Menü

kalender

Juni 2024
S M D M D F S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Partner

Partner

/* */
Sirenenprobe in Wiesbaden abgesagt. ©2018 Hartmut910 / pixelio.de

Die Sirenenprobe am 4. April ist abgesagt

Wie wichtig Warnsysteme sind, zeigt sich aktuell. Ein Sirenenalarm wäre aber fehl am Platz. Aus gegebenem Anlass hat Hessens Ministerium des Innern und für Sport die für Samstag, 4. April, angekündigte Sirenenprobe deshalb gestrichen.

Volker Watschounek 4 Jahren vor 0

Sirenenprobe: Mit dem zweiten von vier Probealarmen wollte Wiesbadens Feuerwehr den Betrieb aller Anlagen und Kommunikationsmittel testen. Aufgrund der Corona-Lage wurde der Test abgesagt.

Wegen der aktuellen Corona-Gesamtlage hat das Hessische Ministerium des Innern und für Sport beschlossen, auf diese Auslösung der Sirenenprobe am Samstag, 4. April zu verzichten. Ein Ersatztermin wurde bislang nicht bekannt gegeben. Die nächste turnusmäßige Sirenenprobe gibt es am 14. Juli. Über etwaige Abweichungen informieren wir Sie.

Hintergrund

Um die Funktionsfähigkeit der stadtweit vorhandenen Sirenenanlagen zu überprüfen, führt die Berufsfeuerwehr Wiesbaden viermal im Jahr die sogenannte Sirenenprobe durch. Der nächste Funktionstest wäre am 4. April, um 12:00 Uhr, gewesen. Für die Dauer von einer Minute hätte ein dauerhafter, auf- und abschwellender Heulton zu hören sein sollen.

Sirenenalarm 2020

Dienstag, 14. Januar 2020, 19:00 Uhr, kurzer Testton
Samstag, 4. April 2020, 12:00 Uhr, einminütiger auf- und abschwellender Heulton „Warnung der Bevölkerung“; Abgesagt.
Dienstag, 14. Juli 2020, 19:00 Uhr, kurzer Testton;
Samstag, 3. Oktober 2020, 12:00 Uhr, einminütiger auf- und abschwellender Heulton „Warnung der Bevölkerung“

Die Funktionsfähigkeit der einzelnen Sirenen wird von Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Wiesbaden vor Ort überprüft. Die regelmäßigen Termine dieser Überprüfungen sind der zweite Dienstag im Januar, der erste Samstag im April, der zweite Dienstag im Juli und der erste Samstag im Oktober – die Termine sind im einzelnen oben aufgeführt.

Signaltöne der Sirenenprobe

Gemäß des Hessischen Brand- und Katastrophenschutzgesetzes haben die Gemeinden die Warnung der Bevölkerung im Katastrophenfall sicherzustellen. Nach dem Katastrophenschutzkonzept des Hessischen Innenministeriums werden in Wiesbaden folgende Möglichkeiten genutzt: eine im Gemeindegebiet flächendeckende Sirenenbeschallung mit dem Signal „Eine Minute Dauerton, zweimal unterbrochen“ (Feueralarm) sowie in einigen Bereichen eine flächendeckende Sirenenbeschallung mit dem Signal „Eine Minute Heulton“ (Warnung der Bevölkerung).

Verhaltensregeln

Folgende Verhaltensregeln sollten vor allem beim Signal „Warnung der Bevölkerung“ eingehalten werden. Diese sind einheitlich durch das Bundesministerium des Innern geregelt und gelten auch in Wiesbaden: Sofort Türen und Fenster schließen; den Aufenthalt im Freien vermeiden; das Radio einschalten und auf Durchsagen achten; aktuelle Meldungen der Feuerwehr beachten; Nachbarn verständigen; Lüftungs- und Klimaanlagen ausschalten. (Sirenenprobe in Wiesbaden abgesagt. Foto: Hartmut910 / Pixelio.de; bearbeitet: Volker Watschounek) ∆

Bild oben ©2018 Hartmut910 / pixelio.de;

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte  lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite Warnung der Bevölkerung vom Land Hessen finden Sie unter akut.hessen.de

 

MerkenMerken

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.