Das Coronavirus hält die Welt weiter in Atem. In Deutschland ist Tag 59 des Kontaktverbots:  Mit Stand 24. Mai, 18:00 Uhr, sind weltweit 5479470 (346148) COVID19-Fälle, in Deutschland 180250 (8371), in Hessen 9762 (460) und in Wiesbaden 430 (14) bekannt.

Die zehnte Woche, 17. bis 24. Mai – Was bisher passiert ist: Am 27. Februar wird der erste Fall von Coronavirus in Hessen bekannt. Seitdem ist die Zahl ständig gestiegen. Die Zahl der bestätigten Fälle ist den Angaben des Robert Koch-Instituts nach in Hessen inzwischen auf 9670 (23. Mai) angestiegen.

Coronavirus in Wiesbaden

Daten am 24. Mai

Erster positiver Fall: 10. Januar 2020
Insgesamt bestätigte Fälle:
weltweit 5479470 | + 73306 (+,-,+,+,-,-)
Todesfälle: 346148 | +2189 (+,-,+,+,-,-)
Geheilt: 2296116 | +43852 (+,-,+,+,+,-)
Getestete Personen: 71254366 | + 1817813 (+,+,-,+,+,+)
Basisreproduktionsnummer: 1,06 (=)

In Deutschland

Erster positiver Fall: 28.1.2020
Insgesamt bestätigte Fälle: 180250 | + 264 (-,+,-,+,-,-)
Todesfälle: 8371 | + 5 (-,-,=,+,-)
Geheilt: 160300 | +400 (-,+,-,-,-) – 88,84 Prozent
Getestete Personen: 3595059 | + 0 (=, +,=,=,-,=)
Basisreproduktionsnummer: 0,82 (+,=,=,+,=)

Plus, Minus und Gleich, die Zeichen in den Klammern geben die Entwicklung zum Vortag wieder.

Coronavirus in Wiesbaden

Sonntag, 24. Mai 2020, 18:00 Uhr – Tag 62 des Kontaktverbots

Das Gesundheitsamt Wiesbaden hat die Zahl der Neuinfektionen von Samstag auf Sonntag um eine Person nach unten korrigiert. Aktuell sind in der Landeshauptstadt 430 Corona-Fälle registriert. Die Zahl der Genesenen bleibt konstant: 329 Personen sind genesen. 14 Personen sind in Wiesbaden seit Beginn der Pandemie an der Krankheit COVID-19 verstorben. Rechnerisch sind demnach aktuell 87 Personen an COVID-19 erkrankt.

Für den deutlichen Anstieg der Infizierten scheint insbesondere der Infektionsherd Kapellenstift verantwortlich zu sein. Alles weiter dazu lesen Sie hier.

Coronavirus in Hessen

Sonntag, 24. Mai 2020, 18:00 Uhr – Tag 62 des Kontaktverbots

Bestätigte Fälle weltweit: 5314625 (Vergl. 23.05.2020: + 99372)
Todesfälle weltweit: 342167 (Vergl. 23.05.2020: + 3918)
Bestätigte Fälle in Deutschland: 178281 (Vergl. 22.05.2020: + 431)
Todesfälle in Deutschland: 8247 (Vergl. 22.05.2020: + 31)‘
Bestätigte Fälle in Hessen: 9762 (Vergl. 22.05.2020: + 92)
Todesfälle in Hessen: 460 (Vergl. 22.05.2020: + 2)

Ältere Coronavirus Nachrichten aus Wiesbaden – aus Hessen – aus Deutschland

Presseclub: Besiegelt ein Virus Chinas Aufstieg zur Weltmacht?

Verbreitung von COVIS-19 weltweit

Das Coronavirus weltweit in Zahlen Quelle: Johns Hopkins University


Nachrichten chronologisch nach Datum

Coronavirus ©2020 Pixyabay

Coronavirus ©2020 Pixyabay/iximus


COVID-19 in Wiesbaden

Samstag, 23. Mai 2020, 18:00 Uhr – Tag 61 des Kontaktverbots

Dunkler Tag für Wiesbaden. Die Zahl der Neuinfektionen ist in Wiesbaden von Freitag auf Samstag um 22 gestiegen. Aktuell sind in der Landeshauptstadt 431 Corona-Fälle registriert. Die Zahl der Genesenen ist wieder konstant: 329 Personen sind genesen. Die Zahl der Todesfälle ist dagegen um zwei Fälle weiter gestiegen. An der Krankheit COVID-19 sind demnach in Wiesbaden bislang 14 Personen verstorben. Rechnerisch sind aktuell 88 Personen an COVID-19 erkrankt.
Es ist zu vermuten, dass der deutliche Anstieg auf die Öffnungen seit Anfang Mai zurückzuführen sind. Gehen wir von einem Krankheitsverlauf ab dem 14 Tag aus, und einigen Kranken, die das ganze erst einfach als blöde Erkältung abtun und selbst damit klarkommen wollen, kommt das ganz gut hin.

Weiter öffnen oder innehalten?

Über die neuen Todesfälle in Wiesbaden ist  nichts bekannt. Eine Aussage von Seiten der Stadt zu dem plötzlichen Anstieg der Corona-Infektionen liegt nicht vor. Fakt ist, dass sich Wiesbaden, was die Zahl der Infektionszahlen betrifft, aus der Komfortzone ins Mittelfeld bewegt. Statt knapp 13 Fälle, sind mit Stand Samstag 31,6 Corona-Fälle pro 100000 Personen registriert. Im Hinblick auf die Vorgaben vom Bund bleibt damit noch Luft nach oben. Nach dem Statement von Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende – spätestens bei 35 Fällen pro 100000 Einwohner regulierende Maßnahmen zu ergreifen – wird der Spielraum deutlich kleiner.

Freitag, 22. Mai 2020, 18:00 Uhr – Tag 61 des Kontaktverbots

Die Zahl der Neuinfektionen ist in Wiesbaden von Donnerstag auf Freitag um vier gestiegen. Aktuell sind in der Landeshauptstadt 409 Corona-Fälle registriert. Die Zahl der Genesenen ist minimal gestiegen: 329 Personen sind genesen. Die Zahl der Gestorbenen liegt unverändert bei zwölf Personen. Rechnerisch sind aktuell 68 Personen an COVID-19 erkrankt.

Die Corona-Pandemie hat den Veranstalter des Wiesbadener Midsummer Run zum Umdenken bewogen. Es wird in diesem Jahr kein Wettkampf, sondern ein Trainingslauf mit Einzel-Starts alle 60 Sekunden.

Nach Informationen des Hessischen Rundfunks wehren sich in einem Eilverfahren Bordell -Betreiber dagegen,  dass ihre Betriebe weiter geschlossen bleiben sollen.

Donnerstag, 21. Mai 2020, 18:00 Uhr – Tag 60 des Kontaktverbots

Die Zahl der Neuinfektionen ist in Wiesbaden von Mittwoch auf Donnerstag um vier gestiegen. Aktuell sind in der Landeshauptstadt 408 Corona-Fälle registriert. Die Zahl der Genesenen ist gleich gebliebene: 327 Personen sind genesen. Die Zahl der Gestorbenen liegt unverändert bei zwölf Personen. Rechnerisch sind aktuell 69 Personen an COVID-19 erkrankt.

Mittwoch, 20. Mai 2020, 18:00 Uhr – Tag 60 des Kontaktverbots

Die Zahl der Neuinfektionen ist in Wiesbaden von Dienstag auf Mittwoch um sechs gestiegen. Aktuell sind in der Landeshauptstadt 404 Corona-Fälle registriert. Die Zahl der Genesenen ist auch wieder gestiegen: auf 327 Personen. Die Zahl der Gestorbenen liegt unverändert bei zwölf Personen. Rechnerisch sind aktuell 65 Personen an COVID-19 erkrankt.

Dienstag, 19. Mai 2020, 18:00 Uhr – Tag 59 des Kontaktverbots

Die Zahl der Neuinfektionen ist in Wiesbaden von Montag auf Dienstag wieder um fünf gestiegen. Aktuell sind in der Landeshauptstadt 398 Corona-Fälle registriert. Die Zahl der Genesenen bleibt konstant und verharrt bei 323 Personen. Die Zahl der Gestorbenen liegt unverändert bei zwölf Personen. Rechnerisch sind aktuell 63 Personen an COVID-19 erkrankt.

Der Tier- und Pflanzenpark Fasanerie in Wiesbaden öffnet – zunächst auf Probe – zu den üblichen Öffnungszeiten von 9:00 bis 18:00. Nähere Informationen zu den Rahmenbedingungen lesen Sie hier.

Laut Informationen des Hessischen Rundfunks kehrt auch das Kloster Eberbach zurück in die neue Normalität. HR zufolge dürften ab sofort wieder Tagungen stattfinden. Laut Kloster-Stiftung werden zum Wochenende, ab dem 22. Mai, auch wieder Individual- und öffentliche Führungen mit maximal 15 Gästen angeboten werden. Dabei gelten die üblichen Abstands- und Hygieneregeln.

Montag, 18. Mai 2020, 18:00 Uhr – Tag 58 des Kontaktverbots

Die Zahl der Neuinfektionen ist in Wiesbaden von Sonntag auf Montag wieder um fünf gestiegen. Aktuell sind in der Landeshauptstadt 396 Corona-Fälle registriert. Die Zahl der Genesenen bleibt konstant und verharrt bei 316 Personen. Die Zahl der Gestorbenen liegt unverändert bei zwölf Personen. Rechnerisch sind aktuell 68 Personen an COVID-19 erkrankt.

Auch bei der VHS Wiesbaden beginnt der Alltag wieder. Die ersten Kurse haben wieder begonnen – die Kurs-T´eilehmer sind benachrichtigt. Weitere Kurse werden in der nächsten Woche folgen.

Die Mutter eines volljährigen Schülers Wiesbaden hat per Eilantrag eines versucht, eine Maskenpflicht an der Schule des Sohns durchzusetzen. Das Verwaltungsgericht Wiesbaden hat den Eilantrag abgelehnt.

An Christ Himmelfahrt öffnet das Freizeitgelände Unter den Eichen wieder seine Tore. Wann die ersten Schwimmbädern folgen ist offen.

Als eines der ersten Theaterhäuser in Europa öffnet das Staatstheater Wiesbaden am 18. Mai seit langem wieder seine Tore. Auf der Bühne stehen nur ein bis zwei Sänger, auch das Orchester ist verkleinert. Im Zuschauerraum dürfen nur 200 statt 1.000 Gäste sitzen.

Sonntag, 17. Mai 2020, 18:00 Uhr – Tag 57 des Kontaktverbots

Die Zahl der Neuinfektionen ist in Wiesbaden von Samstag auf Sonntag wieder um fünf gestiegen. Aktuell sind in der Landeshauptstadt 393 Corona-Fälle registriert. Die Zahl der Genesenen bleibt konstant und verharrt bei 316 Personen. Die Zahl der Gestorbenen liegt unverändert bei zwölf Personen. Rechnerisch sind aktuell 75 Personen an COVID-19 erkrankt.

Nachrichten vor dem 17. Mai lesen Sie hier.

Verbreitung des Coronavirus in Deutschland

Verbreitung des Coronavirus in Deutschland Quelle: Robert Koch-Institut

COVID-19 in Hessen

Samstag, 23. Mai 2020, 18:00 Uhr – 9670 Corona Fälle

Bestätigte Fälle weltweit: 5215253 (Vergl. 22.05.2020: + 107681)
Todesfälle weltweit: 338249 (Vergl. 22.05.2020: + 5217)
Bestätigte Fälle in Deutschland: 177850 (Vergl. 22.05.2020: + 638)
Todesfälle in Deutschland: 8216 (Vergl. 22.05.2020: + 42)‘
Bestätigte Fälle in Hessen: 9670 (Vergl. 22.05.2020: + 14)
Todesfälle in Hessen: 458 (Vergl. 22.05.2020: + 1)

Corona-Fälle: Die Zahl der Neuinfektionen ist in Hessen binnen 24 Stunden um 14 Fälle gestiegen. Im gleichen Zeitraum hat sich die Zahl der Todesfälle um eins erhöht. Einmal mehr steht ein großes Fragezeichen hinter den Zahlen: Ist in Wiesbaden die Zahl der Neuinfektionen aktuell um 1 Personen angestiegen und die Zahl der Todesfälle um zwei gewachsen. Trotzdem, hessenweit und bis auf Kreisebene herunter gebrochen sind alle hessischen Kreise weit weg von der Obergrenze von 50 Fällen pro 100000 Einwohner in sieben Tagen. Nicht aber von den selbst gesteckten Zielen.

Demonstrationen in Hessen – Bei den ausgewiesen niedrigen Neuinfektionen ist es nachzuvollziehen, dass am Samstag wieder zahlreiche Menschen gegen die Einschränkungen der Bewegungsfreiheit und weiterer Grundrechte auf die Straße gehen.

Infektionsherd Gottesdienst. Medienberichten zufolge haben sich mehr als 40 Besucher im Rahmen eines Gottesdienstes in einer Kirchengemeinde der Baptisten in Frankfurt-Rödelheim mit dem Coronavirus infiziert.​

Freitag, 22. Mai 2020, 18:00 Uhr – 9656 Corona Fälle

Bestätigte Fälle weltweit: 5107572 (Vergl. 20.05.2020: + 106078)
Todesfälle weltweit: 333032 (Vergl. 20.05.2020: + 48005)
Bestätigte Fälle in Deutschland: 177212 (Vergl. 20.05.2020: + 460)
Todesfälle in Deutschland: 8174 (Vergl. 20.05.2020: + 27)
Bestätigte Fälle in Hessen: 9656 (Vergl. 20.05.2020: + 82)
Todesfälle in Hessen: 457 (Vergl. 20.05.2020: + 6)

Corona-Fälle: Die Zahl der Neuinfektionen ist in Hessen binnen 24 Stunden um 82 Fälle gestiegen. Im gleichen Zeitraum ist die Zahl der Todesfälle um sechs gestiegen. Hessenweit und bis auf Kreisebene herunter gebrochen sind alle hessischen Kreise weit weg von der Obergrenze von 50 Fällen pro 100000 Einwohner in sieben Tagen. Die Höchste Sterberate hat Frankfurt am Main.

Nach Informationen des Hessischen Rundfunk führen die Reisebeschränkungen, das Social Distancing und das sonnige Wetter – dazu, dass die Menschen immer mehr die Natur aufsuchen. Das merken auch die Kleingärtnervereine.

Corona-bedingt finden im Hessischen Landtag bis Ende August keine Veranstaltungen statt.

Donnerstag, 21. Mai 2020, 18:00 Uhr – 9483 Corona Fälle

Bestätigte Fälle weltweit: 5001494 (Vergl. 20.05.2020: + 101138)
Todesfälle weltweit: 328227 (Vergl. 20.05.2020: + 4882)
Bestätigte Fälle in Deutschland: 176752 (Vergl. 20.05.2020: + 745)
Todesfälle in Deutschland: 8147 (Vergl. 20.05.2020: + 57)
Bestätigte Fälle in Hessen: 9574 (Vergl. 20.05.2020: + 91)
Todesfälle in Hessen: 451 (Vergl. 20.05.2020: + 5)

Corona-Fälle: Die Zahl der Neuinfektionen ist in Hessen binnen 24 Stunden um 91 Fälle gestiegen. Im gleichen Zeitraum ist die Zahl der Todesfälle um fünf gestiegen. Hessenweit und bis auf Kreisebene herunter gebrochen sind alle hessischen Kreise wie weg von der Obergrenze von 50 Fällen pro 100000 Einwohner in sieben Tagen.

Strahlender Sonnenschein und bestes Ausflugswetter hat in Hessen viele Menschen, am Feiertag vor die Tür gelockt. Laut Informationen des Hessischen Rundfunks zeigt sich die Polizei landesweit sehr zufrieden mit dem Verhalten der Bevölkerung. Die Frankfurter Polizei meldete bis zum Nachmittag keine größeren Verstöße gegen die Corona-Verordnung. Auch die anderen Polizeipräsidien in Hessen bestätigten: Es ist viel los, aber bisher gab es keine besonderen Vorkommnisse.

Während der Corona-Krise wird wandern immer populärer. Nach Einschätzung des Deutschen Wanderverbands könnte Wandern so zum Ferientrend werden. Allgemeine Hygiene- und Abstandsregeln lassen sich beim Wandern sehr gut einhalten, so Geschäftsführerin Ute Dicks.

Laut Informationen des Hessischen Rundfunks lebte die Hälfte aller Corona-Toten in Hessen in Altenheimen. Das ergab eine Abfrage bei den insgesamt 26 Kreisen und kreisfreien Städten. Das entspricht im Land 158 Infizierte.

Mittwoch, 20. Mai 2020, 18:00 Uhr – 9483 Corona Fälle

Bestätigte Fälle weltweit: 4900356 (Vergl. 19.05.2020: + 94057)
Todesfälle weltweit: 323345 (Vergl. 19.05.2020: + 4746)
Bestätigte Fälle in Deutschland: 176007 (Vergl. 19.05.2020: + 797)
Todesfälle in Deutschland: 8090 (Vergl. 19.05.2020: + 83)
Bestätigte Fälle in Hessen: 9483 (Vergl. 19.05.2020: + 115)
Todesfälle in Hessen: 446 (Vergl. 19.05.2020: + 4)

Dienstag, 19. Mai 2020, 18:00 Uhr – 9368 Corona Fälle

Bestätigte Fälle weltweit: 4806299 (Vergl. 18.05.2020: + 88084)
Todesfälle weltweit: 318599 (Vergl. 18.05.2020: + 3316)
Bestätigte Fälle in Deutschland: 175210 (Vergl. 18.05.2020: + 513)
Todesfälle in Deutschland: 8007 (Vergl. 18.05.2020: + 72)
Bestätigte Fälle in Hessen: 9368 (Vergl. 18.05.2020: + 31)
Todesfälle in Hessen: 442 (Vergl. 18.05.2020: + 3)

Die Hessische Landesregierung hat am Montagabend beschlossen, dass Kinder ab dem 25. Mai wieder ihre Tagesmütter, -väter oder -eltern besuchen dürfen.

Laut Informationen des Hessischen Rundfunks habe die Hessische Landesregierung am Montagabend Lockerungen der Quarantäne-Bestimmungen für Ein- und Rückreisende beschlossen. Der Beschluss orientiere sich an einer gemeinsamen Entschließung des Bundes und der Länder. Demnach sei eine Ein- oder Rückreise aus einem EU-Mitgliedsstaat, einem Staat aus dem Schengen-Raum oder Großbritannien sowie Nordirland nach Hessen wieder möglich, ohne sich danach in Quarantäne begeben zu müssen.

Christi Himmelfahrt und Deutschlands Autobahnen werden wieder voller. Laut Informationen vom ADAC Hessen-Thüringen müssten Autofahrer am langen Christi-Himmelfahrts-Wochenende seit Wochen erstmals wieder mit Staus rechnen.

Die Frankfurter Buchmesse ist nich nicht abgesagt. Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) erklärte Interview mit der Nachrichtenagentur dpa: Wir werden alles tun, damit diese bedeutende Messe stattfinden kann.

Strohhalm für Schwimmvereine? Nach dem der Vereinssport insgesamt in den letzten Tagen gelockert wurde, stellt Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) eine teilweise Öffnung von Schwimmhallen in Aussicht. Im Interview mit dem Radiosender FFH erklärte er, dass seiner Überzeugung nach Schwimmbäder für das Vereinsschwimmen geöffnet werden sollten.

Montag, 18. Mai 2020, 18:00 Uhr – 9337 Corona Fälle

Bestätigte Fälle weltweit: 4718.215 (Vergl. 17.05.2020: + 82042)
Todesfälle weltweit: 315283 (Vergl. 17.05.2020: + 3456)
Bestätigte Fälle in Deutschland: 174697 (Vergl. 17.05.2020: + 342)
Todesfälle in Deutschland: 7935 (Vergl. 17.05.2020: + 21)
Bestätigte Fälle in Hessen: 9337 (Vergl. 17.05.2020: + 20)
Todesfälle in Hessen: 439 (Vergl. 17.05.2020: + 4)

Laut Informationen des Hessischen Rundfunks starten Marburger Virologen im September damit, einen Impfstoff gegen SARS-CoV-2 in ersten klinischen Versuchen am Menschen zu testen.

Das hessische Sozialministerium hat am Montag seine Hinweise zum Tragen eines Mund-Nase-Schutzes angepasst. Demnach sind jetzt auch Gesichtsvisiere für Einkäufe im Supermarkt, Fahrten in Bus und Bahn oder den Restaurantbesuch erlaubt. Bisher waren nur professionelle Masken, Alltagsmasken aus Baumwolle oder Schals und Tücher vor dem Gesicht erlaubt.

In Hessen hat am Morgen für rund 500000 Schüler wieder der Unterricht begonnen. Wegen der halbierten Klassen wechselt sich während der Corona-Krise jedoch Präsenz- und Heimunterricht ab. Mal ist die 4 a.1 in der Schule, dann die 4 a.2.

Sonntag, 17. Mai 2020, 18:00 Uhr – 9317 Corona Fälle

Bestätigte Fälle weltweit: 4636.173 (Vergl. 16.05.2020: + 92726)
Todesfälle weltweit: 311827 (Vergl. 16.05.2020: + 4112)
Bestätigte Fälle in Deutschland: 174355 (Vergl. 16.05.2020: + 583)
Todesfälle in Deutschland: 7914 (Vergl. 16.05.2020: + 33)
Bestätigte Fälle in Hessen: 9317 (Vergl. 16.05.2020: + 56)
Todesfälle in Hessen: 435 (Vergl. 16.05.2020: + 3)

Nachrichten vor dem 17. Mai lesen Sie hier.

Übersicht bestätigte COVID-19-Fälle in Hessen 

  kumuliert letzte 7 Tage
Kreis/Stadt bestätigte Fälle Todesfälle Inzidenz bestätigte Fälle Inzidenz
LK Bergstraße 340 3 126 6 2
LK Darmstadt-Dieburg 405 17 136 19 6
LK Fulda 315 12 141 3 1
LK Gießen 240 3 89 3 1
LK Groß-Gerau 505 12 183 16 6
LK Hersfeld-Rotenburg 203 22 168 3 2
LK Hochtaunuskreis 260 5 110 9 4
LK Kassel 373 28 157 5 2
LK Lahn-Dill-Kreis 343 17 135 1 0
LK Limburg-Weilburg 287 6 167 4 2
LK Main-Kinzig-Kreis 716 42 170 23 5
LK Main-Taunus-Kreis 316 13 133 24 10
LK Marburg-Biedenkopf 194 3 79 2 1
LK Odenwaldkreis 403 60 416 2 2
LK Offenbach 601 37 169 35 10
LK Rheingau-Taunus-Kreis 235 5 126 6 3
LK Schwalm-Eder-Kreis 514 31 285 11 6
LK Vogelsbergkreis 121 5 114 0 0
LK Waldeck-Frankenberg 161 3 103 4 3
LK Werra-Meißner-Kreis 206 16 204 5 5
LK Wetteraukreis 311 12 101 19 6
SK Darmstadt 222 18 140 2 1
SK Frankfurt am Main 1.525 59 201 116 15
SK Kassel 314 8 156 11 5
SK Offenbach 155 9 120 13 10
SK Wiesbaden 405 12 145 29 10
gesamt 9.762 460 154 371 6

Stand 24. Mai 2020, 15:00 Uhr 

Coronavirus-Chronologie

Schulen sind in Hessen seit dem 16. März geschlossen. Nachdem einzelne Kreise lange vom Coronavirus verschont geblieben sind, ist seit dem 18. März auch Hessen betroffen. Um eine drohende Ausgangssperre zu vermeiden, wurde am 20. März mit der fünften Anordnung das Leben deutlich eingeschränkt. Seit dem 22. März gilt jetzt die sechste Verordnung und damit in Hessen und Wiesbaden das Kontaktverbot. Seit dem 20. April gibt es erste Lockerungen Einzelhandel. Viele Geschäfte öffnen bereits wieder. Seit dem 27. April gehen die erste Schüler wieder zur Schule. 160000 sollten es ein. Nachdem die Viertklässler nun doch nicht dabei sein, sind es rund 120.000. haben bereits vergangene Woche die ersten Geschäfte geöffnet, gilt seit dem 27. April in allen Geschäften, Banken, Postfilialen — Bussen und Taxis die Maskenpflicht.

Mit der Anordnung vom 28. April sind ab dem 1. Mai wieder Gottesdienste möglich.

Ab dem 4. Mai dürfen Kinder, Enkel und Partner ihr Angehörigen wieder in Alten- und Senioreneinrichtungen besuchen. Auch Kinderspielplätze werden wieder geöffnet. Die Auflagen sind hoch. Handball, Volleyball oder Basketball in der Halle noch nicht möglich. Auch Hessens Sportvereine scharren mit den Hufen.

Ab dem 15. Mai haben Kinos, Fitnessstudios und die Gastronomie wieder geöffnet.

Alle Anordnungen zum Nachlesen

10. VO zur Anpassung aller VO: Lockerungen
9. VO zur Anpassung aller VO: Friseursalons, Spielplätze, Kultureinrichtungen, Operationen
8. VO zur Anpassung aller VO: Gottesdienste und Seniorenheime
7. VO zur Anpassung aller VO: Mund-Nase-Bedeckung
6. VO zur Anpassung aller VO
5. VO zur Anpassung der 1. und 2. VO: Quarantäne, Notbetreuung, Saisonarbeiter
3. VO zur Änderung der 2. VO,
2. VO zur Änderung der Verordnung über Zuständigkeiten in beamten-­ und richterrechtlichen Personalangelegenheiten im Geschäftsbereich des Ministeriums der Justiz

Risikoeinschätzung

Die weltweite Ausbreitung von COVID-19 wurde am 11.03.2020 von der WHO zu einer Pandemie erklärt. Das Robert Koch-Institut erfasst kontinuierlich die aktuelle Lage, bewertet alle Informationen und schätzt das Risiko für die Bevölkerung in Deutschland ein. Es handelt sich weltweit und in Deutschland um eine sehr dynamische und ernst zu nehmende Situation.

Das RKI hat am Dienstag, 26. März, die Gefährdung für die Gesundheit der Bevölkerung in Deutschland als hoch eingestuft, für Risikogruppen als sehr hoch. Die Wahrscheinlichkeit für schwere Krankheitsverläufe nimmt mit zunehmendem Alter und bestehenden Vorerkrankungen zu. Diese Gefährdung variiert von Region zu Region. Die Belastung des Gesundheitswesens hängt maßgeblich von der regionalen Verbreitung der Infektion, den vorhandenen Kapazitäten und den eingeleiteten Gegenmaßnahmen (Isolierung, Quarantäne, soziale Distanzierung) ab und kann örtlich sehr hoch sein. Diese Einschätzung kann sich kurzfristig durch neue Erkenntnisse ändern.

Zum Anfang der Seite (Bild: Corona Infizierte in Wiesbaden Bild: Pixabay/Wiesbaden lebt bearbeitet)

Ältere Nachrichten zum Coronavirus lesen Sie hier.

Weitere Nachrichten zum Thema Coronavirus lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite des Robert-Koch-Instituts mit Fallzahlen finden Sie unter: www.rki.de.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!