Corona und kein Ende. In Deutschland ist Tag 332 der Coronakrise:  Mit Stand der 24. Januar, 18:00 Uhr, sind weltweit 99,8 Millionen (2,14 Millionen) COVID19-Fälle, in Deutschland 2,14 Millionen (52607), in Hessen 165873 (4388) und in Wiesbaden 7843 (155) positiv auf das SARS-Cov-2 getestet.

Die 46. Woche, 18. bis 25. Januar 2021. Was bisher passiert ist: Am 27. Februar 2020 wird der erste Fall von Coronavirus in Hessen bekannt. Seitdem steigt die Zahl mal mehr und mal weniger – trotzdem ständig. Aktuell gibt es in Hessen 164944 positiv auf Corona getestete Personen.

In folgenden Regionen in Hessen gibt es aktuell eine Ausgangssperre.

Coronavirus, SARS-Cov-2

Daten am 24. Januar 2021, 20:00 Uhr

Erster positiver Fall: 10. Januar 2020 – (So, Mo, Di, Mi, Do, Fr, Sa, So)
Insgesamt bestätigte Fälle:
weltweit 99825471 | +246667 (-,-,+,+,-,-,+)
Todesfälle: 2140113 | +5701  (-,-,+,+,-,-,+,-,-)
Geheilt: 71860209 | +255164 (-,-,+,+,-,+,+,-) 71,99 Prozent (-)
Getestete Personen: 1410374828 | +3462866 (-,+,-,+,+,-,+,-)
Basisreproduktionsnummer: 0,95 % (=)
Infiziert zu getestet: 7,08 % (+)

In Deutschland

Erster positiver Fall: 28.1.2020 – (So, Mo, Di, Mi, Do, Fr, Sa, So)
Insgesamt bestätigte Fälle: 2140955 | +3266  (-,+,-,+,-,-,+,-)
Todesfälle: 52607 | +71 (-,+,+,+,-,-,+,-)
Geheilt: 1826161 | +12627  (+,-,-,+,-,-,-,-)  85,3 Prozent (-)
Getestete Personen: 37449922| (=)
Basisreproduktionsnummer: 0,89 (=)
Infiziert zu getestet: 5,72Prozent (-)

Plus, Minus und Gleich, die Zeichen in den Klammern geben die Entwicklung zum Vortag wieder. (Daten App des RKI)

SARS-Cov-2 in Wiesbaden

Sonntag, 24. Januar 2021, 20:00 Uhr – Tag 332

Von Samstag auf Sonntag sind 11 positive Corona-Fälle hinzugekommen. In Wiesbaden sind damit 7853 Corona-Fälle registriert. 7260 Personen gelten als geheilt. In Quarantäne befinden sich laut der Stadt Wiesbaden aktuelle 1002 Personen. 155 Wiesbadener sind inzwischen an den Folgen des Virus verstorben. Die Zahl ist im Vergleich zum Vortag um eins gestiegen. Insgesamt zeigen 438 Personen mehr oder weniger Symptome und gelten als COVID-19-Patienten. Am 25. Januar 2021 können 32 Person die Quarantäne verlassen.
Das 7-Tage-R steigt wieder und liegt bei 0,89. Der 7-Tage-Inzidenz sinkt auf 75,0. Die Ampel steht immer noch auf dunkelrot.
Seit Impfstart sind in Wiesbaden 6523 Personen geimpft worden. Das entspricht 949 Personen mehr als am Vortag.

Auf der Internetseite Zeit.de werden mit Datum vom 23. Januar folgende Werte angegeben: 218 Neuinfektionen, ein 7-Tage-Inzidenz von 78,3. 7853 bestätigte Fälle, davon 1115 aktiv. Laut der Wochenzeitung sind 15 Patienten in Intensivbehandlung. Das entspricht am Sonntag 83 Prozent der Bettenkapazität. 6583 Personen sind genesen. (Stand: 24. Januar 2021)

Ältere Coronavirus Nachrichten aus Wiesbaden.

SARS-Cov-2 in Hessen

Sonntag, 24. Januar 2021, 20:00 Uhr – 165873 registrierte Corona-Fälle

Genesen: 54435854

Bestätigte Fälle weltweit: 98744267  (Vortag). + 570193)
Todesfälle weltweit: 2120578 (Vortag) + 13297)
Bestätigte Fälle in Deutschland: 2134936 (Vortag) + 12257)
Todesfälle in Deutschland: 51870 (Vortag) + 349)
Bestätigte Fälle in Hessen: 165873 (Vortag) + 929)
Todesfälle in Hessen: 4388 (Vortag) + 26)

Der Hessische Rundfunk berichtet…

…, dass mehr Suchtrückfälle zu verzeichnen seien. Ängste, Einsamkeit, Jobverlust oder Überforderung würden im Corona-Lockdown zu vielen psychischen Belastungen führen.

…, dass die Bundespolizei am Frankfurter Flughafen Kontrollen bei Reiserückkehrern aus  Hochrisikogebieten durchgefürht habe. Insgesamt seien  bei 17 landenden Maschinen aus fünf Ländern Sonderkontrollen durchgeführt worden.

…, dass die hessischen Apfelwein- und Fruchtsaft-Keltereien bislang keine massive Eintrübung ihres Geschäfts wegen der Corona-Pandemie verzeichneten. Das melde der Verband der Hessischen Apfelwein- und Fruchtsaft-Keltereien.

…, der 7-Tage-Inzidenz in Hessen sinkt weiter und liegt jetzt bei 112,8 (-). Aktuell weist nur noch der LK Fulda mit 270,4 (-). Dahinter folgen Offenbach Stadt, Offenbach Kreis, LK Hersfeld-Rotenburg. Deutschlandweit liegt der Burgenkandkreis in Sachsen Anhalt mit 479,7 (+) an der Spitze.

Wo Corona in Hessen am aktivsten ist

Inzidenz nach Landkreisen

Kreis/Stadt  Fälle  Todesfälle  Fälle  Todesfälle  Fälle  Inzidenz† 
LK Bergstraße  74  4  5.946  185  366  135,4 
LK Darmstadt-Dieburg  74  2  6.694  181  382  128,2 
LK Fulda  111  6  6.698  164  614  275,3 
LK Gießen  52  6  7.803  242  290  107,1 
LK Groß-Gerau  59  0  8.098  164  327  118,5 
LK Hersfeld-Rotenburg  32  0  2.798  88  163  135,1 
LK Hochtaunuskreis  46  0  4.628  118  192  81 
LK Kassel  43  3  4.523  124  282  119,1 
LK Lahn-Dill-Kreis  60  2  5.725  101  285  112,5 
LK Limburg-Weilburg  26  4  5.072  150  189  109,8 
LK Main-Kinzig-Kreis  70  3  12.855  331  468  111,1 
LK Main-Taunus-Kreis  31  0  5.243  122  198  82,9 
LK Marburg-Biedenkopf  33  5  6.019  167  204  82,8 
LK Odenwaldkreis  24  2  2.773  147  124  128,3 
LK Offenbach  152  3  10.999  312  554  155,6 
LK Rheingau-Taunus-Kreis  31  1  4.473  122  134  71,6 
LK Schwalm-Eder-Kreis  40  0  3.856  151  195  108,5 
LK Vogelsbergkreis  40  0  2.226  79  151  143 
LK Waldeck-Frankenberg  31  3  3.587  75  200  127,9 
LK Werra-Meißner-Kreis  66  0  1.766  80  173  172,4 
LK Wetteraukreis  191  5  7.505  300  467  151,2 
SK Darmstadt  28  2  3.453  95  167  104,4 
SK Frankfurt am Main  95  6  23.669  457  749  98 
SK Kassel  35  1  4.559  110  149  73,8 
SK Offenbach  25  3  5.124  109  209  160 
SK Wiesbaden  63  0  7.761  144  256  91,9 
gesamt  1.532  61  163.853  4.318  7.488  119 

(Stand 21. Januar 2021 – 22.01.2021 K. A. )

Ältere Coronavirus Nachrichten aus Hessen.

SARS-Cov-2: Nachrichten chronologisch nach Datum

Coronavirus ©2020 Pixyabay

Coronavirus ©2020 Pixyabay/iximus

SARS-Cov-2 in Wiesbaden

Sonntag, 24. Januar 2021, 20:00 Uhr – Tag 332

Von Samstag auf Sonntag sind 11 positive Corona-Fälle hinzugekommen. In Wiesbaden sind damit 7853 Corona-Fälle registriert. 7260 Personen gelten als geheilt. In Quarantäne befinden sich laut der Stadt Wiesbaden aktuelle 1002 Personen. 155 Wiesbadener sind inzwischen an den Folgen des Virus verstorben. Die Zahl ist im Vergleich zum Vortag um eins gestiegen. Insgesamt zeigen 438 Personen mehr oder weniger Symptome und gelten als COVID-19-Patienten. Am 25. Januar 2021 können 32 Person die Quarantäne verlassen.
Das 7-Tage-R steigt wieder und liegt bei 0,89. Der 7-Tage-Inzidenz sinkt auf 75,0. Die Ampel steht immer noch auf dunkelrot.
Seit Impfstart sind in Wiesbaden 6523 Personen geimpft worden. Das entspricht 949 Personen mehr als am Vortag.

Auf der Internetseite Zeit.de werden mit Datum vom 23. Januar folgende Werte angegeben: 218 Neuinfektionen, ein 7-Tage-Inzidenz von 78,3. 7853 bestätigte Fälle, davon 1115 aktiv. Laut der Wochenzeitung sind 15 Patienten in Intensivbehandlung. Das entspricht am Sonntag 83 Prozent der Bettenkapazität. 6583 Personen sind genesen. (Stand: 24. Januar 2021)


Samstag, 23. Januar 2021, 18:00 Uhr – Tag 331

Von Freitag auf Samstag sind 30 positive Corona-Fälle hinzugekommen. In Wiesbaden sind damit 7842 Corona-Fälle registriert. 7216 Personen gelten als geheilt. In Quarantäne befinden sich laut der Stadt Wiesbaden aktuelle 997 Personen. 154 Wiesbadener sind inzwischen an den Folgen des Virus verstorben. Die Zahl ist im Vergleich zum Vortag um eins gestiegen. Insgesamt zeigen 472 Personen mehr oder weniger Symptome und gelten als COVID-19-Patienten. Am 24. Januar 2021 können 44 Person die Quarantäne verlassen.
Das 7-Tage-R steigt wieder und liegt bei 0,88. Der 7-Tage-Inzidenz sinkt auf 83,6. Die Ampel steht immer noch auf dunkelrot.
Seit Impfstart sind in Wiesbaden 5574 Personen geimpft worden. Das entspricht 504 Personen mehr als am Vortag.

Auf der Internetseite Zeit.de werden mit Datum vom 23. Januar folgende Werte angegeben: 255 Neuinfektionen, ein 7-Tage-Inzidenz von 91,6. 7812 bestätigte Fälle, davon 1093 aktiv. Laut der Wochenzeitung sind 13 Patienten in Intensivbehandlung. Das entspricht am Sonntag 80 Prozent der Bettenkapazität. 6566 Personen sind genesen. (Stand: 22. Januar 2021)


Freitag, 22. Januar 2021, 19:00 Uhr – Tag 330

Von Donnerstag auf Freitag sind 33 positive Corona-Fälle hinzugekommen. In Wiesbaden sind damit 7812 Corona-Fälle registriert. 7206 Personen gelten als geheilt. In Quarantäne befinden sich laut der Stadt Wiesbaden aktuelle 966 Personen. 153 Wiesbadener sind inzwischen an den Folgen des Virus verstorben. Die Zahl ist im Vergleich zum Vortag um zwei gestiegen. Insgesamt zeigen 453 Personen mehr oder weniger Symptome und gelten als COVID-19-Patienten. Am 23. Januar 2021 können 9 Person die Quarantäne verlassen.
Das 7-Tage-R steigt wieder und liegt bei 0,83. Der 7-Tage-Inzidenz sinkt auf 87,64. Die Ampel steht immer noch auf dunkelrot.
Seit Impfstart sind in Wiesbaden 5574 Personen geimpft worden. Das entspricht 504 Personen mehr als am Vortag.

Auf der Internetseite Zeit.de werden mit Datum vom 22. Januar folgende Werte angegeben: 264 Neuinfektionen, ein 7-Tage-Inzidenz von 94,8. 7779 bestätigte Fälle, davon 1074 aktiv. Laut der Wochenzeitung sind 20 Patienten in Intensivbehandlung. Das entspricht am Sonntag 84 Prozent der Bettenkapazität. 6554 Personen sind genesen. (Stand: 21. Januar 2021)

Donnerstag, 21. Januar 2021, 19:00 Uhr – Tag 329

Von Mittwoch auf Donnerstag sind 45 positive Corona-Fälle hinzugekommen. In Wiesbaden sind damit 7779 Corona-Fälle registriert. 7186 Personen gelten als geheilt. In Quarantäne befinden sich laut der Stadt Wiesbaden aktuelle 964 Personen. 151 Wiesbadener sind inzwischen an den Folgen des Virus verstorben. Die Zahl ist im Vergleich zum Vortag nicht gestiegen. Insgesamt zeigen 442 Personen mehr oder weniger Symptome und gelten als COVID-19-Patienten. Am 22. Januar 2021 können 20 Person die Quarantäne verlassen.
Das 7-Tage-R sinkt und liegt bei 0,8. Der 7-Tage-Inzidenz sinkt auf 90,74. Die Ampel steht immer noch auf dunkelrot.

Auf der Internetseite Zeit.de werden mit Datum vom 20. Januar folgende Werte angegeben: 262 Neuinfektionen, ein 7-Tage-Inzidenz von 94,1. 7734 bestätigte Fälle, davon 1050 aktiv. Laut der Wochenzeitung sind 20 Patienten in Intensivbehandlung. Das entspricht am Sonntag 84 Prozent der Bettenkapazität. 6533 Personen sind genesen. (Stand: 20. Januar 2021)


Mittwoch, 20. Januar 2021, 19:00 Uhr – Tag 328

Von Dienstag auf Mittwoch sind 57 positive Corona-Fälle hinzugekommen. In Wiesbaden sind damit 7734 Corona-Fälle registriert. 7108 Personen gelten als geheilt. In Quarantäne befinden sich laut der Stadt Wiesbaden aktuelle 934 Personen. 151 Wiesbadener sind inzwischen an den Folgen des Virus verstorben. Die Zahl ist im Vergleich zum Vortag um eins gestiegen. Insgesamt zeigen 475 Personen mehr oder weniger Symptome und gelten als COVID-19-Patienten. Am 21. Januar 2021 können 77 Person die Quarantäne verlassen.
Das 7-Tage-R sinkt und liegt bei 0,8. Der 7-Tage-Inzidenz sinkt auf 90,05. Die Ampel steht immer noch auf dunkelrot.

Auf der Internetseite Zeit.de werden mit Datum vom 18. Januar folgende Werte angegeben: 259 Neuinfektionen, ein 7-Tage-Inzidenz von 93,0. 7677 bestätigte Fälle, davon 1102 aktiv. Laut der Wochenzeitung sind 20 Patienten in Intensivbehandlung. Das entspricht am Sonntag 83 Prozent der Bettenkapazität. 6425 Personen sind genesen. (Stand: 19. Januar 2021)


Dienstag, 18. Januar 2021, 19:00 Uhr – Tag 327

Von Montag auf Dienstag sind 29 positive Corona-Fälle hinzugekommen. In Wiesbaden sind damit 7677 Corona-Fälle registriert. 7035 Personen gelten als geheilt. In Quarantäne befinden sich laut der Stadt Wiesbaden aktuelle 904 Personen. 150 Wiesbadener sind inzwischen an den Folgen des Virus verstorben. Die Zahl ist im Vergleich zum Vortag um sechs gestiegen. Insgesamt zeigen 492 Personen mehr oder weniger Symptome und gelten als COVID-19-Patienten. Am 20. Januar 2021 können 75 Person die Quarantäne verlassen.
Das 7-Tage-R sinkt und liegt bei 0,8. Der 7-Tage-Inzidenz sinkt auf 89,02. Die Ampel steht immer noch auf dunkelrot.

Auf der Internetseite Zeit.de werden mit Datum vom 18. Januar folgende Werte angegeben: 275 Neuinfektionen, ein 7-Tage-Inzidenz von 98,8. 7648 bestätigte Fälle, davon 1141 aktiv. Laut der Wochenzeitung sind 19 Patienten in Intensivbehandlung. Das entspricht am Sonntag 83 Prozent der Bettenkapazität. 6357 Personen sind genesen. (Stand: 18. Januar 2021)


Montag, 18. Januar 2021, 19:00 Uhr – Tag 326

Von Sonntag auf Montag sind 13 positive Corona-Fälle hinzugekommen. In Wiesbaden sind damit 7648 Corona-Fälle registriert. 6976 Personen gelten als geheilt. In Quarantäne befinden sich laut der Stadt Wiesbaden aktuelle 993 Personen. 150 Wiesbadener sind inzwischen an den Folgen des Virus verstorben. Die Zahl ist im Vergleich zum Vortag um sechs gestiegen. Insgesamt zeigen 522 Personen mehr oder weniger Symptome und gelten als COVID-19-Patienten. Am 19. Januar 2021 können 59 Person die Quarantäne verlassen.
Das 7-Tage-R sinkt und liegt bei 0,85. Der 7-Tage-Inzidenz sinkt auf 94,52. Die Ampel steht immer noch auf dunkelrot.

Auf der Internetseite Zeit.de werden mit Datum vom 17. Januar folgende Werte angegeben: 323 Neuinfektionen, ein 7-Tage-Inzidenz von 116. 7635 bestätigte Fälle, davon 1170 aktiv. Laut der Wochenzeitung sind 17 Patienten in Intensivbehandlung. Das entspricht am Sonntag 85 Prozent der Bettenkapazität. 6321 Personen sind genesen. (Stand: 17. Januar 2021)


Sonntag, 17. Januar 2021, 19:00 Uhr – Tag 325

Von Samstag auf Sonntag sind 37 positive Corona-Fälle hinzugekommen. In Wiesbaden sind damit 7635 Corona-Fälle registriert. 6913 Personen gelten als geheilt. In Quarantäne befinden sich laut der Stadt Wiesbaden aktuelle 993 Personen. 144 Wiesbadener sind inzwischen an den Folgen des Virus verstorben. Die Zahl ist im Vergleich zum Vortag um drei gestiegen. Insgesamt zeigen 578 Personen mehr oder weniger Symptome und gelten als COVID-19-Patienten. Am 18. Januar 2021 können 83 Person die Quarantäne verlassen.
Das 7-Tage-R sinkt und liegt bei 0,92. Der 7-Tage-Inzidenz sinkt auf 95,2. Die Ampel steht immer noch auf dunkelrot.

Auf der Internetseite Zeit.de werden mit Datum vom 17. Januar folgende Werte angegeben: 351 Neuinfektionen, ein 7-Tage-Inzidenz von 126,0. 7598 bestätigte Fälle, davon 1167 aktiv. Laut der Wochenzeitung sind 19 Patienten in Intensivbehandlung. Das entspricht am Sonntag 83 Prozent der Bettenkapazität. 6287 Personen sind genesen. (Stand: 16. Januar 2021)



SARS-Cov-2 in Hessen

Samstag, 23. Januar 2021, 19:00 Uhr – 164944 registrierte Corona-Fälle

Genesen: 54115919

Bestätigte Fälle weltweit: 98174074  (Vortag). + 682002)
Todesfälle weltweit: 2107281 (Vortag) + 17826)
Bestätigte Fälle in Deutschland: 2122679 (Vortag) + 16417)
Todesfälle in Deutschland: 51521 (Vortag) + 879)
Bestätigte Fälle in Hessen: 164944 (Vortag) + 1091)
Todesfälle in Hessen: 4362 (Vortag) + 44 )

Der Hessische Rundfunk berichtet…

…, das die SPD-Fraktion sich für eine Prämie für die hessischen Polizisten stark mache.

…, zum Start der neuen Corona-Regeln habe Hessens Polizei keine schwerwiegenden Verstöße registriert. Von Seiten der Ordnungskräfte hieße es, dass die Leute sich an die Maßnahmen hielten.

…, dass fast zwölf Prozent der Unternehmen in Hessen ihr Rechnungen nicht pünktlich oder gar nicht bezahlten. Mit 11,7 Prozent liege die Quote in Hessen laut einer Auswertung der Wirtschaftsauskunftei Crifbürgel  im Dezember über dem Bundesdurchschnitt von 10,5 Prozent.

…, dass die neue hessische Corona-Verordnung mit einer strengeren Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln, Geschäften und bei Gottesdiensten in Kraft getreten sei.

…, dass das Land nach den Problemen bei der Terminvergabe für die Impfzentren in Hessen die technischen Engpässe beseitigen wolle. Sowohl bei der Telefonhotline als auch bei den Computer-Servern werde aufgerüstet, heißt es aus Kreisen des Innenministeriums.

…, der 7-Tage-Inzidenz in Hessen sinkt weiter und liegt jetzt bei 115,4, (-). Aktuell weist nur noch der LK Fulda mit 275,3 (+). Dahinter folgen Offenbach Stadt, Offenbach Kreis, LK Hersfeld-Rotenburg. Deutschlandweit liegt der Burgenkandkreis in Sachsen Anhalt mit 479,7 (+) an der Spitze.


Freitag, 22. Januar 2021, 19:00 Uhr – 160738 registrierte Corona-Fälle

Genesen: 53733204

Bestätigte Fälle weltweit: 97492072  (Vortag). + 634456)
Todesfälle weltweit: 2089455 (Vortag) + 14837)
Bestätigte Fälle in Deutschland: 2106262 (Vortag) + 17862)
Todesfälle in Deutschland: 50642 (Vortag) + 859)
Bestätigte Fälle in Hessen: 163853 (Vortag) + 1532)
Todesfälle in Hessen: 4318 (Vortag) + 61 )

Der Hessische Rundfunk berichtet…

…, dass ab dem 23. Januar  im öffentlichen Nahverkehr und in Geschäften eine verschärfte Maskenpflicht gelte. Bei Flügen gelte diese  ab dem 1. Februar und ab sechs Jahren im Flughafen und an Bord.

…, dass in Wiesbaden der Konsum von Alkohol auf bestimmten öffentlichen Plätzen verboten bleibe. Die Stadt teilte am Freitag mit, das Verbot gelte künftig an folgenden Orten…

…, dass jetzt auch die in Brasilien kursierenden Corona-Variante in Deutschland, in Hessen, nachgewiesen wurde.

…, das Kultusminister Alexander Lorz (CDU) zum 15. Februar einen Wechselunterricht für die Schüler der Klassen 1 bis 6 in Erwägung ziehe.

…, dass die SPD-Vorsitzende Nancy Faeser vom Bund fordere, kostenlose FFP2-Masken für Menschen, die staatliche Grundsicherung beziehen, zur Verfügung zu stellen.

…, dass die Stadt Wiesbaden bei der Kontaktverfolgung von Infizierten seit Jahresbeginn mit einem externen, gemeinnützigen Call-Center zusammen arbeite.

…, dass während der Coronakrise die Nachfrage hessischer Unternehmen nach staatlichen Beteiligungen stark gestiegen sei. Die Beteiligungs-Managementgesellschaft Hessen GmbH (BMH)  habe 2020 ein Anfragen-Plus von fast 50 Prozent verzeichnet, heißt es..

…, dass Städte und Kommunen im vergangenen Jahr hessenweit mehr als 10000 Verstöße gegen Corona-Verordnungen registriert hätten. Allein in Frabkfurt am Main Alle seien 6200 Verfahren am laufen – gewesen. Das Ordnungsamt der Rhein-Main Metropole habe Bußgelder in Höhe von 900000 Euro ausgesprochen.

…, der 7-Tage-Inzidenz in Hessen sinkt weiter und liegt jetzt bei 119 (-). Aktuell weist nur noch der LK Fulda mit 275,3 (+). Dahinter folgen Offenbach Stadt, Offenbach Kreis, LK Hersfeld-Rotenburg. Deutschlandweit liegt der Kreis Ostprignitz-Ruppin in Berlin-Brandenburg mit 494,6 (+) an der Spitze.


Donnerstag, 21. Januar 2021, 19:00 Uhr – 160738 registrierte Corona-Fälle

Genesen: 53367302

Bestätigte Fälle weltweit: 96857616  (Vortag). + 698881)
Todesfälle weltweit: 2074618 (Vortag) + 17622)
Bestätigte Fälle in Deutschland: 2088400 (Vortag) + 20398)
Todesfälle in Deutschland: 49783 (Vortag) + 1013)
Bestätigte Fälle in Hessen: 162321 (Vortag) + 1583)
Todesfälle in Hessen: 4257 (Vortag) + 67 )

Der Hessische Rundfunk berichtet…

…, dass der Landkreis Limburg-Weilburg von Freitag, 22. Januar, seine Ausgangsbeschränkungen aufhebe.

…, dass Ende 2020 in Hessen deutlich mehr Senioren gestorben seien als in früheren Jahren. Der Marburger Statistiker Helmut Uphoff sehe einen klaren Zusammenhang mit Covid-19. .

…, dass der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) sein Angebot an Fahrten mit Bussen und Bahnen weiter aufrechterhalte und von Montag 9:00 Uhr eine erneute Maskenverteilaktion starte. Ausgegeben würden, beginnend in Frankfurt, OP-Masken und FFP2-Masken. .

…, dass Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) eine Million medizinischer Masken über die Tafeln verteilen zu lassen wolle, damit von Armut betroffene Menschen der verschärften Maskenpflicht nachkommen könnten.

…, dass seit Beginn der Impfungen  rund 82000 Menschen in Hessen die Erstimpfung gegen das SARS-COV-2 erhalten hätten. Mehr als 12.000 Menschen wurde bereits die wichtige zweite Schutzimpfung verabreicht.

…, dass sie Schutzmaßnahmen gegen das Corona-Virus einen positiven Nebeneffekt hätten. So sei die Zahlen anderer meldepflichtiger Krankheiten, wie Masern, Grippe, Tuberkulose, Windpocken oder Noroviren deutlich zurückgegangen.

…, dass Wiesbaden die Beiträge für Kinder-Betreuung, die im Januar und Februar nicht in Anspruch genommen wurden, erstatte.

…, dass 85 Prozent der Kommunen Erhöhungen von Steuern und Abgaben planen um die Corona-Ausfälle zu kompensieren. Der Beratungsgesellschaft Ernst & Young nach, stünden vor allem Gebühren für Müll und Straßenreinigung auf dem Prüfstand.

…, der 7-Tage-Inzidenz in Hessen sinkt WEITER und liegt jetzt bei 120,9 (-). Aktuell weist nur noch der LK Fulda mit 257,4 (-). Dahinter folgen Offenbach Stadt, Offenbach Kreis, LK Hersfeld-Rotenburg. Deutschlandweit liegt der Kreis Ostprignitz-Ruppin in Berlin-Brandenburg mit 486,5 (+) an der Spitze.


Mittwoch, 20. Januar 2021, 19:00 Uhr – 160738 registrierte Corona-Fälle

Genesen: 53035240

Bestätigte Fälle weltweit: 96158735  (Vortag). + 603202)
Todesfälle weltweit: 2056996 (Vortag) + 16911)
Bestätigte Fälle in Deutschland: 2068002 (Vortag) + 15974)
Todesfälle in Deutschland: 48770 (Vortag) + 1148)
Bestätigte Fälle in Hessen: 160738 (Vortag) + 1329)
Todesfälle in Hessen: 4190 (Vortag) + 118 )

Der Hessische Rundfunk berichtet…

…, dass Besucher in hessischen Alten- und Pflegeheimen künftig einen negativen Corona-Test vorlegen müssten. Hier würde ein Schnelltest genügen, den jeder Besucher selbst organisieren könne.

…, dass der Rhein-Main-Verkehrsverbund wegen der neuen Maskenpflicht seine Fahrgäste unterstützen wolle. Wir werden auch zur Verschärfung der Maskenpflicht im ÖPNV nochmals Verteilaktionen starten, bei der wir medizinische Masken an Fahrgäste ausgeben, sagte eine Sprecherin.

…, dass die 15-Kilometer-Regel Hessen Geschichte sei.

…, dass Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) im Kabinett die Beschlüsse der Bund-Länder-Konferenz erläutert habe (wir berichteten).

…, dass Kleinunternehmen in Hessen im fortgesetzten Lockdown länger Hilfen beantragen könnten. Das Programm Hessen-Mikroliquidität sei bis Ende Juni verlängert worden.

…, dass einer Studie zufolge 85 Prozent von Hessens Städten und Gemeinden eine Erhöhung von Steuern und Abgaben plane. Damit würden sich die Einnahmeausfälle durch die Corona-Pandemie zu kompensieren wollen.

…, dass Hessens Apotheker angesichts der geänderten Maskenpflicht eine steigende Nachfrage nach hochwertigen Masken erwarten würden. Hessens Apotheker seien aufgrund der Gratisabgabe an Risikopatienten gut vorbereitet, heißt es weiter.

…, dass Corona eine echten Wanderboom ausgelöst habe.„Die Menschen waren gezwungen, sich in der näheren Umgebung umzutun und haben gemerkt: Es ist gar nicht so schlecht“, sagte Kurt Schury, Vorsitzender des Wanderverbands Hessen in Frielendorf.

…, der 7-Tage-Inzidenz in Hessen sinkt WEITER und liegt jetzt bei 120,9 (-). Aktuell weist nur noch der LK Fulda mit 257,4 (-). Dahinter folgen Offenbach Stadt, Offenbach Kreis, LK Hersfeld-Rotenburg. Deutschlandweit liegt der Kreis Ostprignitz-Ruppin in Berlin-Brandenburg mit 450,1 (-) an der Spitze.


Dienstag, 19. Januar 2021, 19:00 Uhr – 159409 registrierte Corona-Fälle

Genesen: 52634885

Bestätigte Fälle weltweit: 95555533  (Vortag). + 513304)
Todesfälle weltweit: 2040085 (Vortag) + 9280)
Bestätigte Fälle in Deutschland: 2052028 (Vortag) + 11369)
Todesfälle in Deutschland: 47622 (Vortag) + 989)
Bestätigte Fälle in Hessen: 159409 (Vortag) + 989)
Todesfälle in Hessen: 4072 (Vortag) + 108 )

Der Hessische Rundfunk berichtet…

…, es sickert durch. Den Beratungen zwischen den Ministerpräsidenten und der Bundeskanzlerin zufolge solle der Lockdown erst einmal bis zum 15. Februar verlängert werden. Ferner solle die Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln und in Geschäften verschärft werden. Änderungen seien auch beim Thema Homeschooling vorgesehen. Es heißt, dass Schulen und Kitas bis zum 15. Februar weiterhin eine Notbetreuung anbieten und Schüler möglichst im Distanzunterricht lernen sollten.

…, dass der Kreis Fulda seine Ausgangssperre um knapp zwei Wochen verlängert habe. Wegen der hohen Infektionszahlen sei der neue Termin nun der 31. Januar.

…, dass die Corona-Regeln im Vogelsbergkreis von Donnerstag an wieder gelockert würden.

…, dass die 15-Kilometer-Regelung zur Eindämmung der Corona-Pandemie im Kreises Limburg-Weilburg rechtswidrig sei. Das habe das Verwaltungsgericht Wiesbaden in einem Eilverfahren entschieden.

…, dass nach Kassel, Gießen, Fulda, Frankfurt, Wiesbaden und Darmstadt (19. Januar) die übrigen 22 hessischen Corona-Impfzentren am 9. Februar öffnen sollen.

…, dass im Kampf gegen die Corona-Pandemie in Hessen die ersten regionale Impfzentren ihre Arbeit aufgenommen haben. In einem ersten Schritt werden ih den Impfzentren Menschen der höchsten Priorisierungsgruppe geimpft.

…, der 7-Tage-Inzidenz in Hessen sinkt WEITER und liegt jetzt bei 124,9 (-). Aktuell weist nur noch der LK Fulda mit 258,3 (-). Dahinter folgen Offenbach Stadt, Offenbach Kreis, LK Hersfeld-Rotenburg. Deutschlandweit liegt der Kreis Ostprignitz-Ruppin in Berlin-Brandenburg mit 450,1 (-) an der Spitze.


Montag, 18. Januar 2021, 19:00 Uhr – 158544 registrierte Corona-Fälle

Genesen: 52318440

Bestätigte Fälle weltweit: 95042229  (Vortag). + 551366)
Todesfälle weltweit: 2030805 (Vortag) + 8746)
Bestätigte Fälle in Deutschland: 2040659 (Vortag) + 7141)
Todesfälle in Deutschland: 46633 (Vortag) + 214)
Bestätigte Fälle in Hessen: 158968 (Vortag) + 424)
Todesfälle in Hessen: 3964 (Vortag) + 29 )

Der Hessische Rundfunk berichtet…

…, dass Frankfurt allen Bürgern ab dem 80. Lebensjahr die Taxifahrt zum Impfzentrum in der Festhalle zahle.

…, dass die Übermittlung der aktuellen Fallzahlen für Hessen durch das Robert-Koch-Institut (RKI) offenbar fehlerhaft sei. „Die Überprüfung der Zahlen läuft, sie sind in Teilen in der Tat nicht plausibel“, habe ein Sprecherin des RKI dem hr auf Anfrage mitgeteilt.

…, dass bei vorgezogenen Bund-Länder-Beratung zur Corona-Situation 19. Januar das britische Virus im Fokus stehe und das der Grund sei, warum man jetzt zusammen komme.

…, dass im Coronajahr 2020 erneut weniger Asylsuchende nach Hessen gekommen seien als noch 2019. Insgesamt wären es 6653 Menschen gewesen, die über das Quotensystem des Bundes verteilt und registriert worden seien.

Bundesweit gilt in verschiedenen Kreisen die 15 Kilometer-Regel. Wo genau, zeigt die eingebundene Karte.

…, der 7-Tage-Inzidenz in Hessen sinkt wieder und liegt jetzt bei 129,2 (-). Aktuell weist nur noch der LK Fulda mit 271,8 (-). Dahinter folgen Offenbach Stadt, Offenbach Kreis, LK Hersfeld-Rotenburg. Deutschlandweit liegt der Kreis Spree-Neiße in Berlin-Brandenburg mit 565,3 (-) an der Spitze.


Sonntag, 17. Januar 2021, 19:00 Uhr – 158544 registrierte Corona-Fälle

Genesen: 52005821

Bestätigte Fälle weltweit: 94490863  (Vortag). + 646673)
Todesfälle weltweit: 2022059 (Vortag) + 13511)
Bestätigte Fälle in Deutschland: 2033518 (Vortag) + 13882)
Todesfälle in Deutschland: 46419 (Vortag) + 445)
Bestätigte Fälle in Hessen: 158544 (Vortag) + 1289)
Todesfälle in Hessen: 3936 (Vortag) + 29 )

Der Hessische Rundfunk berichtet…

…, dass der Mainzer Impfstoff-Entwickler Biontech hat seiner Ankündigung mit wochenlanger Lieferverzögerungen durch seinen Partner Pfizer Entwarnung gebe. Ab dem 25. Januar kehrte man zu dem ursprünglichen Zeitplan für die Lieferungen zurück.

…, dass Corona-Schnelltests nun auch in Apotheken und in Zahnarztpraxen möglich seien. Die entsprechende Verordnung trete an diesem Samstag in Kraft..

Bundesweit gilt in verschiedenen Kreisen die 15 Kilometer-Regel. Wo genau, zeigt die eingebundene Karte.

…, der 7-Tage-Inzidenz in Hessen ist wieder leicht angestiegen und liegt jetzt bei 129,8 (-). Aktuell weist nur noch der LK Fulda mit 275,3 (-). Deutschlandweit liegt der Kreis Spree-Neiße in Berlin-Brandenburg mit 565,3 (-) an der Spitze.

Ältere Coronavirus Nachrichten aus Hessen.

Corona-Nachrichten von letzter Woche  lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite des Robert-Koch-Instituts mit Fallzahlen finden Sie unter: www.rki.de.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!