Menü

kalender

Februar 2024
S M D M D F S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
2526272829  

Partner

Partner

Mehr als 800 Teilnehmer ziehen durch die Bahnhofstraße um für ein besseres Klima zu protestieren.

Globaler Klimastreik in Wiesbaden

Zwei Tage vor der Bundestagswahl haben sich in Wiesbaden am 24. September Hunderte an dem Globalen Klimastreik beteiligt. Es war ein wenig anders als sonst. Mehrere Organisationen hatten sich angeschlossen. Die Schülerbewegung ist erwachsen geworden.

Volker Watschounek 2 Jahren vor 0

Weltweit sind wieder Aktivisten von Fridays For Future auf die Straße gegangen, um für den Wandel in der Klimapolitik zu demonstrieren. 1000 waren in Wiesbaden angemeldet. 

In Berlin sollen mehr als 20000 Menschen auf die Straße gegangen sein. In Bonn rund 5000. Und in Wiesbaden sollen es von offizieller Seite mindestes 800 gewesen sein. Ob es 800 oder 1000 soll am Ende egal sein. Der Tross, der vom Wiesbadener Hauptbahnhof in die Bahnhofstraße einbog und durch die Stadt zog, war schön anzusehen und ist durchaus vergleichbar mit der Teilnehmerzahl vom ersten globalen Klimastreikt. Nachdem die ersten fast die Adelheidstraße erreicht hatten, verließen die letzten gerade den Bahnhofsvorplatz.

Wir haben keine Wahl

In Wiesbaden wie in allen anderen Städten stand der Klimastreik unter dem Motto Wir haben keine Wahl. Am Bahnhofsvorplatz hatten sie deutlich darauf hingewiesen, dass mehr als 60 Prozent der Wähler im Rentenalter seien – und nicht einmal 20 Prozent kaum älter als 20. Um aufzuklären hat Fridays for Future old scholl-mäßig Magazine auf nachhaltigem Papier drucken lassen – um sie Nachbarn in den Briefkasten zu werfen. Weil dass nicht immer erlaubt ist, gab es Anhänger, die rechtsfonform überall von außen an Briefkästen zu hängen wären. Die Aktivisten machten deutlich, dass es um den Klimastreik ginge – und die Freitags-Demo keine Wahlkampfveranstaltung sei: Für wen auch? Die Klimaschutz-Maßnahmen, die in den Wahlprogrammen aller Parteien stehen sind allesamt unzureichend. „Keine der Parteien hat einen Plan, wie das Pariser Klimaabkommen und 1,5 Grad °C einzuhalten ist. Stattdessen richten sich politische Entscheidungen nach Profitinteressen.“

Bildergalerie Globaler Klimastreik in Wiesbaden

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Fotos ©2021 Volker Watschounek

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite der Fridays for Future Bewegung finden Sie im Internet unter fridaysforfuture.de.

 

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.