Menü

kalender

März 2024
S M D M D F S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Partner

Partner

Rene Sain in der Ballannahme. In der Folge Aals Zustellerin für Tanja Großer.

Volleyball Challenge Cup: VC Wiesbaden unterliegt Novara trotz großem Kampf

Im Halbfinale des CEV Volleyball Challenge Cup zeigt der VC Wiesbaden in Piemont eine beeindruckende Leistung gegen Favorit Igor Gorgonzola Novara. Mit 1:3 unterliegen sie trotz kämpferischem Auftritt. Der Rückkampf verspricht Spannung pur!

Volker Watschounek 1 Monat vor 0

Großer Kampf. Der Spielverlauf gegen italiens Volleyball-Schwergewicht verspricht Spannung fürs Rückspiel.

Im ersten Halbfinale des CEV Volleyball Challenge Cup zeigte der VC Wiesbaden am Donnerstagabend im italienischen Piemont eine beeindruckende Leistung gegen den Favoriten Igor Gorgonzola Novara. Trotz eines kämpferischen Auftritts unterlagen die Hessinnen am Ende mit 1:3. Der Rückkampf verspricht Spannung pur.

CEV Challenge Cup Halbfinale, Hinspiel


Igor Gorgonzola NovaraVC Wiesbaden > 3:1

Beim VCW punkteten Izabella Rapacz (14), Tanja Großer (13), Jaidyn Blanchfield, Rachel Anderson und Nina Herelová (je 11), Milana Božić und Celine Jebens (je 4). Bei Igor Novara Gorgonzola waren Vita Akimova (24) und Sara Bonifacio (16) am erfolgreichsten.

Der VCW überraschte die Volleyballerinnen aus Novara von Beginn an und ging gleich durch Mittelblockerin Rachel Anderson mit 1:0 in Führung. Im Satzverlauf zeigten Wiesbadens Volleyballerinnen eine beeindruckende Leistung in der Annahme und Raffinesse Angriff. Der erste Satz endete verdienst mit einem überraschenden 25:21-Sieg für den VCW, der das heimische Publikum die Augen reiben ließ.

Das Fazit fällt gar nicht so leicht, und wir sind sehr enttäuscht. Ich muss der Mannschaft aber ein Riesen Kompliment machen Wir wollten den Gegner ärgern und waren tatsächlich nah dran an einer Sensation.

Christian Sossenheimer

Im zweiten Satz setzte der VCW seinen mutigen Auftritt fort und führte zeitweise mit 22:14. Doch umstrittene Schiedsrichterentscheidungen und nachlassendes Selbstbewusstsein ließen den Satz weit über der normalen Spielzeit knapp mit 28:30 an Novara gehen. Ein Wendepunkt, der das Spiel zu Gunsten der Italiener kippen ließ.

In den Sätzen zwei und vier haben wir es leider nicht geschafft, unsere Vorsprünge zu halten. Dass ein solch hochkarätiger Gegner dann nochmal eine Schippe drauflegen kann, war zu erwarten.

Christian Sossenheimer

Novara nutzte den gewonnenen Schwung aus dem vorherigen Satz und dominierte den dritten Abschnitt. Trotz Wechseln seitens des VCW setzte sich Novara mit 25:17 durch. Der hohe Kraftaufwand im vorherigen Satz machte sich nun mental bemerkbar. Im vierten Satz bäumten sich Hessens Volleyballerinnen noch einmal auf. Mit enormen Kampfgeist kämpften Sie sich ins Spiel zurück und führten zeitweise mit 18:14. Doch Novara holte auf und sicherte sich den Satz knapp mit 25:23. Trotz der Niederlage schöpft der VC Wiesbaden Mut und Hoffnung für das Rückspiel.

Ausblick

Insgesamt verspricht das Rückspiel zwischen dem VC Wiesbaden und Igor Gorgonzola Novara erneut ein packendes Volleyballduell. Die Fans dürfen sich auf eine mitreißende Partie in der Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit freuen.

Foto oben ©2024 Detlev Gottwald

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die Seite des CEV Challenge Cups und zum Spiel finden Sie unter www.cev.eu

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.