Der Linksfuß  Schwede hat sich in Magdeburg zu einem Top-Drittligaspieler. In der zweiten Liga bei Paderborn kam er dagegen nicht richtig zum Zug. Nicht zuletzt deswegen gilt Schwede als hochmotiviert.

Der SV Wehen Wiesbaden hat Tobias Schwede verpflichtet. Der 25-Jährige wechselt vom SC Paderborn zu den Rot-Schwarzen und unterzeichnete einen Zweijahresvertrag. Tobias sei ein offensiver Linksaußen, der universell einsetzbar sei, ein hohes Tempo und ein gutes 1:1 Spiel mitbringe, erklärt SVWW-Sportdirektor Christian Hock.

„Bei seinen letzten Stationen in Magdeburg und Paderborn hat er sich zu einem gestandenen Zweitligaspieler entwickelt.“ – Christian Hock, Sportdirektor

Schwede absolvierte bisher 19 Zweitligaspiele für den SC Paderborn sowie 59 Drittligapartien für den 1. FC Magdeburg. Er bringt Qualität mit. Er ist auf den Außenbahnen flexibel einsetzbar und kennt die 2. Bundesliga aus der Paderborner Aufstiegssaison. Von daher weiß Schwede genau, was es in dieser Liga braucht, um bestehen zu können.

„Ich bin überzeugt von dem, was der Verein vorhat und welchen Weg er geht.“ – Tobias Schwede

Schwede selbst sieht der neuen Aufgabe positiv entgegen: Ich hatte gute Gespräche mit dem Trainer. Ich bin überzeugt von dem, was der Verein vorhat und welchen Weg er geht, auch in der jetzigen Situation. Es gilt, jeden Tag hart zu arbeiten und alles zu geben, um Punkte einzufahren.

Zur Person:

Tobias Schwede
Position: Mittelfeld
Geburtsdatum: 17.03.1994 in Bremen
Nationalität: deutsch
Größe: 1,82
Gewicht: 73 kg

Bisherige Vereine: SC Paderborn, 1. FC Magdeburg, Werder Bremen, Habenhausener FV

Rückennummer beim SVWW: 6

Weitere Nachrichten zum SV Wehen Wiesbaden lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite des SV Wehen Wiesbaden finden Sie unter svww.de.

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Tags