Minus-Temperaturen und Bodenfrost erschwerte vielen Tieren die Nahrungssuche – auch in Wiesbaden. Jetzt, wo es wärmer wird, beginnt die Zeit, Jungtieren bei den ersten Gehversuchen zu zusehen.

Bei schönem Wetter zieht es Wiesbadener nach draußen – in Grünanlagen und Parks. Sie nehmen auf Parkbänken und Decken Platz. Sie setzen sich hin, um die erwachende Flora und Fauna zu bewundern. Besonders Jungtiere ziehen Menschen magisch an: nicht nur Kinder auch Erwachesene freuen sich beim Anblick von „Katz und Maus“.

Fasanerie, kurzgefasst

Was: „Tierkinder entdecken in der Fasanerie“
Wann: Sonntag, 12. März, zwischen 11:00 und 15:30 Uhr (ausverkauft)
Wo: Tierpark Fasanerie, Wilfried-Ries-Str. 22, 65195 Wiesbaden
Eintritt: 5,00 Euro
Anmeldung: annette.stosius@naturnaar.de

“Katz und Maus“ werden die Kinder am 12. März im Tier- und Pflanzenpark Fasanerie Wiesbaden  nicht zu sehen bekommen. Die Gäste besuchen zusammen mit Annette Stosius die ersten neugeborenen Tierkinder im Park.

Jungtiere erleben

Unter der Leitung von Annette Stosius geht es zu jungen Wildschweine, die sich schon jetzzt  gern im Dreck wälzen, zu Ziegen und Schafe, die aufeinander aufpassen – und zeigen, wie sich die erwachsenen Tiere um ihren Nachwuchs kümmern.

Treffpunkt ist der Haupteingang der Fasanerie, Wilfried-Ries-Straße 20. Die Kosten betragen fünf Euro; Um die erchtzeitige Anmeldungen unter der E-Mailadresse annette.stosius@naturnaar.de wird gebeten.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!