Eine Doppelbewerbung erhält man nicht alles tage. Umso überzeugender ist diese, wenn beide schon Jahre lang zusammen erfolgreich arbeiten: Veldman und Fisher eben.

Für die Neubesetzung der Chefarzt-Position ihrer Kinderklinik setzen die Helios Dr. Horst Schmidt Kliniken Wiesbaden auf ein Führungsduo. Ab 1. Oktober 2021 werden die beiden Pädiater PD Dr. Doris Fischer (52) und Prof. Dr. Alex Veldman (52) gemeinsam die Klinik für Kinder und Jugendliche leiten. Das Kollegialsystem der beiden Fachärzte ist erprobt und hat sich bewährt: Seit knapp vier Jahren leitet das eingespielte Team als Chefärzte die Kinder- und Jugendmedizin am St. Vincenz Krankenhaus in Limburg. PD Dr. Fischer und Prof. Dr. Veldman haben die Kinderklinik in Limburg mit ihrer Fachexpertise auf- und ausgebaut. Beide Mediziner haben eine Zusatzausbildung in der Neonatologie. PD Dr. Fischer bringt außerdem eine Ausbildung als Hämostaseologin (Expertise in der Behandlung von Gerinnungsstörungen) mit, Prof. Dr. Veldman als Kinderkardiologe. Beide Fachgebiete konnten die beiden Kinderärzte auch als spezialisierte Ambulanz am St.Vincenz-Krankenhaus anbieten.

„Eine Doppelbewerbung für eine Chefarztposition war für uns etwas komplett Neues und hat uns wirklich positiv beeindruckt. Wir sehen mit zwei hochqualifizierten Klinikdirektoren eine herausragende Chance, unsere Kinderklinik weiterhin als eine der besten im weiträumigen Rhein-Main-Gebiet zu etablieren.“ –  Sandra Henek, Geschäftsführerin der Helios HSK

Auch der Ärztliche Direktor, Prof. Dr. Kiesslich, zeigt sich stolz über die Neubesetzung: Die Chefärzte haben der Berufungskommission ihre gemeinsamen konzeptionellen Ansätze vorgestellt und konnten insbesondere mit ihren Ideen zur Fortführung der allgemeinpädiatrischen und neonatologischen Patientenversorgung auf hohem Niveau überzeugen. Beide verfügen über ein ausgezeichnetes Netzwerk und sind hochengagiert in der Facharztausbildung ihrer Mitarbeiter.

„Wir sehen es als reizvolle und anspruchsvolle Aufgabe, die Kinderklinik eines Maximalversorgers für die Zukunft zu rüsten. Wir können hier auf ein erfahrenes großes Team bauen, das es ermöglicht Kindermedizin auf höchstem Niveau anzubieten.“ – Chefärztin PD Dr. Doris Fischer

Seit ihrem Studium in Frankfurt kennen sich die zwei zukünftigen Klinikdirektoren, die beide am Universitätsklinikum Frankfurt als Kinderärzte praktiziert haben. Beide sind davon überzeugt, dass sie als Team stärker sind als die Summe der Einzelpersonen. Medizin ist Teamarbeit, betont Fischer. Und das, was als Doppelbesetzung für Deutschland noch selten scheint, ist in anderen Ländern längst üblich. Prof. Dr. Veldman kennt dieses Kollegialsystem unter anderem aus Australien, wo er längere Zeit gearbeitet hat. So führt das Duo heute schon in Limburg gemeinsam die Chefarzt-Visite durch und ist gewohnt, gemeinsam Ideen zu entwickeln und sich gegenseitig Feedback zu geben.

„Wir werden ergebnisoffen den Bedarf der ambulanten und stationären Versorgung von Kindern in und um Wiesbaden analysieren und uns entsprechend ausrichten. Die Strukturen sind dank des Vorgängers Prof. Dr. Knuf etabliert. Darauf können wir aufbauen.“ – Prof. Dr. Alex Veldman die Herangehensweise

Gemeinsamt könnten beide effektiver führen, ist Prof. Veldman überzeugt. Ihnen ist es wichtig, das gesamte Team der Helios HSK Kinderklinik frühzeitig einzubinden. Die niedergelassenen Kinderärzte sollen fortlaufend offen und transparent über den Entwicklungsprozess informiert werden. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit, so Fischer und Veldman. Das gemischte Führungsdoppel wird zum 1. Oktober 2021 an den HSK starten. Bis dahin leitet der Sektionsleiter der Neonatologie und Pädiatrische Intensivmedizin, Dr. Christian Fremerey, die Kinderklinik kommissarisch.

Über die neuen Ärzte

PD Dr. Doris Fischer (52), lebt in Idstein. Sie hat in Frankfurt an der Johann Wolfgang Goethe-Universität
Medizin studiert, 1994 ihre Approbation und 1995 ihre Promotion abgeschlossen. Danach folgten die Ausbildungen zur Kinderärztin in Frankfurt mit Facharztprüfung 2003, die Asbildung zur Neonatologin in Frankfurt mit Prüfung 2004, die Ausbildung zum Hämostaseologin in Frankfurt mit Prüfung 2008. Während ihrer Habilitation in Frankfurt an der J.W. Goethe Universität, Abschluss 2020, arbeitete sie von 1994 bis 2017 an der J.W. Goethe Universität. Seit 2017 ist sie Chefärztin in Limburg  am St. Vincenz Krankenhaus – und bald an der HSK in Wiesbaden.

Prof. Dr. Alex Veldman, (52 Jahre), lebt in Kronberg. Er hat ebenfalls in Frankfurt  an der Johann Wolfgang  Goethe Universität studiert, seine Approbation 1996 und seine Promotion 1997 abgeschlossen. Danach folgten die Ausbildungen zum Kinderarzt in Frankfurt, zum Neonatologen in Frankfurt, zum Kinderkardiologen in Gießen.In Gießen habilitiert Veldmann dann mit Prüfung 2009. Während seiner Habilitaion ist er tätig in Frankfurt und Gießen. 2007 zieht es ihn nach Melbourne an die Monash University. 2017 kehrt er zurück um in Limburg am St. Vincenz Krankenhaus eine Stelle anzunehmen. Erwähnenswert ist außerdem seine Tätigkeit in Marburg/King of Prussia sowie die Gründung der Firma Jetcall 1999, deren Direktor er ist.

Foto: ©2021 HSK Kliniken

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Dotzheim lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite der DGK mit Informationen zum Zertifikat finden Sie unter hfu.dgk.org.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!