Alte Gemäuer, Spannende Architektur, Musik, Licht und Kunst: 21 Wiesbadener Kirchen öffnen am Freitag einen Abend lang die Pforten udn präsentieren sich im besten Licht.

Das Angebot bei der Nacht der Kirchen ist so vielfältig wie jedes Jahr. Um die Vielfalt von Wiesbadens Kirchen entsprechend kennenzulernen, lohnt sich ein Blick in das Programm, dass Sie sich hier gleich herunterladen können.

Nacht der Kirchen, kurz gefasst

Wann: 7. September, offziell ab 17:45 Uhr
Wo: Wiesbadener Stadtgebiet

Der Eintritt zu allen Kirchen und allen Veranstaltungen
ist frei ebenso wie der Shuttlebus

Auch wenn zeitweise keine Veranstaltung stattfindet,
sind alle beteiligten Kirchen von 18 bis 24 Uhr geöffnet

Barrierefreie Kirchen sind im Programm Wiesbadens Kirchen öffnen ihre Tore und stellen sich vor. Im Build die Ringkirche: Bild: Volker Watschounekmit Rollstuhl-Symbol gekennzeichnet

ökumenische Schlussandacht um 23:30 Uhr ist in
der Marktkirche

Mehr als 80 Angebote sind dort aufgelistet: Neben einem breiten Musikprogramm werden auch Kunst und Kabarett, ein Lesemarathon, Taizé-Gebete und Andachten sowie Turm- und Kirchenführungen angeboten.

Nacht der Kirchen Shuttle Service

Das Besondere an der Nacht der Kirchen: Besucher können sich ihr Programm selbst zusammenstellen, in den Kirchen nach Lust und Laune verweilen oder einfach weitergehen – spontan oder geplant. Alle beteiligten Kirchen werden mit dem kostenlosen Bus-Shuttle-Service von ESWE-Verkehr verbunden. Die Busse fahren im Halbstundentakt.

Ein Sonderbus fährt darüber hinaus die Russisch-Orthodoxe Kirche auf dem Neroberg an (19.45 und 20.45 Uhr ab Hauptbahnhof).

Shuttle A: Hautpbahnhof – Nordenstadt – Breckenheim – Igstadt – Kloppenheim – Bierstadt – Markthirche – Bergkirche – Kreuzkirche – Ringkirche – St. Bonifatius – Hauptbahnhof – Luther-/Dreifaltigkeitskirche – Hauptbahnhof

Shuttle A: Hautpbahnhof – Nordenstadt – Breckenheim – Igstadt – Kloppenheim – Bierstadt – Markthirche – Bergkirche – Kreuzkirche – Ringkirche – St. Bonifatius – Hauptbahnhof – Luther-/Dreifaltigkeitskirche – Hauptbahnhof

Kirchen der östlichen Stadtteile

Zum ersten Mal können Besucher in diesem Jahr auch die Kirchen in den östlichen Stadtteilen Wiesbadens erkunden: St. Birgit in Bierstadt, die evangelischen Kirchen in Kloppenheim, Igstadt und Breckenheim sind mit von der Partie ebenso wie die katholische Christ König und evangelische Kirche in Nordenstadt.

Kirchen in der Innenstadt

Außerdem öffnen sechs protestantische Innenstadtkirchen – Versöhnungsgemeinde, Ringkirche, Bergkirche, Lutherkirche, Marktkirche, Kreuzkirche – der Kirchenladen Schwalbe 6, die katholische Bonifatiuskirche, Dreifaltigkeit und die Jugendkirche Kana (Maria Hilf).

Ein Abstecher lohnt auch in die sanierte Klinikkapelle des JoHo – den Innenraum der Kapelle hat der Biebricher Künstler Eberhard Münch gestaltet.

Bestechende Führungen

In St. Augustine in der Wilhelmstraße kann man bei einem Quiz alles über die Welt der Anglican Church erfahren, die Alt-Katholische Friedenskirche in der Platter Straße /Ecke Schwalbacher Straße lockt mit einem breiten Musikprogramm und erstmals ist auch die evangelischen Freikirche Move Church in Nordenstadt mit dabei. Hier können sich Besucher davon überzeugen, wie bunt und weltoffen das kirchliche Leben in Wiesbaden ist.

Zu zwei einstündigen Führungen um 20 und 21 Uhr öffnet die Russisch-Orthodoxe Kirche auf dem Neroberg. (Foto: Arndt Schlüter)

22 Kirchen und mehr als 80 Programmpunkte. Den Überblick behalten. ©2018 Evangelisches Dekanat

22 Kirchen und mehr als 80 Programmpunkte. Den Überblick behalten. ©2018 Evangelisches Dekanat

Auszug aus dem Programm

St. Augustine of Canterbury, Frankfurter Straße 3, 65189 Wiesbaden

18 Uhr Anglican Evensong – Anglikanische Abendandacht mit Chor
20 Uhr St. Augustine’s in Concert – Musik aus dem umfangreichen Repertoire der Gemeinde
22 Uhr Anglikanisch für Anfänger – Eine interaktive Reise durch die Welt der „Anglican/Episcopal Church“ An fünf Stationen stehen Kenner Rede und Antwort darüber, wer wir sind, woher wir kommen und was wir glauben. Bei Aktionen rund um Geschichte, Personen und Orte der anglikanischen Gemeinschaft können Sie Punkte sammeln und am Ende einen der attraktiven Preise bei unserem „Anglikanisch für Anfänger“-Quiz gewinnen!
23.30 Uhr Ökumenische Schlussandacht Zentrale Abschlussandacht mit Abendsegen Dekan Klaus Nebel (kath. Kirche), Dekan Dr. Martin Mencke (ev. Kirche) und Rev. Christopher Easthill (anglik. Kirche) Erika LeRoux (Orgel)

22 Kirchen und mehr als 80 Programmpunkte. Den Überblick behalten. ©2018 Evangelisches Dekanat

22 Kirchen und mehr als 80 Programmpunkte. Den Überblick behalten. ©2018 Evangelisches Dekanat

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!