EMILIE. Sie kaufen bequem vom Schreibtisch aus bei lokalen Händlern ein und lassen sich die Ware emissionsfrei per Fahrradkurier oder Cargo-Bike am selben Tag noch nach Hause liefern. 

EMILIE macht das möglich: Das Akronym steht für Emissionsfreie Lieferlogistik. Die Landeshauptstadt hat die App dahinter als Reaktion auf die Corona-Pandemie und die verbundenen Einbußen des Handels entwicklen lassen, die App für Händler und emissionsfreie Kurierdienste.

„Die Lieferplattform ist bereits am Start und kann ab sofort von allen Einzelhändlern in Wiesbaden kostenfrei genutzt werden.“ – Andreas Kowol, Dezernent für Umwelt, Grünflächen und Verkehr.

Das Pilotprojekt ist ein städtisches Angebot zur emissionsfreien und kontaktarmen Versorgung in der aktuellen Krisensituation durch lokale Händler. Wir bringen damit zwei Ziele unter einen Hut: Die umweltfreundliche Innenstadtbelieferung mit Cargo-Bikes wird unterstützt, was unserem Auftrag entspricht, Maßnahmen zur Luftreinhaltung zu ergreifen. Zum anderen wird auch der Einzelhandel vor Ort gestärkt. Die App ermöglicht es lokalen Händlern, Aufträge an emissionsfreie Lieferdienste zu vergeben, und dabei die praktischen Logistikprobleme softwareseitig zu minimieren. Damit kann der lokale Einzelhandel seinen Kundenservice in diesen schwierigen Zeiten verbessern, so der Verkehrsdezernent weiter.

„Die Wirtschaftsförderung unterstützt die Maßnahme in der Startphase mit einem Zuschuss von 5 Euro für jede der ersten 1000 Lieferungen. Um unsere Innenstadt attraktiv zu halten, brauchen wir ein vielfältiges Händler- und Gastronomieangebot. Die Geschäfte haben in den letzten Wochen unter dem Lockdown gelitten. Mit EMILIE wollen wir dafür sorgen, damit es wieder aufwärts geht.“ – Bürgermeister und Wirtschaftsdezernent Dr. Oliver Franz

Je mehr Händler sich an der Plattform beteiligen, desto attraktiver wird das Angebot für die Kunden. Deshalb freuen wir uns über jedes Geschäft und jeden emissionsfreien Kurierdienst, der mitmacht, betonen Bürgermeister Dr. Franz und Stadtrat Kowol. Für den Endkunden ist der Service aber nicht kostenlos. Je nach Entfernung und ja nach zu transportierende Ware kostet die Lieferung zwischen 6 und 10 Euro im günstigsten Fall. Wenn es nach Frauenstein raus gehen soll, wird es natürlich teurer.

Hintergrund

Wiesbaden geht neue Wege für eine nachhaltige Stadtlogistik. Das Pilotprojekt ist Teil des Förderprojekts Digitale Logistik (DIGI-L), in dessen Rahmen sowohl ein Stufenkonzept mit großer Stakeholder-Beteiligung erarbeitet wird, als auch verschiedene Sofortmaßnahmen umgesetzt werden. Ziel ist es, Wiesbaden als lebenswerte und gesunde Stadt sowie als Standort für den Handel zu stärken. Alle Maßnahmen im Rahmen von DIGI-L werden zur Hälfte vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) gefördert. (Fahrraadkurier ©2020 Bild von Rudy and Peter Skitterians auf Pixabay)

Weitere Nachrichten aus dem b lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite von EMILIE finden Sie unter www.emilie-liefert.de.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!