In Armut aufzuwachsen ist eines der zentralen Entwicklungsrisiken für Kinder. Armut geht meistens mit weiteren Problemlagen einher. Für Jugendliche stellt Armut eine große Hürde dar

Kinder- und Jugendarmut bildet seit Jahren ein brennendes Problem in unserer Gesellschaft, ohne dass die Politik auch nur annähernd angemessen darauf reagiert. Es darf nicht übersehen werden, wie viel Leid, Verzicht und Kraft eine Kindheit oder Jugend in Armut den Betroffenen abverlangt. Ein Apell an die Stadtgesellschaft.

Wartburg, kurz gefasst

Handlungsaufforderung – Kinderarmut in Wiesbaden
Wann: Freitag, 15. Juli 2022, 15:30 bis 18:30 Uhr
Wo: Wartburg, Schwalbacher Str. 51, 65183 Wiesbaden (Anfahrt planen!)
Eintritt: frei

Anmeldungen bis zum 10. Juli per Mail an just@staatstheater-wiesbaden.de .

Bundesweit ist ein immer größer werdender Teil der Bevölkerung arm oder von Armut bedroht. Das gilt auch in einer scheinbar wohlhabenden Stadt wie Wiesbaden. Ein wachsende Zahl an Kindern und Jugendlichen sind von abgestuften Formen von relativer Armut, Unterversorgung, Bildungsbenachteiligung und sozialer Ausgrenzung  betroffen. Letzten Zahlen zufolge sind gilt in der Landeshauptstadt inzwischen jedes fünfte Kind bzw. Jugendlicher als von Armut betroffen. Je nach Stadtteil schwankt die Armutsquote zwischen 7 und 50 Prozent.

Theorie folgt auf Kunst

Das Junge Staatsmusical des Hessischen Staatstheaters (JUST) hat sich in der Spielzeit 2021.22 künstlerisch mit dem Thema auseinandergesetzt. Der Auseinandersetzung mit Kinder- und Jugendarmut möchte das JUST Taten folgen lassen. Nach dem Eintritt des Jungen Staatstheaters in das Aktionsbündnis Kinder- und Jugendarmut in Wiesbaden, lädt die Bühne Wiesbadens Stadtgesellschaft zu dem Fachaustausch Kinder- und Jugendarmut in Wiesbaden in die Wartburg ein.

Lösungssuche

Die Veranstaltung wird von Beate Hock vom Amt für Soziale Arbeit mit einem kurzen Vortrag zum Thema und einem Impuls von Nicole Nestler vom Aktionsbündnis Kinder- und Jugendarmut eröffnet. Nach den einleitenden Beiträgen wird der Diskurs eröffnet, steht es frei mit den anwesenden Akteuren der Stadtgesellschaft in den Austausch zu kommen und darüber zu diskutieren, wie man dieser Problematik entgegenwirken kann. Im Anschluss an die Veranstaltung gibt zeigt dass JUST gegen 19:30 Uhr die Inszenierung »Wutschweiger« im Studio des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden.

Foto oben ©2018 Volker Watschounek

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die Internetseite vom Hessischen Staatstheater finden Sie unter www.staatstheater-wiesbaden.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!