Um auf die Rechte hinzuweisen wurde der 20. September in vielen Ländern zum Weltkindertag ernannt. Und das will in diesem Jahr ausgiebig gefeiert werden. In Wiesbaden auch etwas früher.

An verschiedenen Orten in der Stadt finden verschiedene Aktionen für Kinder und ihre Familien statt. Sozialdezernent Christoph Manjura gibt zu, dass ihn die Vielfalt und Vielzahl an Aktionen für Kinder mit Familien, die das Amt für Soziale Arbeit zum Weltkindertag wieder auf die Beine gestellt hat, zutiefst beeindrucke.

30 Jahre nach dem Inkrafttreten der Kinderrechte in Deutschland ist es dringend an der Zeit, die Kinderrechte vollständig umzusetzen und eine gerechte und nachhaltige Welt zu schaffen. – Redaktion

In den Stadtteilen Bierstadt, Kostheim, Klarenthal, Westend, Gräselberg, Biebrich und Mitte werden einzelne öffentliche Straßen zu temporären Spielstraßen. Die städtischen Kinder-, Jugend- und Stadtteilzentren bieten auf den, hier für den Autoverkehr gesperrten, Straßenabschnitten unter anderem kleine Spiel- und Kreativaktionen an. Wiesbadener Vereine und Initiativen, die sich täglich für Kinder und Jugendliche einsetzen, unterstützen diese an den verschiedenen Orten mit Angeboten. Die Abteilung Jugendarbeit des Amtes für Soziale Arbeit lädt alle Familien ein, ihr Picknick mitzubringen und die Straßen für sich einzunehmen. Auch die Wiesbadener Kunstkoffer und Kunstwerker werden einen Teil ihrer Kunststandorte an diesem Tag öffnen. Im Caligari Filmpalast wird nachmittags kostenfrei ein Kinofilm für Kinder ab zehn Jahren gezeigt.

„Der Weltkindertag soll uns daran erinnern, dass Kinder besondere Bedürfnisse haben und deshalb einen besonderen Schutz durch den Staat und die Gesellschaft benötigen.“ –Christoph Manjura

Eine öffentlichkeitswirksame Aktion ist für den 20. September geplant. Unter dem Motto Gemeinsam für Kinderrechte beteiligen sich weitere Wiesbadener Einrichtungen, wie die KinderElternZentren und der Deutsche Kinderschutzbund um mit ihren Aktionen auf die Rechte von Kindern aufmerksam zu machen. Am Nachmittag des Weltkindertags werden Kinder der Anton-Gruner-Schule im Rahmen der hessenweiten Öffentlichkeitskampagne „LAUT für deine Rechte, unter Anleitung eines Graffiti-Künstlers, Torwände vor der hessischen Staatskanzlei mit den Kinderrechten besprühen

„Nur wenn unsere Kinder von klein auf ihre Rechte kennen, können wir ihnen einen Lebensweg zu starken und demokratischen Persönlichkeiten ebnen.“ – Christoph Manjura

In den folgenden Wochen werden von der Abteilung Betreuende Grundschulen im Amte für Soziale Arbeit in den dritten und vierten Klassen der Wiesbadener Grundschulen kleine Projekte zum Thema Kinderrechte durchgeführt. Ziel ist es, möglichst viele Kinder über ihre Rechte aufzuklären.

Die Spielstraßen im Überbick

Adolfsallee am Platz der Kinderrechte
Wellritzstraße und Innenhof des Kinderzentrums Wellritzhof
Villacher Straße vor dem Stadtteilzentrum Gräselberg
Poststraße in Bierstadt, in der Höhe der Grundschule
Klosterweg am Stadtteilzentrum Klarenthal, zwischen Geschwister-Scholl-Straße und Sportplatz
Bunsenstraße vor dem Kinder- und Jugendzentrum Biebrich Im Sampel in Mainz-Kostheim

Kindergrundrechte

  1. Das Recht auf Gleichbehandlung und Schutz vor Diskriminierung unabhängig von Religion, Herkunft und Geschlecht;
  2. Das Recht auf einen Namen und eine Staatszugehörigkeit;
  3. Das Recht auf Gesundheit;
  4. Das Recht auf Bildung und Ausbildung;
  5. Das Recht auf Freizeit, Spiel und Erholung;
  6. Das Recht, sich zu informieren, sich mitzuteilen, gehört zu werden und sich zu versammeln;
  7. Das Recht auf eine Privatsphäre und eine gewaltfreie Erziehung im Sinne der Gleichberechtigung und des Friedens;
  8. Das Recht auf sofortige Hilfe in Katastrophen und Notlagen und auf Schutz vor Grausamkeit, Vernachlässigung, Ausnutzung und Verfolgung;
  9. Das Recht auf eine Familie, elterliche Fürsorge und ein sicheres Zuhause;
  10. Das Recht auf Betreuung bei Behinderung.

Zum Weltkindertag

Die UN Kinderechtskonvention ist ein wichtiges Abkommen zur Stärkung der Rechte von Kindern und Jugendlichen. Bereits im Jahr 1992 hat die BRD das Übereinkommen über die Rechte der Kinder ratifiziert und ist damit die Verpflichtung eingegangen, Kinder und Jugendliche regelmäßig über diese Rechte zu informieren. Durch die Verankerung der Kinderrechte in der hessischen Landesverfassung im Oktober 2018 wurde die Position der Kinder im Hessischen Rechtssystem gestärkt und ein klares Zeichen für mehr Kinderfreundlichkeit in Hessen gesetzt.

Bild oben ©2020 Spielstraßen anstatt Kinder- und Familienfest ©2020 Katharina N. auf Pixabay

Den Flyer zum Weltkindertag können Sie sich hier herunterladen.

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Südost lesen Sie hier.

Die Internetseite mit allen Aktionen zum Weltkindertag finden Sie unter www.wiesbaden.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!