Die Umleitung ist ausgeschildert. Sie gilt auch für den Linienverkehr. Einzelne Haltestellen können nicht angefahren werden. Ersatzhaltestellen sind eingerichtet.

Aufgrund von Sanierungsarbeiten des Bahnübergangs wird die Berliner Straße zwischen Tempelhofer Straße und Bahnstraße ab Montag, 22. August, etwa 6 Uhr, bis voraussichtlich Montag, 29. August, erneut voll gesperrt. Hiervon betroffen sind die Buslinien 5, 15, 28 und 37 sowie die Nightliner N2 und N7 von ESWE Verkehr.

In Richtung Erbenheim gilt

Umleitung der Linien 5 und N2: In Richtung Erbenheim gilt der normale Fahrweg bis zur Haltstelle „Weglache”. Danach erfolgt eine Umleitung über die Berliner Straße zu den Haltestellen „Kreuzberger Ring” und „Am Hochfeld”. Weiter geht es über die B455/Boelckestraße bis zur Abfahrt Erbenheim Süd und der Straße Zum Friedhof. Dem Straßenverlauf folgend geht es weiter zum Kreisverkehr der Berliner Straße. Die erste Ausfahrt nehmend, fahren die Busse anschließend zur Ersatzhaltestelle „Egerstraße”. In Richtung Schierstein fahren die Busse von der Ersatzhaltestelle „Egerstraße” kommend, weiter zum Kreisverkehr und nehmen die zweite Ausfahrt Zum Friedhof. Danach erfolgt eine Umleitung über die B455/Boelckestraße bis zur Abfahrt Erbenheim Nord Richtung Erbenheim und biegen anschließend an der Ampelkreuzung rechts in die Berliner Straße und dann links in die Tempelhofer Straße. Hier endet die Umleitung und die Busse verkehren wieder auf dem regulären Fahrweg. Die Haltestelle „Am Hochfeld” und „Kreuzberger Ring” werden von der Linie 5 im genannten Zeitraum mitbedient; dies gilt jedoch nicht für die Linien 15 und 28.

In Richtung Erbenheim gilt der

Umleitung der Linien 15, 28 und N7: In Richtung Erbenheim gilt der normale Fahrweg bis zur Haltstelle „Im Hahn”. Weiter geht es über die B455/Boelckestraße bis zur Abfahrt Erbenheim Süd. Der dortigen Abfahrt folgend geht es rechts in die Straße Zum Friedhof, dann links und dem Straßenverlauf folgend bis zum Kreisverkehr der Berliner Straße. Die erste Ausfahrt nehmend, fahren die Busse anschließend zur Ersatzhaltestelle „Egerstraße” und weiter auf der gewohnten Route. Kurswagen mit dem Ziel Endhaltestelle „Egerstraße” halten nicht an der Ersatzhaltestelle, sondern fahren direkt zur Endhaltestelle. In Richtung Platz der Deutschen Einheit fahren die Busse von der Ersatzhaltestelle „Egerstraße” kommend, weiter zum Kreisverkehr und nehmen die zweite Ausfahrt Zum Friedhof. Danach erfolgt eine Umleitung über die B455/Boelckestraße bis zur Abfahrt Erbenheim Nord Richtung Erbenheim und biegen anschließend an der Ampelkreuzung links in die Berliner Straße und weiter auf dem regulären Weg.

Weitere Umleitungen

Umleitung der Linie 37: Für Fahrten in Richtung Erbenheim gilt der normale Fahrweg bis zur Haltestelle „Weglache” in der Tempelhofer Straße. Dort befindet sich auch die Warteposition der Busse für Fahrten in Richtung Bierstadt.

Wer genau wissen möchte, ob und wann der passende Bus fährt, kann einen Blick in die RMV-App werfen. Unter dem Menüpunkt „Abfahrt/Ankunft” kann man sich nach Auswahl der gewünschten Einstiegs-Haltestelle die Live-Daten aller dortigen Abfahrten anzeigen lassen. Unter dem Menüpunkt „Umgebungskarte” lässt sich zusätzlich die „Livemap” aktivieren, sodass man den aktuellen Fahrzeug-Standort auf einer interaktiven Karte live verfolgen kann.

Aktuelle Fahrplanauskünfte gibt es darüber hinaus im interaktiven Liniennetzplan auf www.netzplan-wiesbaden.de. Telefonische Auskünfte erteilt ESWE Verkehr unter Telefon (0611) 45022450 montags bis samstags von 7 bis 19 Uhr oder am RMV-Servicetelefon täglich und rund um die Uhr unter (069) 24248024.

Foto oben ©2022 Openstreetmap

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Gemeldete Baustellen und Informationen zur aktuellen Verkehrslage in Wiesbaden finden Sie unter www.wiesbaden.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!