24 Wein-Majestäten, zwei Oberbürgermeister und ein Weindorf rings herum um das Wiesbadener Rathaus. Auch wenn es regnet, zur Rheingauer Weinwoche gehören immer zwei Eröffnungen.

Der Rheingau ist ein Gebiet voller Gegensätze. Sie ziehen sich an und machen die Region zu dem was sie ist. Zu einer Region mit verschiedenen Anbaugebieten und 24 Weinköniginnen. Keinen wundert es, dass – auch wenn das Wetter alles andere als rosig ist – jedes Anbaugebiet seine Majestät zur Eröffnung der 42. Rheingauer Weinwoche nach Wiesbaden schickt.

45 Minuten Zeremonie auf dem Schlossplatz

24 an der Zahl – die Majestäten aus Wicker, Hochheim, Kostheim, Erbach, Hattenheim, Hallgarten, Oestrich, Winkel, Geisenheim … und natürlich Wiesbaden – haben die Moderatorin Babette von Kienlin, Oberbürgermeister Sven Gerich und Wirtschaftsdezernent Detlef Bendel am Freitagabend auf dem Schlossplatz vor dem Wiesbadener Rathaus in rund 45 Minuten vorgstellt, begrüßt und danach, bei nicht gerade königlichem Wetter, die 42. Rheingauer Weinwoche eröffnet.

Zu Besuch bei der Rheingauer Weinwoche

Auch zur zweiten Eröffnungszeremonie, auf er anderen Seite des Rathauses, auf dem Dern’schen Gelände und der Bühne von Radio Rockland hatte das Wetter kein Erbarmen. Im Gegenteil, der Regen legte um 19 Uhr erst richtig los. Gerich, inzwischen zusammen mit Oberbürgermeister Michael Ebling und ESWE Verkehr Geschäftsführer Jörg Gerhard angekommen, störte dies weniger. Zusammen mit dem Moderator plauderten sie über das gute Verhältnis, der beiden Städte – darüber, dass man sich schätze und sich immer wieder gerne sehe.

100 Weinstände und 1.000 Weine

Im Vergleich zu der streng nach Protokoll geregelten Eröffnung auf der Vorderseite ging es hinter dem Rathaus deutlich spaßiger zu. So dann auch später bei den über 100 Weinständen mit den rund 1.000 Traubensäften. Den Gästen der zweiten Eröffnungszeremonie sagte Gerich gleich, „Alle hundert Weinstände werde ich nicht schaffen.“ Mit einem Augenzwinkrn ergänzte er, dass das wohl auch Guinnesbuchverdächtig sei – in nur zehn Tagen alle Weinstände zu besuchen und dabei noch ein Glas jedes Weines zu Probieren„  Alles Wissenswerte zur Rheingauer Weinwoche …

Serie aller Weinwoche-Weingläser gesucht

Interaktiv, die Zuschauer mit einbeziehend: So kennt man Wiesbadens OB. Auf der Bühne stehend fragte Gerich zum Ende ans Publikum gerichtet, ob jemand eine lückenlose Serie aller Motiv-Weingläser daheim hätte. Selbst im Rathaus gäbe es keine … zumindest nicht derart, dass er sich ein Glas „x“ mit nach Hause nehmen könnte. So eine Sammlung; Er fände es einfach toll –.

Impressionen: Die 42. Rheingauer Weinwoche Ist Eröffnet

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken