Ob Filmabende, Seniorenwoche oder Museumsführungen – Wiesbadens Senioren sind aktiv. Sie beteiligen sich kreativ an der städtischen Kultur – im Seniorenbeirat.

Corona schüchtert Wiesbadener Senioren nicht ein. Im Gegenteil: Der Seniorenbeirat der Landeshauptstadt Wiesbaden lädt Sie wieder zu einer Filmvorstellung ein. Seit 2008 zeigt der Beirat Vorstellungen in der Caligari Filmbühne. Und auch die Filmreihe Rückblende – Film ab erfreut sich großer Beliebtheit.

Caligari Filmbühne, kurz gefasst

Filmvorstellung – Sorry WE Missed You
Wann: 13. Oktober 2020, 15:30 Uhr
Wo: Caligari Filmbühne, Marktplatz 9, 65183 Wiesbaden (Anfahrt planen!)
Kosten: 5,00 Euro

Anmeldung unter (0611) 315050 erforderlich.

Sorry We Missed You ist ein berührendes Sozialdrama von Ken Loach. Der Film über die Schattenseiten des Onlinehandels zeigt die knallharte Realität. Ricky lebt mit seiner Familie in Newcastle, Großbritannien. Seit der Finanzkrise 2008 kämpfen er und seine Frau Abby ums Überleben. Sie bringen sich und ihre zwei Kinder nur knapp über die Runden, er als Handwerker, sie als Altenpflegerin. Dennoch träumen sie von einem Eigenheim – denn die Miete bringt sie immer in die Schuldenfalle. Deshalb steigt Ricky auf ein Arbeitsangebot ein, das ihm verlockend erscheint – sich aber als verhängnisvoll entpuppt.

Wir wissen, wie die Zustände in dieser Gesellschaft sind, aber wir reden wenig darüber. Wir schauen weg.“ – Ken Loach

Er wird freiberuflicher Kurier des Paketdienstleisters „Parcels Delivered Fast“. Mit einem gemieteten Van macht er Kurierfahrten. Bald schon gerät er in einen Strudel aus Zeitdruck, Überforderung, Abhängigkeit – und neuer Schulden. In der Familie kriselt es, denn auch Abby hat es als Pflegerin nicht leicht, ganz zu schweigen von ihrem rebellischen Teenagersohn. Dennoch ist es die Familie, die im Guten wie im Schlechten, in den wenigen heiteren und vielen traurigen Tagen, zusammenhält.

„Wir schauen weg. Deshalb ist es wichtig, dass Filmemacher, Schriftsteller, Journalisten hinschauen.“ – Ken Loach

Loach ist 84 Jahre alt – und seine Filme sind immer ein Lehrstück über das Altwerden. Eigentlich sollte sein preisgekrönter Film I, Daniel Blake der letzte sein. Doch dafür hatten sich sein Drehbuchautor Paul Laverty und er bei ihren Recherchen zu genau in der Wirklichkeit umgeschaut. Beim Besuch verschiedener Essenstafeln verwunderte sie etwas: die Klientel. Die Menschen dort waren hilfsbedürftig, aber nicht zwingend arbeitslos. Die meisten hatten Jobs, versuchten sich als Ich-AG oder arbeiteten auf Provision – oft über Onlineplattformen. Die Vernetzung durch das Internet macht es möglich. Sie alle hatten etwas gemeinsam: Ihr Verdienst reichte nicht fürs Leben. Für Loach war klar: Diese Art der Arbeit ist eine neue Form der Ausbeutung – und Stoff für seinen nächsten Film, der nun vom Seniorenbeirat im Caligari vorgestellt wird. (Foto: Ricky (Kris Hitchen) mit seiner Tochter Liza Jane (Katie Proctor) in „Sorry We Missed You“. Sixteen Films)

Der Film

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite der Caligari-Filmbühne finden Sie unter www.wiesbaden.de.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!