Es ist früh. Einige Spielerinnen haben ihr Trickot gegen das der Nationalmannschaft getauscht. Ihm Hintergrund wird überall an den Teams für die neue Saison gearbeitet. 

Vor zwölf Monaten ist die belgische Nationalspielerin Nathalie Lemmens vom Double-Gewinner Asterix Avo Beveren nach Wiesbaden an den Rhein gekommen – und hat sich in der vergangenen Saison mit Bravour geschlagen.  Gerade zum Ende der abgelaufenen Spielzeit habe sie ihr Können unter Beweis gestellt.

„Nathalie ist ein super Mädel mit einem ordentlichen Armzug.“ – Christian Sossenheimer, lobt VCW-Chef-Trainer

Diese Leistung wird belohnt. Der VC Wiesbaden verlängert den ausgelaufenen Vertrag mit Lemmens. Die Mittelblockerin geht damit in ihre zweite VCW-Saison. Aktuell ist Lemmens mit ihrer Nationalmannschaft unterwegs und nimmt mit dieser an der am 21. Mai beginnenden Nations League teil.

 „Im Angriff hat sie starke Leistungen gezeigt. Es hilft ihr sicher, dass sie sich nun in der Volleyball Bundesliga akklimatisiert hat. Wir hoffen, dass sie noch häufiger zeigen kann, was in ihr steckt. Deshalb freuen wir uns auf sie und ihre zweite Saison bei uns.“ – Christian Sossenheimer, lobt VCW-Chef-Trainer

Bei ihrer weiteren Entwicklung werde ihr auch ihre Zeit bei der belgischen Nationalmannschaft helfen, ist sich der VCW-Chef-Trainer sicher. Lemmens trifft im Rahmen der Volleyball Nations League voraussichtlich auch auf zwei ihrer VCW-Mannschaftskolleginnen. Am 12. Juni kommt es in Stuttgart zum Aufeinandertreffen zwischen den Nationalteams Deutschlands und Belgiens. Für die Schmetterlinge könnten dann die Wiesbadenerinnen Selma Hetmann und Nele Barber auf dem Feld stehen und gegen Lemmens antreten.

„Unser Ziel für die kommende Spielzeit ist es, ein Kern-Team aus VCW-erfahrenen Spielerinnen zu halten und um neue Athletinnen zu ergänzen. Da spielt Nathalie neben Tanja Großer und Nynke Oud für uns eine wichtige Rolle.“ – Christopher Fetting, VCW-Geschäftsführer

Die 1,95 Meter große Mittelblockerin trägt seit der abgelaufenen Spielzeit 2018/2019 das VCW-Trikot mit der Nummer fünf. Sie kam insgesamt 20 Mal für die Hessinnen zum Einsatz und hat nun einen weiteren Einjahresvertrag unterzeichnet. Es war toll, in der letzten Saison für Wiesbaden zu spielen. Der VCW ist ein guter Club, um hart zu arbeiten, sich weiterzuentwickeln und auf einem hohen Niveau zu spielen, erklärt Lemmens. All dies will die Rechtshänderin nun auch in der kommenden Spielzeit wieder erleben. Ich möchte weiter viel arbeiten und definitiv wieder in die Playoffs kommen. Ich freue mich auf die neue Saison, blickt die Mittelblockerin voraus.

Nathalie Lemmens im Dienste des VCW

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!