Wiesbadens Zuspielduo für die kommende Saison kommt aus Polen und Spanien. Der Teamaufbau beim VC Wiesabden ist im Gang.

Der VCW hat ein neues Zuspielerinnenduo verpflichtet. Damit geht das Team von Headcoach Benedikt Frank mit Athletinnen aus Polen und Spanien auf dieser Position in die neue Saison der 1. Volleyball Bundesliga Frauen, die Ende Oktober 2022 beginnt.

Die 27-jährige Polin galt bereits in der vergangenen Saison als Option für den VCW, unterschrieb dann für ein Jahr bei Energa MKS Kalisz in der heimischen ersten Liga. Die erfahrene Athletin bringt auch Spielpraxis aus der italienischen Serie A2 mit Volley Soverato mit. An der erfahrenen Zuspielerin schätzt Benedikt Frank besonders deren Gewitztheit, aber auch ihre Erfahrung.

„Sie weiß genau, was sie tut und spielt sehr gerne mit der Mitte und ist stark in der Abwehr. Natalia passt sehr gut zu unserem ausbalancierten Kader.“ – VCW-Geschäftsführer Christopher Fetting

Ich will noch einmal einen richtigen Punch im Ausland setzen, betont die gebürtige Danzigerin. Über die Stadt, den VCW und die Liga habe ich viel Positives gehört. Ich weiß, dass hier schneller gespielt wird, darauf freue ich mich. Den Ausschlag hat am Ende der Trainer gegeben. Benedikt Frank strahlt Zuversicht aus und ist generell ein optimistischer Typ. Genau das motiviert mich.

„Unser Trainer Bene freut sich schon sehr auf die kommende Saison. Wir sind wettbewerbsfähig und haben feste, realistische Ziele. Hinzu kommt: Der VCW kümmert sich sehr um seine Spielerinnen, was gerade mir als junger Spielerin ein gutes Gefühl gibt.“ – Ariadna Priante

Die 20-jährige Ariadna Priante ist das junge Pendant zur erfahrenen Natalia Gajewska auf der Zuspielerinnenposition. Das Talent kommt vom CV Gran Canaria Urbaser, wurde mit dem Club 2021 spanischer Meister und agiert als zweite Zuspielerin in der Nationalmannschaft Spaniens.

„Ich freue mich, dass Sie sich traut, den Schritt von den Kanarischen Inseln nach Deutschland zu machen. Ich bin sicher, dass sie das Abenteuer bestehen wird, weil sie sich schon seit ihrem 14. Lebensjahr abseits von zuhause sportlich weiterentwickelt.“ – Benedikt Frank.

Für Ariadna Priante ist Wiesbaden kein gänzlich unbekanntes Terrain. Mit der spanischen U16-Mannschaft hat sie bereits in der hessischen Landeshauptstadt gespielt.
Nach dem Abgang der Zuspielerinnen Květa Grabovská (Tschechien, jetzt Dresdner SC), der früh in der Saison 2021/2022 verletzten Erica Handley (USA, jetzt Trainerjob in den USA) und der im Verlauf der Saison nachverpflichteten Jaimeson Tierra Lee (USA, Vertrag wurde vom VCW nicht verlängert) hat der Bundesligist wieder sehr interessante Zuspielerinnen und ein gut zusammenpassendes Duo auf dieser Position, wie VCW-Teammanagerin Simona Vedrödy erklärt.

Profi Natalia Gajewska

Position: Zuspiel
Geboren: 24.05.1994 in Danzig (Polen)
Größe: 178 cm
Stationen:
2010 bis 2013 – Gedania Gdańsk (U 18, U 20; Polen)
2013 – KS Murowana Goślina (Polen)
2013 bis 2014 – Trefl Sopot (Polen)
2014 bis 2016 – LTS Legionovia Legionowo (Polen)
2016 bis 2017 – Trefl Sopot (Polen)
2017 bis 2018 – KS Developres Bella Dolina Rzeszów
2017 bis 2018 – Volley Soverato (Italien)
2018 bis 2020 – Volley Wrocław (Polen)
2020 bis 2021 – BKS Bostik Bielsko-Biała (Polen)
2021 bis 2022 – Energa MKS Kalisz (Polen)
2022 bis 2023 – VC Wiesbaden

Besonderheit:
Beste Zuspielerin Polish Championships U18 (2010/2011)

Profil Ariadna Priante

Position: Zuspiel
Geboren: 20.04.2002 in Barcelona (Spanien)
Größe: 180 cm
Stationen:
2016 bis 2018 – Get Blume Femení (Spanien)
2018 bis 2020 – CAEP Soria (Spanien)
2020 bis 2022 – CV Gran Canaria Ubaser (Spanien)
2022 bis 2023 – VC Wiesbaden

Besonderheit:
Beste Zuspielerin Spanish Cup 2 (2021/22)
Spanischer Meistertitel mit CV Gran Canaria (2020/2021)
A-Nationalmannschaft Spanien

Foto oben ©2022 VC Wiesbaden

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite des VC Wiesbaden finden Sie unter www.vc-wiesbaden.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!