Missverständnisse zwischen den Behörden und dem Hessischen Staatstheater hatten vergangene Woche zur kurzfristigen Schließung geführt. Diese sind ausgeräumt: Re-Start und Wiederaufnahme am Dienstag.

Mit dem von der Stadt Wiesbaden am Montag genehmigten Hygienekonzept wird das Hessische Staatstheater Wiesbaden ab dem 29. September 2020 den Spielbetrieb wieder aufnehmen – und so wird im ausverkauften Kleinen Haus um 19:3o Uhr das Theaterstück Casino aufgeführt.

Konzept zugelassen

Das geänderte Konzept sieht nun die Nutzung des Großen Hauses mit maximal 298 Personen und die Nutzung des Kleinen Hauses mit maximal 77 Personen vor. Zwischen den gebuchten Sitzplätzen werden jeweils zwei Plätze frei gelassen, sodass 1,50 Meter Abstand in alle Richtungen eingehalten wird. Das entspricht der Corona-Kontakt-Betriebsbeschränkungsverordnung des Landes und damit dem momentan geltendem Recht. Ein neues Konzept zur Nutzung des Foyers, des Studios sowie der Wartburg wird derzeit überprüft.

Wiederaufnahme

Der Spielplan wird bis zum 31. Dezember 2020 leicht modifiziert. Alle Vorstellungen der Wiederaufnahme. Romulus der Große müssen leider entfallen. Die Premiere des JUST-Musicals Frankenstein Junior ist am 6. Oktober im Kleinen Haus zu erleben.

Die VorstellungenWas das Nashorn sah, als es auf der anderen Seite des Zauns schaute am 19. und 20. Oktober in der Wartburg und Frankenstein Junior am 24. Oktober im Kleinen Haus müssen leider entfallen.

Der Spielplan für Oktober ist ab dem 29. September online

Schutz-und Hygienemaßnahmen

Aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung der Infektion mit dem Corona-Virus finden alle Vorstellungen unter strengen Schutz-und Hygienemaßnahmen statt. Dazu zählt etwa, dass beim Theaterbesuch die Kontaktdaten der Besucher erfasst werden. Dies dient der besseren und schnelleren Nachverfolgung in einem Verdachtsfall.
Das Staatstheater bitte seine Gäste nur gesund zu kommen: Sollten Sie vor einem Theaterbesuch Fieber, Husten, Schnupfen oder ähnliche kritische Symptome feststellen, bittet das Staatstheater zum Schutz der anderen Gäste, auf den Vorstellungsbesuch zu verzichten. Im Sinne der gegenseitigen Rücksichtnahme empfiehlt das Staatstheater im gesamten aus einen Mund-Nase-Schutz zu tragen. Ansonsten gilt es die AHA-Regeln zu befolgen. Ausführliche Informationen aller Hygienemaßnahmen finden Sie unter www.staatstheater-wiesbaden.de.

Hessiscches Staattheater

Hessiscches Staattheater ©2019 Volker Watschounek

Bereits gekaufte Karten

Nicht alle Tickets können aufgrund der reduzierten Kapazität und der Sperrung jeder 2. Reihe ihre Gültigkeit behalten. Karteninhaber, die neue Tickets brauchen, werden einerseits vom Theater informiert und andererseits gebeten, die Hinweise auf der Website des Theaters zu beachten. Bereits gekaufte Tickets können gegen einen Gutschein umgetauscht oder gänzlich zurückerstattet werden. Wenn als Gruppe gebucht wurde, bearbeitet das Gruppenbüro die Anfragen und eventuelle Umbuchungen. Alle Abonnenten erhalten vom Abonnementbüro per E-Mail oder Post Nachricht mit allen nötigen Details.

Erreichbarkeit

Theaterkasse:

Telefonisch Montag bis Freitag von 10:00 – 19:30 Uhr, Samstag von 10:00 – 14:00 Uhr Sonntag & Feiertag von 11:00 – 13:00 Uhr unter der 0611.132 325

Per E-Mail unter vorverkauf@staatstheater-wiesbaden.de

 Abonnement-Büro:

Telefonisch Montag, Mittwoch und Freitag von 10:00 – 18:00 Uhr, Dienstag und
Donnerstag von 10:00 – 19;:00 Uhr und Samstag 10:00– 14:00 Uhr unter der 0611.132 340
Per E-Mail unter abonnement@staatstheater-wiesbaden.de

Gruppenbüro:

Telefonisch Montag bis Donnerstag von 9:00 – 16:00 Uhr sowie Freitag von 9:00 – 15:00 Uhr unter der 0611.132 300

Per E-Mail unter gruppenticket@staatstheater-wiesbaden.de

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite des Hessischen Staatstheaters finden Sie unter staatstheater-wiesbaden.de.

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!