Der Sturm – „Die Bäche, die Quellen und Flüsse, Die in rieselnder Ungeduld Gewartet hatten, Fluten losgebunden in jauchzendem Mut, Der Erde über den lechzenden Leib.“ von Emanuel von Bodman.

Die Fasanerie bleibt aus Verkehrssicherungsgründen mindestens heute geschlossen, da Aufräumarbeiten durchgeführt werden müssen, sobald es die Winde zulassen. Zwar hat der Sturm dort bis zum jetzigen Zeitpunkt keine größeren Schäden verursacht, es sind allerdings einige Bäume umgefallen. Diese müssen beseitigt werden und nach noch in den Bäumen hängenden, abgerissenen Ästen geschaut werden. Alle Tiere sind wohlauf.

Wiesbadens Friedhöfe

Die Friedhöfe Schierstein, Frauenstein, Rambach, Sonnenberg, Dotzheim, Erbenheim, der Nordfriedhof und Südfriedhof, sowie die dazugehörigen jüdischen Friedhöfe sind wegen des Sturms bis auf Weiteresebenso geschlossen. Die Bürger werden an den geschlossenen Toren durch Aushänge über die Schließung informiert. Sollte die Wettersituation weiterhin für Gefahren sorgen, bleiben die Friedhöfe auch am Dienstag, 11. Februar, geschlossen. Das gilt auch für das Freizeitgelände „Alter Friedhof“, dass wegen der aktuellen Wetterlage geschlossen.

Wiesbadener Stadtwald

Ob und in welchem Maße es Schäden im Stadtwald in der letzten Nacht gegeben hat, und ob es am heutigen Tag noch Schäden gibt –  kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht gesagt werden. Die Windstärken sind weiter anhaltend so stark, dass das Forstpersonal nicht in den Wald geschickt wird, da ein hohes Gefährdungspotential besteht. Dies wird nach Aussage des Deutschen Wetterdienstes auch bis Mittwoch so bleiben.
Die Bevölkerung wird dringend gebeten, den Wald zu meiden, ebenso die Waldparkplätze, da Pkw durch herabfallende Äste und umstürzende Bäume ebenfalls beschädigt werden können.

Weitere Nachrichten zum Wetter in und um Wiesbaden lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite von Wetteronline finden Sie unter www.wetteronline.de.

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!