Menü

kalender

April 2024
S M D M D F S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Partner

Partner

/* */
Besucherinnen im Museum Wiesbaden. © Museum Wiesbaden, Foto: Bernd Fickert

Museum Wiesbaden trotzt Corona: Freier Eintritt am Samstag

Der Tag der offenen Tür am ersten Samstag im Monat hat Tradition. Auch am Samstag, 6. Juni ist das so, öffnen sich die Museumspforten und gewähren freien Zugang zu den Sonderausstellungen und Dauerausstellungen. Besucher werden gebeten, ihren Besuch auf 90 Minuten zu beschränken.

Volker Watschounek 4 Jahren vor 0

Der eine oder andere lernt die Natur gerade jetzt ganz besonders zu schätzen. Den Blick für draußen schärfen kann man aktuell im Museum Wiesbaden. Tauchen Sie ein in die Welt der Falter.

Gerade in Anbetracht der gegenwärtigen Situation ist sich das Museum Wiesbaden seiner Tradition des eintrittsfreien Samstags zu Beginn eines jeden Monats bewusst. Museumsdirektor Dr. Andreas Henning freut sich, dass das auch während der Corona-Pandemie beibehalten werden kann.

Landesmuseum (Museum Wiesbaden), kurz gefasst

Tag der offenen Tür –„Schmetterlingen auf der Spur“, „Jugendstiel entdecken“
Wann: 6. Juni 2021
Wo: Hessisches Landesmuseum für Kunst und Kultur (Museum Wiesbaden), Friedrich-Ebert-Allee 2, 65185 Wiesbaden (Anfahrt planen!)
Öffnungszeiten: dienstags und donnerstags von 10:00 bis 20:00 Uhr, mittwochs und freitags 10:00 bis 17:00 Uhr, samstags, sonntags und feiertags von 10:00 bis 18:00 Uhr,  montags geschlossen
Eintritt: 10,00 (Sonderausstellung) // Kinder- und Jugendliche freier Eintritt

Freier Eintritt an jedem ersten Samstag im Monat

Ab Juni setzt das Museum die Freien Samstage fort und ermöglicht damit allen Wiesbadenern und Freunden den kostenlosen Besuch aller Ausstellungen. Zwar können Sonderveranstaltungen oder Führungen aus gegebenen Anlass nicht stattfinden, dafür wartet das Museum aber neben den Dauerausstellungen mit einer Reihe spannender Sonderausstellungen – darunter auch die jüngst eröffnete Studienausstellung Bibliothek der Bäume – auf. MuWi Wundertüten stehen für junge Gäste bis 12 Jahre an der Museumskasse kostenfrei zur Begleitung ihres Besuchs bereit.

Vielfalt im Museum Wiesbaden

Seit dem 17. Mai können Besucher in der großen naturhistorischen Schau Schmetterlingen auf der Spur – Mit Illustrationen von Johann Brandstetter selbst zu Entdeckern der immer seltener werdenden Tag- und Nachtfalter werden. Vielfältige Einblicke in das alltägliche Leben im 19. Jahrhundert geben die Gemälde des gebürtigen Wiesbadener Genremalers Ludwig Knaus in der Ausstellung Ludwig Knaus – Homecoming. Und auch die umfangreiche Doppelretrospektive Lebensmenschen – Alexej von Jawlensky und Marianne von Werefkin verfolgt das bewegte Leben zweier bedeutender Wegbereiter der Kunst der Moderne mit rund 190 expressionistischen Gemälden. Die Studienausstellung Bibliothek der Bäume stellt heimische und eingeführte Baumarten vor und präsentiert eine Holzbibliothek, die von Marion und Karlheinz Miarka nach historischen Vorbildern angelegt wurde. In einer Intervention im Kirchensaal treten Skulpturen und Keramiken des Bildhauers Jan Thomas in den Dialog mit den mittelalterlichen Exponaten der Sammlung Alte Meister.

Sicherheits- und Hygienemaßnahmen

Aufgrund der aktuellen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen bitten wir unsere Besucher, ihren Aufenthalt am eintrittsfreien Samstag auf 90 Minuten zu begrenzen, damit auch andere Gäste die Chance auf einen Besuch haben. Zeitgleich können etwa 300 Menschen das Museum Wiesbaden besuchen, doch bei großem Andrang kann es zu Wartezeiten am Eingang kommen, wofür wir um Verständnis bitten. (Bild: Besucherinnen im Museum. © Museum Wiesbaden, Foto: Bernd Fickert)

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite vom Museum Wiesbaden finden Sie unter museum-wiesbaden.de.

 

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.