Menü

kalender

Juni 2024
S M D M D F S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Partner

Partner

/* */
v.l.n.r.: Landtagsabgeordnete Astrid Wallmann, Stadtkämmerer Axel Imholz, Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz , Schulleiterin der Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule Susanne Breuer-Klein / Bäderlandschaft

Hessen unterstützt Wiesbades Bäderlandschaft

Seit 2018 investiert das Hessen im Rahmen des SWIM-Programms Millionen Euro in die Sanierung seiner Schwimmbäder und macht seine Bäder fit für die Zukunft. 750000 Euro, ein Teil davon, hat Kultusminister Alexander Lorz am 3. November der Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule zuteil werden lassen.

Volker Watschounek 3 Jahren vor 0

Unterstützung für die Bäderlandschaft. Kultusminister Lorz überreicht einen Förderbescheid über 750000 Euro für die Sanierung von vier Hallenbädern im Stadtgebiet.

Ausreichende Bewegung ist entscheidend für ein gesundes Leben. Im Rahmen des Schwimmbad-Investitions- und Modernisierungsprogramms SWIM fördert das Hessen die Sanierung und Instandhaltung der Hallenbäder. Mit jährlich zehn Millionen Euro trägt das Land dazu bei, dass ein zeitgemäßes Breitensport-Angebot gewährleistet ist. Am Mittwoch hat Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz in der Wiesbadener Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule einen Förderbescheid über 750000 Euro an Schuldezernent Axel Imholz übergeben.

„Hessen setzt sich für den Erhalt seiner Schwimmbäder ein und sorgt gleichzeitig dafür, dass sie technisch auf der Höhe der Zeit sind. Es freut mich sehr, dass unsere Landeshauptstadt erneut von dem Investitionsprogramm profitiert.“ – Minister Prof. Dr. R. Alexander Lorz

Bereits in den vergangenen Jahren hat die Landesregierung im Rahmen des Hallenbad-Investitionsprogramms HAI über 100 Hallenbäder gefördert. Das bundesweit einzigartige Programm SWIM geht darüber hinaus und investiert bis zum Jahr 2023 insgesamt 50 Millionen Euro in den Erhalt und die Erneuerung der Frei- und Hallenbäder. Das Geld dient zur Modernisierung des Thermalbads Aukammtal (Herstellung einer Thermalwasservoraufbereitung), des Schulschwimmbads der Bodelschwingh-Schule (Generalsanierung), des Freibads Kleinfeldchen (Betonsanierung im Umkleidegebäude) sowie des Hallenbads Kostheim (energetische Sanierung).

„Wiesbadens Alleinstellungsmerkmal ist seine Kurlandschaft und Bäderkultur.“ – Minister Prof. Dr. R. Alexander Lorz

Schwimmbäder sind weit mehr als nur Freizeitangebote. Das macht auch die intensive Nutzung der Hallenbäder durch Schulklassen deutlich. Dass Schüler Schwimmen lernen, sei dabei aber kein Selbstzweck, sondern trage zur Sicherheit der Bevölkerung bei, so der Minister weiter. Gerade für ältere Mitbürger ist das Schwimmen außerdem eine wesentliche Grundlage für Fitness bis ins hohe Alter dar. Ich bin mir sicher, dass die Wiesbadener schon bald von den Maßnahmen profitieren werden“, hielt der Minister abschließend fest.

Foto oben ©2021 HKM

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle internetseite des Hessischen Kultusministeriums finden Sie unter kultusministerium.hessen.de.

 

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.