 Uhr – Tag 341

Von Montag auf Dienstag sind 25 positive Corona-Fälle hinzugekommen. In Wiesbaden sind damit 8144 Corona-Fälle registriert. 7517 Personen gelten als geheilt. In Quarantäne befinden sich laut der Stadt Wiesbaden aktuelle 831 Personen. 171 Wiesbadener sind inzwischen an den Folgen des Virus verstorben. Die Zahl ist im Vergleich zum Vortag wieder um eins gestiegen. Insgesamt zeigen 456 Personen mehr oder weniger Symptome und gelten als COVID-19-Patienten. Am 3. Februar 2021 können 22 Person die Quarantäne verlassen.
Das 7-Tage-R steigt wieder und liegt bei 1,04. Der 7-Tage-Inzidenz steigt auf 81,46. Die Ampel steht immer noch auf dunkelrot.
Seit Impfstart sind in Wiesbaden 11349 Personen geimpft worden. Das entspricht 293 Personen mehr als am Vortag.

Auf der Internetseite Zeit.de werden mit Datum vom 2. Februar folgende Werte angegeben: 253 Neuinfektionen, ein 7-Tage-Inzidenz von 9o,9. 8119 bestätigte Fälle, davon 1021 aktiv. Laut der Wochenzeitung sind 27 Patienten in Intensivbehandlung. Das entspricht am Sonntag 77 Prozent der Bettenkapazität. 6928 Personensind genesen. (Stand: 1. Februar 2021)


Montag, 1. Februar 2021, 16:00 Uhr – Tag 340

Von Sonntag auf Montag sind 17 positive Corona-Fälle hinzugekommen. In Wiesbaden sind damit 8102 Corona-Fälle registriert. 7499 Personen gelten als geheilt. In Quarantäne befinden sich laut der Stadt Wiesbaden aktuelle 903 Personen. 170 Wiesbadener sind inzwischen an den Folgen des Virus verstorben. Die Zahl ist im Vergleich zum Vortag wieder um zwei gestiegen. Insgesamt zeigen 450 Personen mehr oder weniger Symptome und gelten als COVID-19-Patienten. Am 2. Febrfuar 2021 können 17 Person die Quarantäne verlassen.
Das 7-Tage-R steigt wieder und liegt bei 1,02. Der 7-Tage-Inzidenz steigt auf 87. Die Ampel steht immer noch auf dunkelrot.
Seit Impfstart sind in Wiesbaden 11056 Personen geimpft worden. Das entspricht 366 Personen mehr als am Vortag.

Auf der Internetseite Zeit.de werden mit Datum vom 1. Februar folgende Werte angegeben: 253 Neuinfektionen, ein 7-Tage-Inzidenz von 9o,9. 8119 bestätigte Fälle, davon 1060 aktiv. Laut der Wochenzeitung sind 29 Patienten in Intensivbehandlung. Das entspricht am Sonntag 71 Prozent der Bettenkapazität. 6889 Personensind genesen. (Stand: 1. Februar 2021)


Sonntag, 31. Januar 2021, 18:00 Uhr – Tag 339

Von Samstag auf Sonntag sind 22 positive Corona-Fälle hinzugekommen. In Wiesbaden sind damit 8102 Corona-Fälle registriert. 7468 Personen gelten als geheilt. In Quarantäne befinden sich laut der Stadt Wiesbaden aktuelle 916 Personen. 168 Wiesbadener sind inzwischen an den Folgen des Virus verstorben. Die Zahl ist im Vergleich zum Vortag wieder um eine Person gestiegen. Insgesamt zeigen 466 Personen mehr oder weniger Symptome und gelten als COVID-19-Patienten. Am 1. Febrfuar 2021 können 30 Person die Quarantäne verlassen.
Das 7-Tage-R steigt wieder und liegt bei 0,92. Der 7-Tage-Inzidenz steigt auf 85,6. Die Ampel steht immer noch auf dunkelrot.
Seit Impfstart sind in Wiesbaden 10690 Personen geimpft worden. Das entspricht 334 Personen mehr als am Vortag.

Auf der Internetseite Zeit.de werden mit Datum vom 30. Januar folgende Werte angegeben: 238 Neuinfektionen, ein 7-Tage-Inzidenz von 85,5. 8080 bestätigte Fälle, davon 1073 aktiv. Laut der Wochenzeitung sind 28 Patienten in Intensivbehandlung. Das entspricht am Sonntag 72 Prozent der Bettenkapazität. 6840 Personensind genesen. (Stand: 30. Januar 2021)

Ältere Coronavirus Nachrichten aus Wiesbaden.



SARS-Cov-2 in Hessen

Samstag, 6. Januar 2021, 20:00 Uhr – 176138 registrierte Corona-Fälle

Genesen: 58577115

Bestätigte Fälle weltweit: 105387133  (Vortag). + 532402)
Todesfälle weltweit: 2299083 (Vortag) + 16548)
Bestätigte Fälle in Deutschland: 2275394 (Vortag) + 10485)
Todesfälle in Deutschland: 61286 (Vortag) + 689)
Bestätigte Fälle in Hessen: 176138 (Vortag) + 760)
Todesfälle in Hessen: 5148 (Vortag) + 24)

Der Hessische Rundfunk berichtet…

…, dass am Samstagmittag die erste Lieferung des Corona-Impfstoffs Astrazeneca eingetroffen sei. Es handele sich um 26400 Dosen, erklärte ein Sprecher des hessischen Innenministeriums auf Anfrage des HR.

…, dass die Unzufriedenheit mit dem Krisenmanagement der Bundesregierung wachse. Das zeige eine aktuelle Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Nachrichtenagentur dpa unter mehr als 2000 Menschen.

…, dass der Chef der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen Terminvergabe für die Corona-Impfungen dilettantisch finde. Bei der zweiten Runde seien mehrere Tausend Anrufe beim Ärztlichen Bereitschaftsdienst eingegangen, sod Frank Dastych, Chef der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen.

…, dass Hessens Ministerpräsidenten Volker Bouffier (CDU) die Erwartungen auf rasche Lockerungen des coronabedingten Lockdowns gedämpft habe. Im Kreis der Union sagte er am Freitagabend: Wir dürfen nicht riskieren, dass wir in vier Wochen dann plötzlich wieder ganz hohe Zahlen haben, weil wir unvorsichtig waren.

…, der 7-Tage-Inzidenz in Hessen sinkt wieder und liegt jetzt bei 81,1 (-). Keiner über 200. Die Liste der Hot Spots führen dennoch der LK Fulda mit 160,5  (-) und dann der LK Hersfeld Rotenburg mit 138,4 (-) an. Deutschlandweit liegt der Hof in Bayern mit 335,4 (+) an der Spitze.


Freitag, 5. Januar 2021, 20:00 Uhr – 175378 registrierte Corona-Fälle

Genesen: 58294751

Bestätigte Fälle weltweit: 104854731  (Vortag). + 465097)
Todesfälle weltweit: 2282535 (Vortag) + 13854)
Bestätigte Fälle in Deutschland: 2264909 (Vortag) + 12908)
Todesfälle in Deutschland: 60597 (Vortag) + 855)
Bestätigte Fälle in Hessen: 175378 (Vortag) + 889)
Todesfälle in Hessen: 5114 (Vortag) + 64)

Der Hessische Rundfunk berichtet…

…, dass nach Angaben des Innenministeriums am Donnerstag bis 13:00 Uhr wieder 22000 Impftermine in den 28 Impfzentren gebucht worden seien..

…, dass Soldaten jetzt auch in Wiesbadens Altenheimen für die Testung eingesetzt würden. Ab Samstag helfen 22 Soldaten bei der Corona-Testung von Bewohnern, Besuchern und Mitarbeitern aus.

…, dass rund 50000 80-Jährige oder Über-80-Jährige zuhause geimpft werden wollen. Das Ministerium teilte am Freitag mit, dass die entsprechende Anzahl an Rückmeldungsformularen eingangen sei .

…, dass das Land Hessen seit dem Start der zweiten Terminvergaberunde für die Corona-Impfungen in allen 28 hessischen Impfzentren über das Online-Portal oder die Impfhotline des Landes insgesamt 148771 Impftermine vergeben habe.

…, dass der Rheingau-Taunus-Kreis zusätzlich zum Impfzentrum in Eltville eine Impf-Außenstelle errichte. Diese solle in der Schulsporthalle auf dem Taubenberg in Idstein aufgebaut werden.

…, dass Friseursalons in Hessen geschlossen blieben. Der Hessische Verwaltungsgerichtshof in Kassel habe am Donnerstag den Eilantrag eines Friseursalon-Besitzers aus Seeheim-Jugenheim (Darmstadt-Dieburg) abgelehnt.

…, der 7-Tage-Inzidenz in Hessen sinkt wieder und liegt jetzt bei 83,9 (-). Keiner über 200. Die Liste der Hot Spots führen dennoch der LK Fulda mit 160,5  (-) und dann der LK Hersfeld Rotenburg mit 138,4 (-) an. Deutschlandweit liegt der Hof in Bayern mit 335,4 (+) an der Spitze.


Donnerstag, 4. Januar 2021, 17:00 Uhr – 173312 registrierte Corona-Fälle

Genesen: 57671339

Bestätigte Fälle weltweit: 104389634  (Vortag). + 523566)
Todesfälle weltweit: 2686681 (Vortag) + 15758)
Bestätigte Fälle in Deutschland: 2252001 (Vortag) + 14211)
Todesfälle in Deutschland: 59742 (Vortag) + 786)
Bestätigte Fälle in Hessen: 174489 (Vortag) + 1177)
Todesfälle in Hessen: 5050 (Vortag) + 61)

Der Hessische Rundfunk berichtet…

… dass Mitarbeiter des europaweit agierenden Baustoffunternehmens BMI sich geweigert hätten, an Corona-Tests für Beschäftigte teilzunehmen und dadurch zeitweise für einen Stillstand in einem Produktionsbereich am Standort Heusenstamm (Offenbach) gesorgt hätten. Jetzt entscheiden die Richter.

…, dass nach Angaben des Innenministeriums am Donnerstag bis 13:00 Uhr wieder 22000 Impftermine in den 28 Impfzentren gebucht worden seien..

…, dass München als erste Großstadt den kritischen Inzidenzwert von 50 unterschreite.

…, dass Studierende in Hessen ein weiteres Zusatz-Semester und ein „Freischuss“ erhielten:´ Studierende, die im derzeit noch laufenden Wintersemester 2020/2021 eine eigentlich nicht wiederholbare Prüfung nicht bestünden, erhielten einen weiteren Versuch. .

…, dass der Deutsche Ethikrat eine Lockerung der Corona-Regeln für Menschen, die bereits geimpft seien, zum gegenwärtigen Zeitpunkt ablehne. Eine Rücknahme staatlicher Freiheitsbeschränkungen verböte sich gegenwärtig schon deshalb, weil nicht ausgeschlossen werden könne, dass auch Geimpfte das Virus noch weiterverbreiteten.

…, dass Bewohner und Mitarbeiter von Pflegeheimen im Main-Kinzig-Kreis in den kommenden Tagen Besuch von der Bundeswehr bekämen, die Corona-Tests durchführten.

…, dass die als deutlich ansteckender geltende Coronavirus-Mutante B.1.1.7 in Hessen bislang 25-mal nachgewiesen worden sei . Das entspreche etwa ein Drittel aller in ganz Deutschland bekannten Fälle.

…, der 7-Tage-Inzidenz in Hessen sinkt wieder und liegt jetzt bei 86,3 (-). Keiner über 200. Die Liste der Hot Spots führen dennoch der LK Fulda mit 167,4  (+) und der LK Hersfeld Rotenburg mit 143,4 (+) an. Deutschlandweit liegt der Hof in Sachsen Anhalt mit 397,7 (+) an der Spitze.


Mittwoch, 3. Januar 2021, 15:00 Uhr – 173312 registrierte Corona-Fälle

Genesen: 57671339

Bestätigte Fälle weltweit: 103886068  (Vortag). + 456666)
Todesfälle weltweit: 2237790 (Vortag) + 14950)
Bestätigte Fälle in Deutschland: 2237790 (Vortag) + 9705)
Todesfälle in Deutschland: 58956 (Vortag) + 975)
Bestätigte Fälle in Hessen: 173312 (Vortag) + 945)
Todesfälle in Hessen: 4989 (Vortag) + 63)

Der Hessische Rundfunk berichtet…

…, dass am Mittwoch nach zehn Stunden rund 83000 Über-80-Jährige Impftermine gebucht haben.

…, dass Fulda hebt seine nächtliche Ausgangssperre von 21 Uhr bis 5 Uhr zum 5. Februar aufhebe. Wie der Kreis am Mittwoch mitteilte, habe die Sieben-Tage-Inzidenz fünf Tage lang unter dem Schwellenwert von 200 gelegen.

…, dass das japanischer Film-Festival Nippon Connection wegen der Corona-Pandemie ausgewählte Filme des Festivalprogramms 2020 erneut online hziege. Vom 1. bis 31. März seien elf aktuelle japanische Spiel- und Dokumentarfilme deutschlandweit On-Demand auf der Internetseite des Festival Scope zu sehen.

…, dass die Opposition im Landtag die Landeshilfen für die Kommunen als unzureichend kritisiere. Die SPD-Fraktion habe in einer Mitteilung von „politischem Selbstlob, ohne wirkliche Substanz und fernab jeglicher Realität, die in den hessischen Kommunen herrscht“ – gesprochen.

…, dass das Deutsche Rote Kreuz in Fulda sich etwas einfallen lassen habe, um bedürftige Menschen trotz Corona-Lockdown mit kostenloser Kleidung versorgen zu können. Dienstags und donnerstags werde man in der Zeit von 10:00 bis 13:00 Uhr Kleiderstangen und Wäschekörbe mit Schuhen unter das Vordach des Sozialkaufhaus vor die Ladentüre gestellt.

…, dass auch das zweite Anmeldeverfahren für die Vergabe von Corona-Impfterminen für Senioren über 80 Jahre von massiven technischen Problemen begleitet wurde. Wir wurden über Stunden nicht aus dem digitalen Wartezimmer weitergeleitet. Die Seite zur Registrierung haben wir nicht erreicht.

…, der 7-Tage-Inzidenz in Hessen steigt weiter und liegt jetzt bei 87,4 (-). Keiner über 200. Die Liste der Hot Spots führen dennoch der LK Fulda mit 159,2  (-) und der Werra-Meißner Kreis mit 142,5 (-) an. Deutschlandweit liegt der Hof in Sachsen Anhalt mit 274,9 (+) an der Spitze.


Diestag, 2. Januar 2021, 15:00 Uhr – 172367 registrierte Corona-Fälle

Genesen: 57320603

Bestätigte Fälle weltweit: 103409402  (Vortag). + 443547)
Todesfälle weltweit: 2237973 (Vortag) + 10068)
Bestätigte Fälle in Deutschland: 2228085 (Vortag) + 6114)
Todesfälle in Deutschland: 57981 (Vortag) + 861)
Bestätigte Fälle in Hessen: 172367 (Vortag) + 311)
Todesfälle in Hessen: 4926 (Vortag) + 84)

Der Hessische Rundfunk berichtet…

…, dass Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) in seiner Regierungserklärung im Landtag in Wiesbaden am Dienstag weitere Hilfen für den Kultursektor angekündigt habe.

…, dass im Klinikum Wetzlar bei Routinetests seit vergangenem Donnerstag mehr als ein Dutzend Corona-Infektionen bei Patienten und Mitarbeitern nachgewiesen wurden. Leider auch die Virus-Mutation aus Großbritannien.

…, dass Lotto Hessen im Corona-Jahr 2020 hat den höchsten Jahresumsatz der Unternehmensgeschichte erzielt habe. In die Kassen seien knapp 735 Millionen Euro an Glücksspieleinsätzen Kassen geflossen.

…, der 7-Tage-Inzidenz in Hessen steigt weiter und liegt jetzt bei 90,4 (-). Keiner über 200. Die Liste der Hot Spots führen dennoch der LK Fulda mit 174  (+) und der Werra-Meißner Kreis mit 152,5 (+) an. Deutschlandweit liegt der Burgenkandkreis in Sachsen Anhalt mit 479,7 (+) an der Spitze.


Montag, 1. Januar 2021, 15:00 Uhr – 172056 registrierte Corona-Fälle

Genesen: 57049238

Bestätigte Fälle weltweit: 102965855  (Vortag). + 387875)
Todesfälle weltweit: 2227905 (Vortag) + 8016)
Bestätigte Fälle in Deutschland: 2221971 (Vortag) + 5608)
Todesfälle in Deutschland: 57120 (Vortag) + 233)
Bestätigte Fälle in Hessen: 172056 (Vortag) + 233)
Todesfälle in Hessen: 4842 (Vortag) + 30)

Der Hessische Rundfunk berichtet…

…, dass Hessen in den nächsten Wochen voraussichtlich folgende Mengen an neuen Impfstoffdosen erhalten werd

  • Biontech: 58.500 Dosen in dieser Woche, 8/,9. Februar: 58.500 Dosen, 15./16. Februar: 70.000 Dosen, 22./23. Februar: 70.0000 Dosen
  • Moderna: Mitte Februar: 14.400 Dosen
  • Astrazeneca: Nächste Woche: 45.000 Dosen, 17. Februar: 70.000 Dosen.

…, dass in einem hessischen Landkreis erstmals seit Wochen die Inzidenz unter den kritischen Wert von 50 gefallen sei. Der Kreis Marburg-Biedenkopf weise einen  Inzidenz nun bei 49,5 aus (Stand Montagnachmittag).

…, dass sich die Verkehrsflaute im positiv auf die Luft in Frankfurt ausgewirkt habe: Erstmals seien an allen Messstationen der Grenzwert für Stickstoffdioxid eingehalten worden.

…, dass der Paritätische Wohlfahrtsverband Hessen fordere, den Mitarbeitern in Kitas und in der Jugendhilfe möglichst schnell eine Impfung anzubieten.

…, dass die Linke-Fraktion im hessischen Landtag anlässlich des heutigen Impfgipfels von Bund und Ländern die Priorisierung bei den Impfungen in Hessen kritisiere.

…, dass seit Beginn der Pandemie in Hessen 2800 Altenheimbewohner an oder mit Covid-19 gestorben seien. Die Statistik zeigt: Für Menschen über 60 Jahren, die in Altenheimen lebten, war das Todesrisiko 50 Mal höher als für ihre daheim lebenden Altersgenossen.

…, dass die Corona-Pandemie es für viele erschwere, sich von Toten zu verabschieden, da die Möglichkeiten, Abschied von Sterbenden zu nehmen oder einen Verlust gemeinsam zu verarbeiten wegfalle.

…, der 7-Tage-Inzidenz in Hessen steigt weiter und liegt jetzt bei 91,9 (-). Keiner über 200. Die Liste der Hot Spots führen dennoch der LK Fulda mit 168,6  (+) und der Werra-Meißner Kreis mit 151,5 (-) an. Dahinter folgen Offenbach Stadt, Offenbach Kreis, LK Hersfeld-Rotenburg. Deutschlandweit liegt der Burgenkandkreis in Sachsen Anhalt mit 479,7 (+) an der Spitze.


Sonntag, 31. Januar 2021, 20:00 Uhr – 169960 registrierte Corona-Fälle

Genesen: 56762082

Bestätigte Fälle weltweit: 102577980  (Vortag). + 512269)
Todesfälle weltweit: 2216363 (Vortag) + 11192)
Bestätigte Fälle in Deutschland: 2216363 (Vortag) + 11192)
Todesfälle in Deutschland: 56945 (Vortag) + 399)
Bestätigte Fälle in Hessen: 171823 (Vortag) + 940)
Todesfälle in Hessen: 4812 (Vortag) + 26)

Der Hessische Rundfunk berichtet…

…, dass die als wesentlich ansteckender geltende britische Coronavirus-Mutation nach Angaben der Behörden mit hoher Wahrscheinlichkeit im Rheingau-Taunus-Kreis angekommen sei. Es bestehe der „dringende Verdacht“, dass die Variante bei einem Kind in einer Kindertagesstätte in Geisenheim aufgetreten sei.

…, davon, dass der Darmstädter Fotograf Jo Henker Bilder von Corona-verwaisten Clubs im Rhein-Main-Gebiet zeigt. Lost Places!

…, der 7-Tage-Inzidenz in Hessen ist erstmals wieder leicht gestiegen und liegt jetzt bei 92,4 (-). Keiner über 200. Die Liste der Hot Spots führen der LK Fulda mit 187,4  (-) und der Werra-Meißner Kreis mit 158,4 (+) an. Foto oben: ©2020 Gerd Altmann auf Pixabay)

Ältere Coronavirus Nachrichten aus Hessen.

Corona-Nachrichten von letzter Woche lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite des Robert-Koch-Instituts mit Fallzahlen finden Sie unter: www.rki.de.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!