Hannover und Köln, Heidelberg und Berlin – und welche Stadt fehlt? Für die britischebritische Trip-Hop-Band Morcheeba ist es im Februar Wiesbaden! 

Fünf Konzerte stehen für das umtriebige Duo um Sängerin Skye Edwards und Gitarrist/Keyboarder Ross Godfrey in diesem Jahr in Deutschland auf dem Programm, und eins davon im Schlachthof. Die britische Band Morcheeba kommt mit ihrer Blaze Away Tour 2019 in die Landeshauptstadt.

Schlachthof kurzgefasst

Trip-Hiob-Hop – mit Morcheeba
Wann: Freitag, 22. Februar 2019, 20:00 Uhr – Einlass ab 19:00 Uhr
Wo: Große Halle, Schlachthof Wiesbaden, Murnaustraße 1, 65189 Wiesbaden (Anfahrt planen)
Eintritt: 45,15 Euro

Ihr Musik steht für dem grenzüberschreitenden Sound der Neunziger. Die Band hat mit ihren Songs das Trip-Hop-Genre stark beeinflusst. Und hinter Massive Attack oder Portishead müssen sie sich wahrlich Nicht verstecken. Unterm Strich ist es dann auch nur klar, dass sie Klassiker und Tracks der jüngsten Studio-CD „Blaze Away“ in ihr Live-Set einbauen.

„Bevor wir anfingen, an diesem Album zu arbeiten, habe ich drei Worten auf einen Zettel geschrieben und auf meinen Computerbildschirm geklebt: tiefgründig, düster und Dub. Das war mein Manifest. Aber ziemlich schnell wurde klar, dass das nicht passt.“ – Ross Godfrey

„Blaze Away“ ist sowohl Neustart als auch Rückkehr zu den Wurzeln der in der Londoner Clubszene groß gewordenen Formation. Der zukunftsgewandte Sound ist rougher, gitarrenlastiger und fängt noch mehr als bisher die Energie der Live-Shows ein. Gleichzeitig spannt er, laut Godfrey, einen Bogen von „50s-Blues, 60er-Psychadelic-Rock und 70s-Dub-Reggae über 80s-Elektro zu 90s-Hip-Hop“. So findet sich unter den zehn Stücken nicht nur eine Zusammenarbeit mit Rapper Roots Manuva („Blaze Away“), sondern auch ein Feature des französischen Sängers/Schauspielers Benjamin Biolay („Paris sur Mer“).

„Trotz beachtlicher Erfolgsbürde schütteln Morcheeba ganz locker ein neues Album aus dem weit geschnittenen Ärmel.“Laut.de 

In Manuva Fantasie mutiert Paris zu einem magischen Ort, der zugleich am Meer und in den Bergen liegt. Nach dem Ausscheiden von Godfrey (2014) zeichnete Sängerin Edwards, wie auf ihren Soloalben, für große Teile des Songwritings verantwortlich und bewies dabei gleichzeitig Offenheit für die Impulse der beteiligten Gäste. So entstand in den Abendstunden, bei gedämpftem Licht und einem Whisky, in Skyes heimischem Nähzimmerchen das Grundgerüst eines vielschichtigen Albums, das im Februar in Auszügen live unter anderem in Hannover, Heidelberg, Wiesbaden und Berlin zu hören sein wird!

Tourdaten

20.02.19 Hannover, Pavillon
21.02.19 Köln, Live Music Hall
22.02.19 Wiesbaden, Schlachthof
23.02.19 Heidelberg, Halle02
25.02.19 Berlin, Huxleys Neue Welt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!