Menü

kalender

Juni 2024
S M D M D F S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Partner

Partner

/* */
Taskforce Innenstadt in Wiesbaden ein verbindendes Zeichen

Wiesbadener Weihnachtsmacher

Richtig weihnachtlich ist es geworden. Am Sonntag ist der erste Advent und der Sternschnuppenmarkt hat am Dienstag geöffnet. Den letzten Schliff erhalten Wiesbadens Fußgängerzonen von den Einzelhändlern selbst – wenn sie die städtischen Tannenbäume individuell schmücken.

Volker Watschounek 3 Jahren vor 0

Taskforce Innenstadt im Weihnachtsfieber: Nur. och wenige Tage bis zum ersten Advent. Bis dahin sollen Geschmückte Bäume, Videogrüße und Specials in den Geschäften fertig sein.

Wir durchleben wechselvolle und herausfordernde Zeiten, da tut es gut, auch einfach mal wieder ein Stück Tradition in der Innenstadt zu sehen, klassisch und schön, sagt IHK-Hauptgeschäftsführerin Sabine Meder und meint damit das Schmücken der Weihnachtsbäume, das von der Taskforce Innenstadt organisiert wird.

„Für uns ist es eine Herzensangelegenheit bei der Aktion mitzumachen. ‚Die WeihnachtsmacherInnen‘ lassen die Wiesbadener Innenstadt in den kommenden Wochen erstrahlen und dabei möchten auch wir gerne Akzente setzen.“ – Sabine Schaefer, Geschäftsführerin Schuh-Schaefer

Auch in diesem Jahr setzt die Taskforce ein verbindendes Zeichen und sorgt zusammen mit der Stadt in der Fußgängerzone für eine schönere Weihnachtsatmosphäre. Die platzierten Tannenbäume sind erst der Anfang. Jetzt wo sie stehen, sind Wiesbadens Einzelhändler an der Reihe. Wie im vergangenen Jahr können sie die Weihnachtsbäume vor ihren Ladenlokalen individuell weihnachtlich gestalten. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Ergänzend nehmen verschiedene Geschäftsinhaber einzelne kurze Videos mit weihnachtlichen Grüßen auf – die direkt über die QR-Codes an den einzelnen Bäumen abgerufen werden können.

„Der Baum von Schuh-Schaefer wird dieses Mal besonders bunt. Unser Ziel ist es vor allem etwas Fröhlichkeit in die Innenstadt zu zaubern. Ein Besuch an unserem Baum lohnt sich übrigens doppelt. Wer genau hinschaut, kann neben den vielen bunten Dekoelementen viel-leicht auch einen Rabattgutschein entdecken.“ – Sabine Schaefer, Geschäftsführerin Schuh-Schaefer

In den nächsten Tage werden in der Kirchgasse und der Langgasse 25 Weihnachtsbäume von Unternehmen wie Die Bewegungsoptimisten, Galeria Karstadt Kaufhof, Kaufmanns Kaffeerösterei, Peek & Cloppenburg, Schuh-Schaefer, Urban & Country – OUTDOOR, VRM, der Industrie- und Handelskammer , der Congress & Marketing GmbH und die Wirtschaftsförderung Wiesbaden weihnachtlich in Szene gesetzt. Zu den Bäumen bereiten einige Geschäfte auch spezielle Weihnachtsaktionen vor. Bis Donnerstag sollen die Bäume fertig geschmückt sein. Wer beim Dekorieren live dabei sein möchte, kann am Donnerstag dem Team von Schuh-Schaefer ab 11:00 über die Schulter schauen. Das Team hat die Patenschaft für Baum Nr. 10 in der Kirchgasse übernommen.

 „Die Anforderungen an Innenstädte haben sich verändert. Neben attraktiven Einkaufsangeboten werden entsprechende Erlebnisräume immer wichtiger. Einzelhandel, Gastronomie, Kultur, Bildung, Tourismus – all das sollte gemeinsam gedacht werden.“ – Sabine Meder, Hauptgeschäftsführerin

2019 wurde die Taskforce Innenstadt von der IHK Wiesbaden an den Start gebracht. Ziel ist es, die Wiesbadener Innenstadt mit großen und kleinen Aktionen attraktiver zu machen und weiterzuentwickeln. Die Zeithorizonte können dabei sehr unterschiedlich sein, je nach Projekttiefe.

Foto oben ©2021 Volker Watschounek

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite der IHK-Wiesbaden finden Sie unter www.ihk-wiesbaden.de.

 

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.