#FF0000 oder 255,0,0 für die Farbe Rot. Mit Mathematik haben die Buchstaben und Zahlen wenig zu tun. Jürgen Felger übersetzt mathematische Formeln in Farbe und Form.

Primzahlen, Fibonacci Zahlen, binomische Formel, Satz des Pythagoras: Mathematik. Bei vielen stellen sich bei den Worten die Nackenhaare auf. Erinnerungen an verpatzte Examen und Klausuren werden wach. Nicht so im Foyer des Wiesbadener Neuen Rathauses. Hier wird Mathematik bunt. Hier werden Zahlen farbig.

Ausstellungen im Rathaus, kurz gefasst

Ausstellung  Mathematik in Farben 
Wann: Montag, 14. Februar bis Freitag, 25. Februar 2022
Wo: Rathaus, Foyer, Schloßplatz. 6, 65183 Wiesbaden (Anfahrt planen!)
Öffnungszeiten: montags bis freitags 7:00 bis 18:30, samstags 9:00 bis 15:00 Uhr, sonntags geschlossen
Eintritt: frei

Der Künstler bietet während der Ausstellungszeit gerne Führungen an. Hierfür kontaktieren Sie ihn bitte via E-Mail juergen.felger@t-online.de.

Der Künstler hinter den Farben und Formeln ist Jürgen Felger. Er studierte Druck- und Medientechnik an der FH München und Berufspädagogik mit Fakultas Mathematik für die Sekundarstufe II an der TH Darmstadt. 36 Jahre unterrichtete er an der Kerschensteinerschule Wiesbaden Mathematik und Farbgestaltung in Klassen der Fachoberschule und bildete Mediengestalter für Digital- und Printmedien aus. Nach seiner Pensionierung war er mit viel Freude als Dozent an der Obermayr Business School tätig und führte angehende Medienassistenten an Bildbearbeitungs- und Layoutprogramme heran.

Visuelle Mathematik ist mehr als Geometrie

Seit 2015 bereichert er seinen Alltag mit der Intention, mathematische Abhängigkeiten Beziehungen, und Gesetzmäßigkeiten in Farbenvielfalt umzuformen. Ziel ist die Visualisierung von mathematischen Ideen oder Sachverhalten. Schwerpunkt sind geometrisch-konstruktive Bildelemente, die vornehmlich auf mathematischen Grundlagen komponiert und proportioniert werden. Hierbei sollen bildnerische Elemente in ein Ordnungssystem von Linie, Fläche, Form und Farbe mit Überlappungen und Überblendungen definiert eingesetzt, und in einen konzeptionellen Zusammenhang gebracht werden.

Intuitive Farbgebung

Basis ist die sich aus dem Thema ergebende inhaltliche konstruktive planerische Komponente. Die Farbgebung erfolgt anschließend intuitiv unter Beachtung von Kontrast, Harmonie, Gleichgeicht, Symmetrie oder auch Assymetrie. Der Betrachter erhält Vorgaben, die möglicherweise erst bei gezielter Blickführung auf den mathematischen Inhalt hinweisen, oder auch erst durch Interpretation Klarheit bringen.
Voraussetzung sind durchaus mathematische Kenntnisse und Freude an dieser Darstellungsweise. Allerdings: Unabhängig vom Anwendungsbezug steht natürlich die Ästhetik, das Spiel mit Form und Farbe, sozusagen die Nachricht an die Netzhaut im Vordergrund.

Skalierung und Farbenspiel

Die Arbeiten entstehen digital und werden demgemäß als Digitaler Pigmentdruck präsentiert. Der große Vorteil liegt hier im experimentellen Variieren und Kombinieren, man kann die Gestaltung ständig verbessern oder auch verwerfen. Anders sind geometrisch-konstruktiv orientierte, farbvariationsreiche Gestaltungen schwer realisierbar. Man benötigt eben einen breiten und entsprechenden Versuchsraum bezüglich Form, Proportion, Skalierung und Farbenspiel, genau dies ist Motivation und Ziel der Entwürfe. Ebenso hat sich der mittlerweile sehr hochwertige Digitaldruck durchaus als ausstellungswürdig etabliert.

Der Goldene Schnitt am Fibonacci-Kalenderblatt

Der Goldene Schnitt am Fibonacci-Kalenderblatt ©2022 Volker Watschounek

 

Mathematische Geschichte der Bilder

Das beliebteste Thema war lange Zeit der Goldene Schnitt, jenes faszinierende Teilungsverhältnis einer Strecke oder anderer Größen, das in Mathematik, Kunst, Architektur und Natur als ein ideales Prinzip ästhetischer Proportionierung bewertet wird. Die mathematisch-geometrische Konstruktionen des Goldenen Schnittes sind an Vielfältigkeit kaum zu überbieten und lassen sich in ganz verschiedenen Kompositionen entwickeln. Eine besondere Rolle spielt dabei die mit dem Goldenen Schnitt in direktem Zusammenhang stehende Folge der Fibonacci-Zahlen, die man sehr abwechslungsreich visualisieren kann. Daneben haben sich für das Spiel Mathematik-Farbe andere Themen aus Geometrie, Trigonometrie, Algebra, Integralrechnung oder zahlentheoretischen Spielereien zum Thema ergeben. Alle Beispiele sind mit schulmathematischem Wissen und Verständnis zugänglich. Die Mathematische Geschichte der Bilder ist in jedem Fall ergründbar – ein pures Vergnügen.

Mittlerweile haben sich etwa 30 Werke im Hause Felger angesammelt. Die Bilder sind alle großformatig von 60 x 90 Zentimeter bis 80 x 120 Zentimeter.

Einblicke in die Ausstellung

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Foto oben ©2022 Volker Watschounek

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle Facebookseite der Schriftart Wiesbaden Swing finden Sie unter www.facebook.com.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!