Menü

kalender

Februar 2024
S M D M D F S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
2526272829  

Partner

Partner

Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende.

Preisgericht wählt sieben Entwürfe für die zweite Wettbewerbsphase aus

Das Preisgericht der Landeshauptstadt hat sieben Ideen zum Projekt Ostfeld ausgewählt. Diese gehen jetzt in die zweite Runde, bei der sich auch Bürger zu Wort melden können. Wer die Entwürfe sehen möchte, kann dies am 2. Dezember im RMCC.

Volker Watschounek 3 Monaten vor 0

Jetzt dürfen sich Bürger zu Wort melden. Sieben Entwürfe sind in der zweien Runde. Wie Sie aussehen, sehen Interessierte am Wochenende im RMCC. 

Die erste Etappe des europaweiten städtebaulichen und landschaftsplanerischen Ideenwettbewerbs für das Ostfeld ist erfolgreich abgeschlossen. Aus 25 eingereichten Arbeiten hat die Jury sieben Entwürfe für die zweiten Wettbewerbsphase zugelassen.

Der Ideenwettbewerb Ostfeld zeichnet sich durch eine starke kooperative Komponente aus, wodurch ein intensiver Austausch der teilnehmenden Büros mit der interessierten Bürgerschaft ermöglicht wird.

Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende

Die Preisgerichtssitzung, die am 29. November in den Räumen der Casino-Gesellschaft in Wiesbaden stattgefunden hat, umfasste knapp 90 Personen, darunter Experten aus den Bereichen Stadt- und Landschaftsplanung sowie Wiesbadener Stadträte. Externe Fachexpertinnen und -experten zu den Themen Klima, Energie und Mobilität unterstützten das Preisgericht bei der Entscheidungsfindung. Andrea Gebhard, Präsidentin der Bundesarchitektenkammer und Vorsitzende des Preisgerichts, betonte, dass die ausgewählten Arbeiten das höchste Potential für eine innovative und praktikable Fortentwicklung des Gesamtgebiets haben.

In den Augen des Preisgerichts haben die sieben ausgewählten Arbeiten die Aufgabenstellung sehr gut erfüllt. Die hier entwickelten Ideen und Lösungsansätze sind vielversprechend und eignen sich am besten für die weitere Ausarbeitung.

Andrea Gebhard

Für die zweite Phase des Wettbewerbs wurden sieben Planungsteams ausgewählt, darunter bekannte Namen wie Studio Wessendorf (Berlin), DLA Landschaftsarchitekten Bittkau-Bartfelder PartGmbB (Wiesbaden) und schneider + schumacher Städtebau GmbH (Frankfurt a.M.), GTL Landschaftsarchitektur, Triebswetter Mauer Bruns Partner mbB (Kassel).

Vorstellung der Entwürfe

Im nächsten Schritt sollen die Anregungen der Bürger einfließen. Am Samstag, dem 2. Dezember, ab 12:30 Uhr, werden die sieben ausgewählten Büros im Rhein-Main Congress-Center (RMCC) ihre Planungsvorschläge der interessierten Öffentlichkeit vorstellen. Zwischen dem 2. Dezember 2023 und dem 3. Januar 2024 können die Bürgerinnen und Bürger die Arbeiten auch online auf www.mehrwiesbadenwagen.de einsehen und kommentieren.

Zwischenpräsentation  

Die weiteren Schritte der Bürgerbeteiligung und Informationsformate sind bis ins Jahr 2024 geplant. Eine öffentliche Zwischenpräsentation der weiter ausgearbeiteten Entwürfe ist für Samstag, den 25. Mai 2024, vorgesehen, wobei das Feedback der Bürger erneut eine zentrale Rolle spielen wird. Die endgültige Entscheidung des Preisgerichts über die Sieger des Ideenwettbewerbs wird voraussichtlich Ende Oktober 2024 bekannt gegeben.

Bild oben ©2021 3deluxe

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Ostfeld lesen Sie hier.

Die Internetseite zum Ostfeld finden Sie unter www.wiesbaden.de zu finden.

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.