Blauer Azurit, roter Zinnober oder Diamanten. Wissenschaftliche Mineraliensammlung auf 250 Quadratmetern. Woanders im gleichen Haus Buntstiftzeichnungen und großformatige Aquarelle von Slawomir Elsner.

Das Museum Wiesbaden lädt am kommenden Wochenende bei freiem Eintritt zum Besuch der aktuellen Sonderausstellungen und Sammlungspräsentationen in Kunst und Natur ein. Im Mittelpunkt für Klein und Groß steht die Sonderausstellung Kristalle — Vom Diamanten bis zum Gips. Aufgrund der Corona-Lage müssen die Besucher sich ein Zeitfenster und ein kostenloses Ticket buchen

Landesmuseum (Museum Wiesbaden), kurz gefasst

Tag der offenen Tür –„Kristalle — Vom Diamanten bis zum Gips“, „100 Jahre Jawlensky in Wiesbaden“ oder /und „Slawomir Elsner — Präzision und Unschärfe“
Wann: Samstag, 8. Januar 2022, ab 10:00 Uhr
Wo: Hessisches Landesmuseum für Kunst und Kultur (Museum Wiesbaden), Friedrich-Ebert-Allee 2, 65185 Wiesbaden (Anfahrt planen!)
Öffnungszeiten: dienstags und donnerstags von 10:00 bis 20:00 Uhr, mittwochs und freitags 10:00 bis 17:00 Uhr, samstags, sonntags und feiertags von 10:00 bis 18:00 Uhr,  montags geschlossen
Eintritt: 10,00 (Sonderausstellung) // Kinder- und Jugendliche freier Eintritt

Freier Eintritt an jedem ersten Samstag im Monat

Die Sonderausstellung Kristalle — Vom Diamanten bis zum Gips präsentiert ungefähr 1000 Beispiele von Formen- und Farbenreichtum der Minerale aus der eigenen Sammlung des Museums und weitere besondere Stücke aus Mainz und Marburg. Kinder und Erwachsene können mit den Augen, den Händen sowie mit Experimenten in dieser Ausstellung die Welt der Minerale und die Besonderheiten der Kristalle erkunden.

Familienführung

Um 12:00 und 12:45 Uhr können Eltern mit ihren Kindern an Familienführungen teilnehmen. Die Führung dauert etwa 30 Minuten. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Kostenfreie Tickets gibt es an der Tageskasse. Wer sicher gehen möchte, bucht sich ein Ticket unter tickets.museum-wiesbaden.de oder am Ende der Seite. Junge Gäste können sich über die MuWi-Wundertüten freuen, die am Freien Samstag von 11:00 — 15:00 Uhr verteilt werden. Von 12:00 — 16:00 Uhr stehen ferner die Museumsguides in der Wandelhalle für Gespräche bereit.

Alles — 100 Jahre Jawlensky in Wiesbaden

Neben den Dauerausstellungen in den Bereichen Kunst und Natur können derzeit auch die Jubiläumsausstellung Alles — 100 Jahre Jawlensky in Wiesbaden (bis 27. März 2022), die Sonderschau Slawomir Elsner — Präzision und Unschärfe (bis 6. März 2022) sowie die Studienausstellung Deutschlands Panda – Der Gartenschläfer (bis 24. April 2022) und die Sammlungsintervention Viola Bittl (bis 6. Februar 2022) besucht werden.

Museum Wiesbaden: Ticket buchen

Besucher können gemäß der aktuellen Pandemieverordnung Tickets vor Ort an der Tageskasse oder über den Ticketshop online erwerben (digitale Eintrittskarte — als Code oder in ausgedruckter Form — am Tag des Besuches einfach nur noch dem Kassenpersonal vorzeigen). Die Ticketkontingente sind begrenzt. Die Dauer des Besuches ist zeitlich nicht beschränkt. Online-Tickets sind unter anderem hier zu buchen.

Hygiene- und Sicherheitskonzept

Der Besuch des Museums sowie des Café Mechtilds ist nur unter Einhaltung der 2G Regelung (geimpft oder genesen) möglich. Schulkinder benötigen die Testhefte aus der Schule. Das Museum bietet ein erprobtes Hygiene- und Sicherheitskonzept: gesonderte Besucherführungen mit begrenzten Personenzahlen, Mindestabstand von 1,5 Meter zwischen Personen muss eingehalten werden, Maskenpflicht (FFP2 oder medizinische Masken) für Gäste und Personal, Desinfektionsspender im gesamten Haus sowie erhöhte Reinigungs- und Desinfektionsintervalle. Im Vorfeld ihres Besuchs können sich die Besucher:innen auf der Website des Museums im Detail informieren (www.museum-wiesbaden.de/covid-19).

Trailer zur Jawlensky Ausstellung

Bild oben ©2020 Bern Fickert / Museum Wiesbaden

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite vom Museum Wiesbaden finden Sie unter museum-wiesbaden.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!