Menü

kalender

Juni 2024
S M D M D F S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Partner

Partner

/* */
Maternus Seniorencentrum Kapellenstift

Weitere Corona-Infektionen im Kapellenstift

Am Wochenende ist die Zahl der Neuinfektionen in Wiesbaden deutlich gestiegen. Grund dafür ist mit das Maternus Seniorencentrum Kapellenstift. Nachdem vergangenen Montag neun Fälle bekannt geworden sind, hat sich die Zahl um 17 Corona-Fälle erhöht. Insgesamt sind in dem Heim jetzt 26 Personen infiziert.

Volker Watschounek 4 Jahren vor 3

Corona-Zone Altenheim. Das Kapellenstift steht unter Quarantäne. Am Eingangsportal hängen verschiedene Aushänge. Auf dem neuesten steht: „Liebe Lieferanten…, die Türe ist geschlossen… Bitte klingeln Sie!“

Vergangenen Montag waren die ersten neun Corona-Fälle in dem Seniorenheim bekannt geworden (wir berichteten). Nachdem im Nachgang alle Bewohner und Mitarbeiter getestet waren, wurde für den  21. Mai eine zweite Testung in der Einrichtung veranlasst. Die Ergebnisse der Tests haben die Zahl der Neuinfektionen in Wiesbaden am Wochenende im zweistelligen Bereich hochschnellen lassen. Im Maternus Seniorencentrum Kapellenstift sind damit, Stand Sonntagabend, 18 Bewohner und acht Pflegekräfte positive auf SARS-CoV-2 getestet – insgesamt 26 Personen.

Toni-Sender-Haus unter Quarantäne

Vergangenen Donnerstag, 21. Mai, wurde bekannt, dass ein weiterer Bewohner des Altenpflegeheims im Toni-Sender-Haus, im Rahmen eines Klinikaufenthaltes positiv auf SARS-CoV-2 getestet wurde. Das Gesundheitsamt hat unmittelbar erneut die Testung aller Bewohner sowie des gesamten Personals der Einrichtung sowie zehn städtischen Mitarbeitenden der angrenzenden Kindertagesstätte, die im Kontakt mit dem Hausmeister gestanden hatten, in die Wege geleitet. Für den Wohnbereich in dem sich der positive Bewohner aufgehalten hatte und die zehn städtischen Mitarbeitenden der angrenzenden Kindertagesstätte sind dem Gesundheitsamt Samstagnachmittag die Meldungen zugegangen.

Ersten Meldeergebnisse

Hiernach haben sich für zwei weitere Bewohner und eine Pflegekraft ein SARS-CoV-2 Nachweis und somit für insgesamt vier Personen in der Einrichtung bestätigt. Die übrigen 26 Bewohner sowie die städtischen Mitarbeitenden der angrenzenden Kindertagesstätte sind negativ auf das SARS-CoV-2 Virus gemeldet worden. Die betroffenen Bewohner befinden sich in stationärer Behandlung, die betroffene Pflegekraft ist in häuslicher Quarantäne. Die Testergebnisse der Bewohner sowie des Personals aus den weiteren Wohnbereichen der Einrichtung erwartet das Gesundheitsamt im Laufe des Montags.

Unter Quarantäne

Isolations- und Hygienemaßnahmen sind in beiden Einrichtungen umgehend umgesetzt worden. Beide Einrichtungen stehen unter Quarantäne. Die notwendige Versorgung der Bewohner findet unter strenger Kohortenisolierung statt. Anpassungen von  infektionshygienischen Maßnahmen erfolgen täglich. Zudem findet eine engmaschige Überwachung der Maßnahmen sowie die Nachverfolgung der Infektionsketten durch das Gesundheitsamt statt.

Über das Maternus Seniorencentrum

Die Maternus-Gruppe mit Sitz in Berlin betreibt Seniorenwohnheime, Pflegeeinrichtungen, Rehabilitationskliniken sowie verschiedene Dienstleistungsgesellschaften. Dazu zählt auch das Seniorencentrum Kapellenstift. In idyllischer Lage mit Blick über Wiesbaden bietet Seniorencentrum 107 Senioren ein neues Zuhause in historischem Ambiente. Die Bewohner leben dort in komfortable hellen und wohnlich gestalteten Zimmern.

Weitere Nachrichten zum Thema Coronavirus lesen Sie hier.

Prävention von COVID-19 in Alten- und Pflegeeinrichtungen: Sie gehts. Hinweise dazu auf der Internetseite des Robert-Koch-Instituts unter: www.rki.de.

3 Kommentare

3 Kommentare

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.