Urlaub in Deutschland, der Sommer in der Stadt kann weiter gehen. Möchten Sie doch mal raus, hier lohnt es sich hinzufahren. Entdecken Sie Deutschlands Sommer-Städte.

Saarbrücken statt Sevilla, Frankfurt statt Florenz: Dieses Jahr verbringen die meisten Bundesbürger ihren Urlaub im eigenen Land. Doch in welcher deutschen Stadt kommt das beste Sommer-Feeling auf? Holidu, die Suchmaschine für Ferienhäuser hat die zehn Sommer-Städte in Deutschland ermittelt. Dafür wurden die Anzahl der Sonnenstunden, die durchschnittliche Temperatur in den Sommermonaten sowie die Anzahl an Eiscafés und Freibädern recherchiert. Im Gesamtranking schafft es Wiesbaden dabei doch glatt unter die Top-Ten – und in mancher Kategorie sogar …

Deutschlands Sommer-Städte 2020

1 Saarbrücken – 2 Frankfurt am Main – 3 Heidelberg – 4 Karlsruhe – 5 Chemnitz – 6 Magdeburg –  7  Mannheim – 8 Freiburg im Breisgau –  9 Wiesbaden –  10 Bonn

1. Saarbrücken: 7,69 von 10 Punkten

Die Landeshauptstadt darf sich über den ersten Platz im Ranking freuen. Im Sommer bummeln die Saarbrücker gerne auf der Saarpromenade, treffen sich auf den großen Wiesenflächen im Park oder im Biergarten – dieses Jahr eben mit mindestens 1,50 Meter Abstand. Den kann man auch gut beim Stand-up-Paddling auf der Saar einhalten. Mit einer Vielzahl an Eiscafés and Freibädern lassen sich die Durchschnittstemperatur von 19,87 Grad und die 286 Sonnenstunden pro Monat gut aushalten.
● Durchschnittliche Anzahl an Sonnenstunden: 4.54/10
● Durchschnittstemperatur Juni-September: 8.46/10
● Freibäder: 10/10
● Eisdielen: 7.77/10

2. Frankfurt am Main: 7,66 von 10 Punkten

Im Sommer findet das Leben in Frankfurt am Main draußen statt: Vor allem am Mainufer treffen sich die Großstädter, um zu joggen, skaten, radeln oder einfach zum geselligen Beisammensein. Am Abend lassen sich Sonnenuntergänge hinter der beeindruckenden Skyline beobachten.
● Durchschnittliche Anzahl an Sonnenstunden: 9.26/10
● Durchschnittstemperatur Juni-September: 9.46/10
● Freibäder: 3.75/10
● Eisdielen: 7.96/10

3. Heidelberg: 7,56 von 10 Punkten

Auf dem dritten Platz im Ranking der Sommer-Städte liegt Heidelberg. Beliebt bei Sonnenanbetern ist die Neuenheimer Neckarwiese. Damit das Abstandhalten dieses Jahr auch gelingt, wurden auf der Grünfl.che Kreise mit Rasenmarkierfarbe aufgemalt. Wer die Stadt mal vom Wasser aus genießen möchte, kann sich ein Tretboot leihen und den Neckar entlang schippern.
● Durchschnittliche Anzahl an Sonnenstunden: 9.62/10
● Durchschnittstemperatur Juni-September: 10/10
● Freibäder: 3.77/10
● Eisdielen: 6.86/10

4. Karlsruhe: 7,14 von 10 Punkten

Auch die nächste Stadt liegt in Baden-Württemberg: Karlsruhe verzeichnet durchschnittlich stolze 308 Sonnenstunden pro Sommermonat. Abkühlung verspricht ein Besuch einer der über 40 Eisdielen in der Stadt.
● Durchschnittliche Anzahl an Sonnenstunden: 10/10
● Durchschnittstemperatur Juni-September: 10/10
● Freibäder: 3.87/10
● Eisdielen: 4.67/10

5. Chemnitz: 7,12 von 10 Punkten

Trotz Corona bietet der Chemnitzer „Parksommer“ im Stadthallenpark 2020 ein abwechslungsreiches Programm an (noch bis zum 16. August 2020). Die Konzerte lassen sich auf der Picknickdecke oder im Liegestuhl genießen. Wer es aktiver mag, kann zum Beispiel an Yoga-Kursen teilnehmen. Dass die Stadt also „Sommer kann“, ist somit fast schon bewiesen. Wer noch mehr Zahlen braucht: Sechs Freibäder und fast 40 Eisdielen kommen auf 246.855
Einwohner.
● Durchschnittliche Anzahl an Sonnenstunden: 7.36/10
● Durchschnittstemperatur Juni-September: 8.13/10
● Freibäder: 7.33/10
● Eisdielen: 5.65/10

6. Magdeburg: 6,73 von 10 Punkten

Die Landeshauptstadt punktet mit einer Durchschnittstemperatur von 20,5 Grad in den Sommermonaten Juli bis September. Statt Eis genießen die Magdeburger auch gerne mal was vom Grill: Die Stadt bietet acht öffentliche Grillplätze.
● Durchschnittliche Anzahl an Sonnenstunden: 8.56/10
● Durchschnittstemperatur Juni-September: 9.04/10
● Freibäder: 5.06/10
● Eisdielen: 4.26/10

7. Mannheim: 6,59 von 10 Punkten

Die Mannheimer verbringen ihren Sommer gerne mit Blick auf die imposanten Jugendstilanlangen wie dem Wasserturm oder unter schattenspendenden Bäumen im Luisenpark. Wen doch das Fernweh plagt, kommt vielleicht im größten chinesischen Teehaus Europas auf seine Kosten. Eine der Eisdielen der Stadt ist übrigens recht geschichtsträchtig: Vor über 50 Jahren wurde von Dario Fontanella das Spaghetti-Eis erfunden! Das gibt es noch heute
im Mannheimer Stammhaus der Eisdiele „Fontanella“.
● Durchschnittliche Anzahl an Sonnenstunden: 8.54/10
● Durchschnittstemperatur Juni-September: 9.73/10
● Freibäder: 4.90/10
● Eisdielen: 3.19/10

8. Freiburg im Breisgau: 6,58 von 10 Punkten

„Urlaubsdomizil“ in diesem Corona-Sommer für viele Freiburger wohl das Strandbad, mit mehr als 3.300 Quadratmetern Wasserfläche das größte Freibad der Region. Abkühlung bieten jedoch auch die „Bächle“, die als kleine Wasserläufe durch die Altstadt führen. Bekannt ist Freiburg auch als wärmste Stadt Deutschlands, was aber in den letzten Jahren von Experten und in Medienberichten immer wieder widerlegt wurde. Auch im aktuellen Ranking liegt Freiburg mit einer Durchschnittstemperatur von 21,27 Grad eher im mittleren Bereich.
● Durchschnittliche Anzahl an Sonnenstunden: 8.31/10
● Durchschnittstemperatur Juni-September: 8.58/10
● Freibäder: 2.63/10
● Eisdielen: 6.79/10

9. Wiesbaden: 6,56 von 10 Punkten

Wer in Wiesbaden genug von der sommerlichen Hitze hat, findet unter schattenspenden Bäumen eine willkommene Abkühlung im Kurpark. Und wem das noch nicht kühl genug ist: Das Museum Wiesbaden zeigt aktuell unter anderem die Ausstellungen Schmetterlingen auf der Spur oder Ludwig Knaus – Homecoming erwähnen könnten – in herrlich klimatisierten Räumen.
● Durchschnittliche Anzahl an Sonnenstunden: 7.85/10
● Durchschnittstemperatur Juni-September: 9.37/10
● Freibäder: 5.41/10
● Eisdielen: 3.61/10

10. Bonn: 6,23 von 10 Punkten

Am heißesten Tag in diesem Sommer wurden in Bonn 36 Grad gemessen – dementsprechend lange waren die Schlangen vor den über 50 Eisdielen der Stadt. Viele Veranstaltungen wurden coronabedingt abgesagt, darunter auch das lang geplante Beethovenfest. Eine Alternative ist vielleicht der Kulturgarten, der geöffnet ist und als Open-Air-Location schöne Sommerabende im Freien mit Konzerten verspricht.
● Durchschnittliche Anzahl an Sonnenstunden: 6.28/10
● Durchschnittstemperatur Juni-September: 8.43/10
● Freibäder: 4.63/10
● Eisdielen: 5.55/10

Methode

Für das Ranking der Sommer-Städte 2020 wurde die durchschnittliche Anzahl an Sonnenstunden und die Durchschnittstemperatur in den Monaten Juli bis September in den Jahren 2009 bis 2017 berücksichtigt. Die Daten stammen von der Website www.worldweatheronline.com. Die Anzahl an Freibädern und Eisdielen basiert auf Daten von Google und wurde ins Verhältnis zur Einwohnerzahl gesetzt. Berücksichtigt wurden Städte in Deutschland mit mehr als 150000 Einwohnern (Stand 2019). Um die Punkte pro Stadt zu ermitteln, wurde eine Normierungsformel genutzt. Das Endergebnis wurde berechnet, indem jeder Datenpunkt gleich gewichtet wurde.

Weiter Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Eine Ferienunterkunft in einer der Städte finden Sie unter Holidu.de.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!