Menü

kalender

Mai 2024
S M D M D F S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Partner

Partner

/* */
Wiesbaden lebt! wünscht allen Frohe Ostern!

Wiesbaden lebt wünscht „Frohe Ostern“

Der Frühling zeigt sich momentan von seiner schönsten Seite und doch ist dieses Osterfest ein anderes. Versuchen Sie das Positive an der Situation zu sehen. Genießen Sie die Zeit daheim und die Ruhe von der sonst so hektischen Schnelllebigkeit. „Frohe Ostern!“

Volker Watschounek 3 Jahren vor 0

Ostern ist in diesem Jahr – coronabedingt – in vielerlei Hinsicht wieder ein reduziertes Fest. Trotzdem gibt es für die Meisten genug Gründe um  fröhlich zu sein.

(Unseren aktuell Ostergruß 2022 lesen Sie hier!) Wir haben nachgefragt: Was machen Wiesbadener, wenn sie zu Hause bleiben sollen? Wie halten sie es mit den selbstbestimmten Kontaktverbot an Ostern? Wie mit dem Besuch den Eltern – Oma und Opa? Wie fühlen sie sich dabei, dass die Familie in diesem Jahr wie 2020 nicht zusammen kommen soll Um im Kreise der Familie zu feiern – und wenn doch, dann bitte nur getestet?

Telefonieren, skypen, chatten

Mit großartigen Staus sei nicht zu rechnen, sagt der ADAC. Für viele ist klar, sie bleiben zu Hause. Es werden Bücher, die schon lange bereit liegen, gelesen. Es werden Fotos sortiert. Es wird ausgemistet. Zusammen wird Musik gemacht, gekocht und gebacken – und wenn man sich dann auf ein Programm einigen kann, werden Filme oder Serien geschaut. Ist die engste Familie übers Land verteilt, wird telefoniert und gezoomt per Videochat Kontakt gehalten. So sind alle dann doch irgendwie zusammen, wenn auch nicht persönlich. Ganz gleich wie Sie es halten: Frohe Ostern!

Frohe Ostern wünscht
Wiesbaden lebt!

Kennen Sie eigentlich unsere Ostergeschichte? Diese finden Sie hier.

Osterwissen

Am Palmsonntag begrüßt die Menge am Straßenrand in Jerusalem Jesus mit Palmzweigen. – Gründonnerstag gedenkt die Kirche des letzten Abendmahls, dass Jesus mit seinen Jüngern feierte. – Am Karfreitag erinnert die Kirche an die Kreuzigung und das Sterben Jesu Christi. – Karsamstag gedenkt die katholische Kirche der Grabesruhe Jesu Christi. – Ostersonntag ist der Festtag der Auferstehung Jesu Christi.

Da Leiden, Sterben und Auferstehung Christi laut den Aussagen des Neuen Testamentes in die Pessachwoche fielen, bestimmt der Termin dieses beweglichen jüdischen Hauptfestes auch das Osterdatum. Es wird über einen Lunisolarkalender bestimmt und fällt in der Westkirche immer auf den Sonntag nach dem ersten Frühlingsvollmond, im gregorianischen Kalender also frühestens auf den 22. März und spätestens auf den 25. April. Danach richten sich auch die Daten der beweglichen Festtage des Osterfestkreises. Und was feiert die Kirche an diesen Tagen? Die Auferstehung. (Quelle: Wikipedia) ∆

Foto oben ©2021 Volker Watschounek

Weitere Nachrichten zum Osterfest lesen Sie hier.

Mehr über die Hintergründe zu Ostern finden Sie auf Wikipedia unter de.wikipedia.org.

 

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.