Ganz gleich ob Sie das Fest rund um die Wilhelmstraße liebevoll Theatrium oder doch lieber Wilhelmstraßenfest nennen, mit Bus und Bahn und dem Veranstaltungsticket feiert es sich entspannter.

Bereits zum 41. Mal wird in diesem Jahr vom 8. bis 9. Juni auf der Wilhelmstraße, vor dem Kurhaus und Staatstheater am Bowling Green und rund um den Warmen Damm zur Wiedereröffnung des Staatstheaters initiierte Theatrium gefeiert. Und wieder haben die Veranstalter keine Mühen gescheut mit Musik, Show und kulinarischen Genüssen ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine zu stellen. Ganz so lange gibt es ESWE Veranstaltungsticket zwar noch nicht – nichtsdestotrotz gehört es inzwischen irgendwie dazu, wenn man entspannt feiern möchte.

ESWE Veranstaltungsticket, kurz gefasst

Das Veranstaltungsticket kostet für Erwachsene 4,55 Euro (Kinder von sechs bis 14 Jahren zahlen 2,75 Euro); es berechtigt zu einer Hin- und Rückfahrt mit dem Nahverkehr im gesamten Tarifgebiet 6500 (Preisstufe 13, Wiesbaden und Mainz) am selben Betriebstag, also bis 5 Uhr am nächsten Morgen beziehungsweise bis zum Ende der letzten Nightliner-Fahrt. Es ist notwendig, das Veranstaltungsticket bei der Hin- und bei der Rückfahrt im Entwertergerät abzustempeln – nur dann ist es gültig.

Das Ticker erhalten Sie in allen Vorverkaufsstellen, an allen Fahrscheinautomaten sowie vorne bei den Busfahrern..

Anlässlich des Theatriums setzt ESWE Verkehr auf allen Hauptlinien größtenteils Gelenkomnibusse ein, um erhöhte Platzkapazitäten anzubieten. Fahrgäste erreichen das Theatrium auf der Wilhelmstraße mit den Buslinien in der Innenstadt über die Haltestellen Luisenplatz, Wilhelmstraße, Dernsches Gelände, Webergasse und Kureck.

Umleitung Linien 1 und 8

Die Linien 1 und 8 werden bereits am 7. Juni, ab etwa 10 Uhr bis Betriebsende aufgrund der Sperrung der Burgstraße über die Wilhelmstraße und Taunusstraße beziehungsweise über die Sonnenberger Straße umgeleitet. Die Haltestellen Kurhaus/Theater, Webergasse und Kochbrunnen entfallen. Fahrgäste können die Haltstelle Kurhaus/Theater der Linie 16 in der Wilhelmstraße oder die Bedarfshaltestelle Kochbrunnen in der Taunusstraße nutzen.

Es folgen weitere Busumleitungen aufgrund der Sperrung der Wilhelmstraße zwischen 8. Juni, ab Betriebsbeginn, und dem 10. Juni, bis etwa 10 Uhr. In diesem Zeitraum werden die Linien 1, 2, 8, 16 und N10 über die Schwalbacher Straße und Coulinstraße umgeleitet. Die Haltestellen Friedrichstraße, Kurhaus/Theater und Kirchgasse entfallen. Fahrgäste werden gebeten, die Haltestellen Wilhelmstraße, Dernsches Gelände, die Ersatzhaltestelle Webergasse, Kureck oder Platz der Deutschen Einheit zu nutzen.

Zusatzfahren

In den Nächten vom 8. auf den 9. Juni und vom 9. auf den 10. Juni werden im Abendverkehr die folgenden Zusatzfahrten angeboten:
Linie 5: 0.20 Uhr ab Luisenplatz (A) nach Erbenheim/Karl-Drebert-Straße;
Linie 5: 0.22 Uhr ab Dernsches Gelände (B) nach Schierstein / Oderstraße;
Linie 5: letzte Fahrt Richtung Rauenthal um 23.05 Uhr ab Dernsches Gelände (B);
Linie 14: 0.25 Uhr ab Luisenplatz (A) nach Biebrich zum Parkfeld (Paul-Ehrlich-Straße);
Linie 14: 0.25 Uhr ab Dernsches Gelände (C) nach Klarenthal/G.-Scholl-Straße/Carl-von-Linde-Straße;
Linie 15: 0.25 Uhr ab Luisenplatz (A) nach Nordenstadt/Westring;
Linie 15: 0.18 Uhr ab Dernsches Gelände (B) nach Gräselberg/Faaker Straße;
Linie 21: 0:28 Uhr ab Luisenplatz (B) nach Medenbach/Am Wald (mit Anschluss L.22 um 0.55 Uhr Naurod Fondetter Straße“);
Linie 22: 20.31, 21.31, 22.31, 23.31 Uhr ab Luisenplatz (B) nach Oberjosbach;
Linie 22: 20.17, 21.17, 22.17, 23.17 Uhr ab Oberjosbach zum Platz d. Dt. Einheit;
Linie 23: 0.29 Uhr ab Luisenplatz (B) nach Breckenheim/Erlenstraße;
Linie 23: 0.23 Uhr ab Dernsches Gelände (B) nach Schierstein/Hafen;
Linie 17: 0.25 Uhr ab Luisenplatz (B) nach Bierstadt/Wolfsfeld;
Linie 27: 0.18 Uhr ab Dernsches Gelände (B) nach Dotzheim/Schelmengraben.

Nightliner-Nachtbusse

Die Nightliner-Nachtbusse fahren am Theatrium-Wochenende häufiger als an normalen Wochenenden: In den beiden Nächten 8./9. Juni und 9./10. Juni werden die neun Nachtbuslinien statt wie üblich drei Mal sogar je vier Mal sternförmig aus der Innenstadt hinaus in die einzelnen Vororte Wiesbadens unterwegs sein – und zwar um etwa 0.30 Uhr, 1.15 Uhr, 2 Uhr und 3.30 Uhr ab Innenstadt.

Mehr Nachrichten zum Wilhelmstraßenfest lesen Sie hier.

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!