Menü

kalender

Juni 2024
S M D M D F S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Partner

Partner

/* */
Sicherheitswoche, Ladungssicherheit im Fokus.

Wiesbadener Sicherheitswoche: Fokus Ladungssicherheit

Aufgepasst! Zum zweiten Mal in diesem Jahr kontrolliert Wiesbadens Stadtpolizei im Rahmen einer sogenannten Sicherheitswoche zwischen dem 10. und 14. Oktober, LKW, Kleinlaster, Transporter und Anhänger.

Volker Watschounek 2 Jahren vor 0

Fehlender Formschluss, fehlerhaft verstautes Werkzeug, lose herumliegende Ersatzteile: Mängel, die bei der Sicherheitswoche schnell ins Auge fallen und leicht zu beheben sind.

Im Juni das erste Mal, im Oktober das zweite Mal: Zusammen mit dem Umweltamt, Zoll, der Landespolizei und dem Regierungspräsidiums Darmstadt kontrolliert Wiesbadens Stadtpolizei im Rahmen einer sogenannten Sicherheitswoche LKW, Kleinlaster, Transporter und Anhänger. Im Fokus stehen dabei die Themen Verkehrssicherheit und Ladungssicherheit. Fahrzeuge mit Mängeln werden aus Verkehr gezogen (Wiesbaden Lebt! berichtete). Fahrzeuge, die nicht richtig beladen sind, müssen vor Ort nachbessern.

Ladung und Werkzeug richtig verstauen

Werden Gepäck, Waren und Werkzeuge auf öffentlichem Straßen befördert, der Führer sowie Halter des Fahrzeuges dazu verpflichtet, sicherzustellen, dass von den transportierten Gegenständen keine Gefahren ausgehen. Folgende Regeln helfen das zu vermeiden. (1) Kraftschluss durch Niederzurren des Ladeguts; (2) Formschlüssige und kraftschlüssige Ladungssicherung; (3) Lose Ladungsteile mit passenden Zurrgurten sichern! (4) Ladelücken vermeiden oder mit geeigneten Hilfsmitteln ausfüllen! (4) Gefahrenzettel an sichtbaren Stellen anbringen, (5) Ladung mit passenden Hilfsmitteln umfassend sichern und in geeigneter Weise verpacken!

Die oben genannten Ratschlage erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie weisen aber den rechten Weg.

Mögliche Geldbußen

Ist die Ladung nicht gegen vermeidbaren Lärm gesichert: werden 10 Euro fällig. Ist die Ladung breiter als zulässig: 20 Euro. Ragt die Ladung unzulässig nach vorne: 20 Euro. Ragen schlecht erkennbare Gegenstände seitlich aus der Ladung hinaus: 25 Euro.

Außerdem gilt: Wird auf der Autobahn/Kraftfahrtstraße mit einer Ladung über 4,20 m Höhe gefahren, kostet das 70 Euro und gibt 1 Punkt. Wir auf der Autobahn/Kraftfahrtstraße mit einer Ladung über 4 m Höhe gefahren und dadurch die automatische Höhenkontrolle ausgelöst kostet das 240 Euro.

Foto oben ©2022 Volker Watschounek

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die Internetseite der Kommunalen Verkehrspolizei finden Sie unter www.wiesbaden.de.

 

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.