Wohnraumberatung ist in vielen Fällen ein Segen, das haben bereits viele Menschen in Wiesbaden erfahren. Auch Sie können die Angebote der Themenwoche nutzen.

Die meisten Menschen möchten aktiv und selbständig bleiben, sowohl in der eigenen Wohnung, als auch außer Haus. Eine Reihe von älteren Menschen fühlt sich mit zunehmendem Alter jedoch unsicher. Teils wegen körperlichen Einschränkungen – aber auch, weil die Kraft einfach nicht mehr ausreicht. Während der Themenwoche wird Ihnen in der Musterausstellung geholfen – werden zahlreiche Möglichkeiten, sich vor Gefahren im Haushalt, im Internet oder im Straßenverkehr zu schützen, aufgezeigt.

„Ich möchte Bürger dazu ermuntern, sich über Brandschutz, Internetprävention und Verkehrssicherheit zu informieren.“ – Christoph Manjura, Sozialdezernent

Die Themenwochen böten Wiesbadens Bürgern gute Gelegenheit dazu, so Manjura weiter. In persönlichen Beratungsgesprächen zeigen qualifizierte Mitarbeiter Alltagslösungen auf und unterstützen  dabei die eigenen Kompetenzen zu erhöhen und sich so sicherer zu fühlen. Darüber hinaus halten einige Experten Vorträge oder führen Workshops durch. Darunter auch Andreas Grillich, Fachberater Cybercrime des Polizeipräsidiums Westhessen, oder Volker Ulrich, Deutsche Verkehrswacht Wiesbaden e.V.

Brandgefahren vermeiden

Auch am Mittwoch, 20. März liegt der Schwerpunkt auf Brandgefahren. Referent Günther Seitz war als kriminalpolizeilicher Sachbearbeiter zuständig für Brände in Wiesbaden und dem Rheingau–Taunus–Kreis und ist Mitglied der freiwilligen Feuerwehr Breckenheim. Als Sicherheitsberater für Senioren des Polizeipräsidiums Westhessen informiert er in seinem Vortrag von 15:00 bis 16:30 Uhr, wie Brände im Haushalt verhütet werden können. Zum Beispiel durch den richtigen Umgang mit Leuchten, Kerzen und Elektrogeräten.

Vor Missbrauch schützen

Einen Workshop zum Thema So mache ich mein Smartphone sicher findet am Donnerstag, 11. April, von 15:00 bis 16:30 Uhr statt. Unter professioneller Anleitung können die Teilnehmenden ihr eigenes Smartphone so einrichten, dass es vor Missbrauch geschützt ist. Auch das Thema Datensicherheit wird angesprochen. Am Freitag, 26. April, 15:00 bis 16:30 Uhr, erklärt Andreas Grillich unter dem Motto Internetprävention: Die Vorzüge des World Wide Web sicher nutzen unter anderem grundlegende Verhaltensregeln zur gefahrlosen Nutzung des Internets.

Fit im Alter

Weiter geht es am Samstag, 4. Mai, zwischen 11:00 und 14:00 Uhr mit einem Vortrag und Workshops zur Verkehrssicherheit in Kooperation mit der Deutschen Verkehrswacht Wiesbaden e.V.: Fit im Verkehr – zu Fuß, auf dem Rad oder mit dem Auto.

Einbruchschutz

Informationen zum Einbruchschutz erhalten Interessierte am Donnerstag, 4. Mai, von 15:00 bis 16:30 Uhr von der kriminalpolizeilichen Beratungsstelle des Polizeipräsidiums Westhessen.

Sturzprophylaxe

Den Abschluss der Veranstaltungsreihe bildet ein Nachmittag zum Thema Sturzprophylaxe. Maßnahmen zur Vermeidung von Stürzen werden am Mittwoch, 29. Mai, von 15 bis 16.30 Uhr anschaulich dargestellt und durch praktische Übungen ergänzt.

Wichtig

Alle Veranstaltungen sind kostenfrei und finden in der Musterausstellung Belle Wi statt. Für den Smartphone-Workshop am 11. April sind die Teilnehmerplätze begrenzt. Daher wird um Anmeldung unter der Telefonnummer (0611) 313890 (dienstags bis freitags) oder unter Belle-Wi@wiesbaden.de gebeten.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!