Menü

kalender

Mai 2024
S M D M D F S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Partner

Partner

/* */
Tisch mit zwei Stühlen im Literaturhaus: SEO Angaben. Eckhart Nickel, Annagele Hirsch, Tilmann Allert. Andrea Maria Schenkel, Deniz Utlus

Eckhart Nickel liest „Spitzweg“

Regressiven Flirt mit dem Biedermeier: Eckhart Nickel stelt am 2. Februar seinen Roman „Spitzweg“ im Literaturhaus Villa Clementine vor. Als zufriedener Kunstbanause offenbart sich der Erzähler, wie seine Spitzweg-Begeisterung geweckt wurde.

Volker Watschounek 1 Jahr vor 1

Von der Handlung, über die Figuren, die Welt, in der sie sich bewegen, bis hin zur Sprache – alles ist herrlich künstlich.

Der Rezensent Cornelius Pollmer lüftet in der Süddeutschen Zeitung seinen imaginären Chapeau Claque vor Eckhart Nickel und dessen zweitem Roman, der da selbst ist, wovon er so gekonnt erzählt: Kunst!

Villa Clementine, kurz gefasst

Buchvorstellung – Eckhart Nickel liest „Spitzweg“
Wann: Donnerstag, 2. Februar 2022, 19:30 Uhr
Wo: Villa Clementine, Frankfurter Str. 1, 65183 Wiesbaden (Anfahrt planen!)
Eintritt: 12,00 Euro, ermäßigt 9,00 Euro

Karten im Vorverkauf zu zwölf, ermäßigt neun Euro gibt es in der Tourist-Information Wiesbaden oder online übers Internet unterwww.wiesbaden.de.

Eine gedankenlose Bemerkung wird der Kunstlehrerin zum Verhängnis. Mit den Worten Mut zur Hässlichkeit lobte sie Kirstens Selbstporträt, womit sie sie vor der ganzen Klasse bloßstellte. Der namenlose Protagonist und sein Freund Carl sind außer sich und wollen die Mitschülerin rächen. Es folgt ein aberwitziger Plan, bei dem nicht nur das Porträt, sondern auch Kirsten selbst am Ende verschwinden. Spitzweg ist ein zynischer Roman voller Bezüge und Anspielungen über Bilder und Abbilder in einer zunehmend digitalen Gesellschaft.

Eckhart Nickel ist persönlich im Literaturhaus zu Gast. Seinen für den Deutschen Buchpreis nominierten Roman „Spitzweg“ stellt er dort gerne vor. Moderiert wird der Abend von der Journalistin Sandra Kegel (FAZ). Beginn der Autorenlesung ist um 19.30 Uhr.

Zur Person Eckhart Nickel

Eckhart Nickel, geboren 1966 in Frankfurt, begann seine schriftstellerische Karriere als gefeierter Popliterat. Im Jahr 2019 erhielt er den Friedrich-Hölderlin-Förderpreis der Stadt Bad Homburg. Mit seinen beiden bisher erschienenen Romanen „Hysteria“ (2017) sowie mit „Spitzweg“ (2022) war er jeweils für den Deutschen Buchpreis nominiert.

Foto oben ©2022 Volker Watschounek

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite vom Literaturhauscafé finden Sie unter www.wiesbaden.de.

 

1 Kommentar

1 Kommentar

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.