Die Gesundheit geht vor. Das Staatstheater bittet alle Zuschauer um Verständnis. Die Verantwortlichen arbeiten mit allen Kräften daran, sobald als möglich wieder voll spielfähig zu sein.

Das Virus hat jezt auch das Hessische Staatstheater erfasst. Aufgrund von vier bestätigten Fällen unter den Mitarbeitern der technischen Abteilungen werden am kommenden Wochenende die Vorstellungen im Großen Haus gestrichen. Betroffen sind die Oper Lady Macbeth von Mzensk am 10.10. und die Wiederaufnahme des Musicals Jesus Christ Superstar am 11.10.2020.

»Wir folgen allen Anweisungen der Gesundheitsämter und können der Anweisung des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst, unbedingt zu spielen, auch an diesem Wochenende nicht vollständig nachkommen.“ – Intendant Uwe Eric Laufenberg

Nachdem zunächst zwei der technischen Mitarbeiter von deren Hausärzten unabhängig voneinander positiv auf Covid-19 getestet wurden – beide haben sich offenbar im privaten
Umfeld angesteckt – hat das Hessische Staatstheater Wiesbaden umgehend, den Anweisungen der Behörden folgend, alle notwendigen Maßnahmen eingeleitet, um Infektionsketten nachverfolgen zu können. Zur Sicherheit wurden sämtliche Kontaktpersonen aus der Technik, Beleuchtung, Ton, Requisite und Dekoration vorsorglich getestet. Bis auf zwei fielen alle Tests bisher negativ aus. Aus Sicherheitsgründen haben die Gesundheitsämter in Wiesbaden und Mainz eine große Anzahl von Mitarbeitern trotzdem in häusliche Quarantäne gestellt.

Der dadurch verursachte Personalmangel zwingt das Hessische Staatstheater Wiesbaden leider dazu, die oben genannten Vorstellungen kurzfristig abzusagen.

Folgende Vorstellungen finden statt

Samstag, 10. Oktober, 10 Uhr, Bühneneingang             Offenes Ballett-Training »Antanzen«
Samstag, 10. Oktober, 19.30 Uhr, Kleines Haus            Musical »Frankenstein Junior«
Sonntag, 11. Oktober, 11 Uhr, Foyer                               Konzert »Bach-Matinée I«
Sonntag, 11. Oktober, 15 Uhr, Studio                              Junge Oper »Das verschwundene Lied«
Sonntag, 11. Oktober, 16 Uhr, Kleines Haus                 Schauspiel »Szenen einer Ehe«
Sonntag, 11. Oktober, 18 Uhr, Wartburg                       Junges Schauspiel »W183 – Inside Westend« (Foto: Inside Westend. Foto: Christine Trischler)

Bereits gekauften oder reservierten Karten

Alle Karten der abgesagten Vorstellungen werden automatisch storniert, wenn Zuschauer ihre Kontodaten hinterlegt haben. Der Betrag wird auf die hinterlegte Bankverbindung erstattet. Für die Stornierung müssen Karteninhaber*innen nicht eigens an die Theaterkasse kommen.

Alle Besucher, deren Kontodaten nicht hinterlegt sind, oder die per Kreditkarte bzw. PayPal gekauft haben, wenden sich bitte an die Theaterkasse. Das geht vor Ort oder telefonisch unter Vorlage des Tickets bzw. Nennung der Auftragsnummer, damit die Eintrittskarten rückerstattet werden können. Karteninhaber*innen müssen sich auch nicht sofort melden und werden gebeten, sich immer an die Verkaufsstelle zu wenden, bei der die Karten erworben wurden.

Wenn als Gruppe gebucht wurde, ist das Gruppenbüro zuständig und telefonisch unter 0611.132 300 oder per E-Mail an gruppenticket@staatstheater-wiesbaden.de zu erreichen.

Abonnent erhalten automatisch eine Rücküberweisung der ausgefallenen Vorstellung, wenn die Kontodaten hinterlegt sind. Wenn stattdessen ein Umtauschschein gewünscht ist, wird gebeten, sich an das Abonnementbüro zu wenden. Abonnent*innen erreichen bei Fragen das Abonnementbüro telefonisch unter 0611.132 340 oder per E-Mail an abonnement@staatstheater-wiesbaden.de.

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite des Hessischen Staatstheaters finden Sie unter staatstheater-wiesbaden.de.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!