14 Tage Spielpause. Das geht gar nicht. Zwingt einem der Spielplan so eine lange Pause auf, sucht man sich eben einen Sparringspartner – und so fuhren die Spieler des SVWW zur Fortuna nach Düsseldorf.

Der SV Wehen Wiesbaden hat sein erstes Testspiel im Rahmen der Drittliga-Spielpause auf Grund der Länderspielperiode beim West-Regionalligisten Fortuna Düsseldorf II mit 2:1 (0:1) gewonnen. Im Schatten des Zweitliga-Stadions der NRW-Landeshauptstädter setzte sich die Mannschaft von Cheftrainer Rüdiger Rehm nach einer Leistungssteigerung im zweiten Durchgang und Dank der Tore von Patrick Breitkreuz (48.) sowie Agyemang Diawusie (81.) verdient durch.

Gutes Spiel, weil Torchancen

Im ersten Durchgang war der SVWW zwar spielbestimmend, kam aber lange Zeit nicht zu klaren Torchancen. Die Düsseldorfer, aktuell Tabellensiebter in der Regionalliga West mit nur drei Punkten Rückstand auf Spitzenreiter KFC Uerdingen, gingen nach einer knappen halben Stunde 1:0 in Führung (28.) , während der SVWW noch vor der Pause zwei Ausgleichsmöglichkeiten vergab.

2 Tore nach der Halbzeit

Nach dem Seitentausch brauchte die Rehm-Elf aber nur wenig Anlaufzeit, um durch Patrick Breitkreuz nach Vorarbeit von Diawusie zum 1:1-Ausgleich (48.) zu kommen. In der Folge wurde ein zweiter Breitkreuz-Treffer auf Grund einer strittigen Abseitsstellung aberkannt (56.), weitere gute Chancen wurden vergeben, ehe Agyemang  Diawusie von der Strafraumgrenze aus zum 2:1 (81.) traf.

Nächstes Testspiel

Das zweite SVWW-Testspiel wird am nächsten Dienstag, 10. Oktober, in Taunusstein-Wehen ausgetragen. Gespielt wird um 18.30 Uhr gegen den Hessenligisten VfB Ginsheim im Stadion des Nachwuchs-Leistungszentrums.

Aufstellung

SVWW: Kolke (61. Watkowiak) – Kuhn (61. Kositzki), Mockenhaupt (61. Ruprecht), Reddemann, Nothnagel (46. Akoto) – Andrist (46. Diawusie), Dams, Funk (61. Andrich), Mvibudulu – Breitkreuz, Schäffler (46. Blacha)

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!