Das ist in der neueren Kirchengeschichte beispiellos: Die Ostergottesdienste der Kar- und Ostertage finden dieses Jahr nahezu auf der ganzen Welt ohne Anwesenheit von Gläubigen statt. Der Segen kommt online.

Ostergottesdienste. Alle Evangelischen Kirchengemeinden in Wiesbaden bieten rund um die Osterfeiertage auf ihren Gemeindehomepages regelmäßige Andachten, tägliche Impulse oder Musik per Video oder auch verschiedene Podcasts an. Predigten und Haus-Gottesdienste gibt es zum Nachlesen und Mitfeiern per Post oder online. Außerdem versenden viele Ostergrüße oder Kreativangebote für Kinder per Post. Die meisten Kirchen sind weiterhin und gerade an den Osterfeiertagen für stilles Gebet geöffnet, in vielen Kirchen weisen kreativ gestaltete Plakate und Stellwände auf das Ostergeschehen hin.

Andacht und stilles Gebet

Die Glocken der evangelischen und katholischen Kirchen in Wiesbaden werden am Sonntag um 12:00 Uhr für etwa 10 Minuten läuten und zum stillen häuslichen Gebet einladen.

Wer zur gewohnten Zeit nicht auf den Gottesdienst verzichten möchte, kann diesen im Livestream oder auch versetzt on-Demand in den nachfolgenden evangelischen Kirchen besuchen. In der Nacht von Karsamstag auf Ostersonntag wird aus der Evangelischen Jugendkirche die Nacht der Lichter ins Internet übertragen. Die Nacht der Lichter beginnt um 23:30 Uhr. Das Ende der Übertragung ist für 0:15 Uhr angesetzt. Alle weiteren Informationen zum Angebot gibt es unter: www.stajupfa.de.

Gottestdienste online

Die Marktkirche bietet jeweils um 10:00 Uhr Kurz-Gottesdienste, die Johanneskirche im Weidenborn streamt ihre Feiertagsgottesdienste mit Pfarrer Stephan Da Re, die Lutherkirche Wiesbaden feiert Gottesdienste mit Pfarrerin Ursula Kuhn (Karfreitag 10:00 Uhr) und Dekan Dr. Martin Mencke (Ostersonntag 10:00 Uhr), die Ringkirchengemeinde feiert neben einem Karfreitagsgottesdienst eine Internet-Osterfeier unter dem Titel Er war begraben drei Tage lang.

In den Stadtteilen bietet die Thalkirchengemeinde Sonnenberg zwei Kurz-Gottesdienste mit Pfarrer Thomas Hartmann, die Evangelische Kirche Bierstadt feiert zwei Gottesdienste mit Pfarrer Andreas Friede-Majewski, die Paulusgemeinde Erbenheim mit Pfarrer Holger Fritz und die Evangelische Kirche Auringen feiert mit Pfarrerin Bea Ackermann einen Gottesdienst für Erwachsene und einen für Kinder.

Gottesdienste im Fernsehen

ARD-Fernsehen:  
Karfreitag, 10. April, 10 Uhr, evangelischer Gottesdienst aus der Frauenkirche in Dresden.
Ostersonntag, 12. April, 11 Uhr, katholischer Gottesdienstes aus Rom mit Papst Franziskus.
Ostermontag, 13. April, 11 Uhr, evangelischer Gottesdienst aus der Kirche St. Nicolai in Lemgo.

ZDF:
Samstag, 11. April, 23 Uhr, Katholische Osternachtsfeier, St. Gotthardkapelle des Mainzer Doms.
Ostersonntag, 12. April, 9.30 Uhr, evangelischer Gottesdienst aus der Saalkirche Ingelheim mit der westfälischen Präses Pfarrerin Dr. Annette Kurschus und Pfarrerin Anne Waßmann-Böhm.

HR-Fernsehen und SWR-Fernsehen:
Ostermontag, 13. April, 9.05 Uhr, jüdischer Gottesdienst zum Pessachfest in der Westend-Synagoge in Frankfurt am Main.

NDR-Fernsehen:
Samstag, 11. April, 23.10 bis 23.55 Uhr, Ökumenischer Gottesdienst zur Feier der Osternacht mit Landesbischof Ralf Meister, Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannover, und Bischof Heiner Wilmer, Bistum Hildesheim.

BR-Fernsehen:
Samstag, 11. April, 22 Uhr, Evangelischer Gottesdienst zur Osternacht aus der Himmelfahrtskirche in München-Sendling mit dem EKD-Ratsvorsitzenden Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm.

Alle Links zu den Online-Angeboten, Öffnungszeiten von Kirchen und weitere Infos unter www.dekanat-wiesbaden.de

Lithurgie

Der Ostersonntag ist im Christentum der Festtag der Auferstehung Jesu Christi, der nach dem Neuen Testament als Sohn Gottes den Tod überwunden hat. Es ist der ranghöchste Feiertag im Kirchenjahr. Mit ihm beginnen das Osterfest und die Osterzeit, zugleich beendet die liturgische Vesper des Ostersonntags das Triduum Sacrum / die heiligen drei Tage. (Quelle: Wikipedia – Bild Bibel / Pixabay / mzmatuszewski0 ∆)

Weitere Nachrichten lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite vom Dekanat Wiesbaden finden Sie hier www.dekanat-wiesbaden.de.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!