Leipzig, München, Köln – jede große Stadt hat eine Straßenbahn; fast jede. Bei Wiesbaden hapert es noch – und bei der Entscheidung seiner Bürger auch. 

Die City-Bahn ist ein heiß umstrittenes Thema. Sie soll das moderne Verkehrsmittel für alle werden. Das Projekt verspricht weniger Stau, Vernetzung und Umweltfreundlichkeit. Nicht alle Wiesbadener halten etwas von diesem Versprechen – wenn über den Bau der Straßenbahn diskutiert wird, verhärten sich die Fronten. Die einen sind dafür, die anderen strikt dagegen. Am 1. November ist Bürgerentscheid – wie er ausgehen könnte, haben wir versucht für Sie herauszufinden – ein Stimmungsbild.

„Die City-Bahn ist wichtig, löst allein jedoch längst nicht die Verkehrsprobleme in Wiesbaden. Dazu braucht es auch emissionsfreie Busse, eine optimierte Bustaktung, einen deutlichen Ausbau der Radwege oder ein günstiges Jahresticket.“ –  Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende

Ob im Urlaub in Berlin oder bei unseren Nachbarn in Mainz – jeder Befragte ist schon mit der Straßenbahn gefahren. Die meisten haben dabei durchweg positive Erfahrungen gemacht: die Fahrt ist ruhiger, die Bahn schneller und pünktlich. Trotzdem ist die Hälfte der Befragten gegen den Bau einer Wiesbadener City-Bahn. Die Stadt ist dafür nicht ausgelegt. Eine S-Bahn braucht Platz, den wir auf den Straßen nicht haben, findet Antje Günzen. Die Autospuren werden durch die neuen Radwege (wir berichteten) kleiner – um das Doppelte, wenn die Bahn daneben fährt. Aus der Sicht eines Autofahrers ist das der blanke Horror. Für die City-Bahn wäre das eine Chance. Eine Straßenbahn wird Autofahrer zum umsteigen bewegen, ist sich Alexander von Bernstorff sicher. Familienvater Andrey Plotnikov bestätigt seine These: Ich fahre immer mit dem Auto. Die Busse sind zu voll, oft passt der Kinderwagen nicht rein. In der City-Bahn wäre mehr Platz – wenn es sie gibt, würde ich sie auf jeden Fall nutzen, folgert er. Das ist Ziel der Bahn: Den Autoverkehr reduzieren, Straßen und Klima entlasten.

„Ich bin gegen die City-Bahn. Sie mag umweltfreundlich sein, aber Fahrrad fahren ist das noch mehr. Ich wäre dafür, stattdessen die Fahrradwege auszubauen.“ – Helga Schwarz

Eine Straßenbahn gab es in Wiesbaden bereits: Von 1875 bis 1955 brachte sie die Menschen von A nach B. Die gebürtige Wiesbadenerin Elke McKay erinnert sich daran. Der Straßenbahnverkehr lief damals einwandfrei – irgendwann haben Busse die Bahn aber überflüssig gemacht, erzählt sie. Deswegen ist sie gegen die City-Bahn: Es gibt gute Busanbindungen, genügend Busse fahren – davon immer mehr emissionsfrei (wir berichteten). Das Problem dabei: Wiesbaden wächst. Die Nachfrage an ÖPNV steigt, die Anzahl fahrender Busse ist am Limit, es kommt immer häufiger zu Verkehrsinfarkten. Auf diese Alternative setzen jedoch viele der Befragten: das Busverkehrsnetz ausbauen.

„Ich bin für die City-Bahn. Sie macht unsere Stadt schneller und sauberer, ist geräumiger und bequemer als Busse und verbindet uns dazu noch mit Mainz.“ – Andrey Plotnikov

Die meisten kritischen Stimmen gab es zu den Kosten des Projekts: 305 Millionen Euro soll der Streckenbau für die City-Bahn kosten. Das ist viel zu viel Geld, das zum Fenster rausgeschmissen wird, findet Ralf Hinzmann. Das soll die Stadt besser in andere Projekte investieren, wie den weiteren Ausbau der Fahrradwege oder mehr Grünflächen in der Stadt, fügt er hinzu. Die Fördergelder für die Bahn sind jedoch für den ÖPNV zweckgebunden – in andere Bereiche darf das Geld nicht fließen. Die City-Bahn wäre eine sinnvolle Investition, vor allem für Pendler, findet dagegen Margot Brey aus Taunusstein. Sie fährt jeden Morgen mit dem Auto zur Arbeit und würde auf die Straßenbahn umsteigen. Die bessere Vernetzung der Städte durch die Bahn ist ein Pluspunkt, den viele der Befürworter an erster Stelle nannten. Alles in allem wird klar: Die Wiesbadener sind sich uneinig. Welche Mehrheit überwiegt, zeigt sich wohl erst im Herbst nach dem Bürgerentscheid.

City-Bahn Meinungsumfrage

Uns interessiert, wie Sie dazu stehen.

„Soll der Verkehr in Wiesbaden, zur Vermeidung von Staus und weiteren Verkehrsbeschränkungen für den Autoverkehr, durch eine leistungsfähige Straßenbahn (Citybahn) von Mainz kommend über die Wiesbadener Innenstadt bis Bad Schwalbach weiterentwickelt werden, um Verkehrszuwächse aufzufangen und Umweltbelastungen (Luftverschmutzung, Lärmbelastung) zu verringern?“
771 votes

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite der CityBahn Wiesbaden finden Sie unter www.citybahn-verbindet.de.

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!