Menü

kalender

Juni 2024
S M D M D F S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Partner

Partner

/* */
Peter Majer, Reka Martonffy und Miklos Majer, Interpreten im Rahmen der Daniel-Honsack-Gedächtniskonzerte ©2018 Künstler

Nächstes Daniel Honsack Gedächtniskonzert im Forum Naurod

Im Rahmen der Daniel-Honsack-Gedächtniskonzerte treten am 2. November die Solisten Peter Majer, Reka Martonffy, Miklos Majer und Ursula Monter zusammen auf. Im Forum Naurod präsentieren sie unter anderem Werke von Bach, Haydn und Schumann.

Volker Watschounek 6 Jahren vor 0

Am Anfang standen ein Pressetermin und ein Stutzflügel im Rathaus Biebrich. Der Flügel wurde nur für Trauungen genutzt. Kulturliebhaber Daniel Honsack inspirierte dieser zu mehr.

Die Anekdote geht auf das Jahr 2009 zurück. Daniel Honsack war es, der im Biebricher Rathaus eine Konzertreihe initiierte. Infolge einer schweren Erkrankung verstarb Hinsack jedoch 2009 im Alter von nur 33 Jahren.

Forum Naurod, kurz gefasst

Daniel Honsack Gedächtniskonzert –The trumpet shall sound
Wann: Freitag, 2. November 2018, 19:00 Uhr, Einlass ab 18:00 Uhr
Eintritt: frei
Wo: Forum Naurod, Kellerskopfstraße 4, 65207 Wiesbaden (Karte / Navigation)

In Gedenken an den Kulturliebhaber wird die Konzertreihe von seiner Lebensgefährtin Sandra Wintermeyer und der Saxophonistin Steph Winzen auch im November weitergeführt. So treten am  2. November Peter Majer (Trompete), Reka Martonffy (Sopran), Miklos Majer (Trompete) und Ursula Monter (Klavier) im Forum Naurod auf.

The trumpet shall sound

Das Konzertprogramm steht unter dem Thema „The trumpet shall sound“. Gespielt werden im ersten Teil unter anderem Werke von Johann Sebastian Bach, Joseph Haydn oder Robert Schumann. Nach der Pause werden zeitgenössische Stücke etwa von Georg Phillipp Telemann und Eugen Bozzan klangvoll interpretiert.

Hintergrund der Daniel-Honsack-Gedächtniskonzerte

Daniel Honsack (1976-2009) war ein Kulturschaffender im wahrsten Sinne des Wortes: Unter anderem rief er im Jahr 2009 die Konzertreihe im Biebricher Rathaus ins Leben und schuf damit eine Plattform für junge Künstler am Beginn ihrer Karriere. Dieses Projekt war sein letztes, bevor er im Dezember 2009 einer schweren Krankheit erlag. Heute wird die Konzertreihe von seiner Lebensgefährtin Sandra Wintermeyer und der Saxophonistin Steph Winzen in seinem Gedenken weitergeführt und vom Ortsbeirat sowie der Ortsverwaltung Naurod unterstützt.

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.